HELLS ANGLES: Rocker rasen in Gruppe von Gegnern und stechen auf Opfer ein

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 11.06.2020


ein kleintransporter raste in eine
menschengruppe mit voller absicht
anschließend gehen die sechs insassen
des fahrzeugs auf die gruppe losschlagen
auf sie ein
das opfer wird durch ein messer verletzt
die angreifer flüchteten
hintergrund ist eine rock cafe de die
seit langem in münchen spielt offenbar
wurde hier rache genommen
das jetzige opfer er den schnee hatte
vor mehreren monaten ein hells angel
attackiert zu dem angriff von gestern
sagte bayerns innenminister
offensichtlich haben wir es mit einer
äußerst brutalen auseinandersetzung
polizeibekannter rockergruppen zu tun
es ist unerträglich dass solche
bandenkriege auf offener straße in
münchen ausgetragen werden der bereich
um den tatort ist weiträumig abgesperrt
die fahndung läuft auf hochtouren
deshalb ist die polizei im stadtgebiet
insbesondere münchen norden mit relativ
viel personal im einsatz zu sehen uns
auch tatsächlich im moment tatsächlich
ein schwerer schutzausstattung man muss
allerdings ganz deutlich sagen dass wir
aktuell keinen hinweis darauf haben das
ist eine wie auch immer geartete
gefährdung für unbeteiligte dritte oder
die bevölkerung gibt im krankenhaus
liegen drei verletzte männer im alter
zwischen 42 und 56 jahren es besteht
keine lebensgefahr
drei personen sind bereits festgenommen
die art der tatbeteiligung wird nun
geprüft

0 Kommentare

Kommentare