WELT HINTERGRUND: Covid-19-Auswirkung - Wie Corona unser Leben verändert hat

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 11.06.2020


und marie przybilla ist bei uns im
studio und du hast dir mal zwei aktuelle
umfragen an geschaut hast die
mitgebracht wie hat sich das
konsumverhalten der deutschen durch die
korona krise denn verändert ja das ist
ganz interessant wie immer tatsächlich
ein bisschen in deutschland wir haben ja
7,3 millionen kurzarbeiter generell ist
natürlich die wirtschaftliche lage etwas
angespannt aber wir können uns das mal
ansehen denn es ist tatsächlich so dass
wir zumindest was die umfrage angeht die
stammt übrigens von
pricewaterhousecoopers noch sehr gut
durch die krise gekommen sind wenn man
nämlich die einzelnen bevölkerungsteile
befragt dann sagen also wirklich 32
prozent der deutschen gerade mal dass
sie plötzlich weniger einkommen haben in
den südländern sieht das noch mal ganz
anders aus in italien sagen dass nämlich
57 prozent der befragten und in spanien
nur 61 prozent
jetzt ist allerdings auch noch die frage
was glaubt man denn wie sich das
entwickeln wird mit den entsprechenden
haushaltsausgaben auch das habe ich noch
mal mitgebracht entsprechend in einer
grafik wo man tatsächlich sehen kann
jetzt müsste sie eigentlich kommt sie
auch schon genau man tatsächlich sehen
kann dass die meisten sogar davon
ausgehen nämlich 37 prozent dass die
ausgaben sich gar nicht verändern werden
jetzt hier durch diese krise wesentlich
höherer an ausgaben das glauben gerade
mal 16 prozent
und dass sie weniger geld sogar ausgeben
müssen das glaubt ungefähr ein viertel
der befragten an für welche produkte
wird mehr ausgegeben
da kommen wir jetzt wirklich so ein
bisschen zu diesem krise effekt das ist
ganz interessant da hat man auch in der
studie noch mal geguckt welche top 3 der
mehrausgaben und der geringeren ausgaben
gibt es denn und das ist hier das feld
wirklich sehr ins ins blickfeld auch
gerade lebensmitteleinkäufe 46 prozent
also top eins der mehrausgaben in dieser
krise
das ist wirklich im supermarkt gelandet
liegt natürlich einerseits daran dass
die leute weniger essen gehen das ist
das eine aber eben teilweise auch dass
die lebensmittelpreise natürlich
gestiegen sind gerade gemüse das weiß
jeder wenn er durch den supermarkt läuft
das ist ordentlich gestiegen immerhin da
vielleicht schon mal die gute nachricht
das könnte sich ein bisschen verbessern
dann zumindest die mehrwertsteuersenkung
die soll will zumindest der lebensmittel
handelt direkt an uns verbraucher
weitergeben ansonsten wurde für
unterhaltung für medien deutlich mehr
ausgegeben generell
medienkonsum fernsehkonsum ist auch
enorm gestiegen das heißt sie sind im
trend wenn sie jetzt gerade zu gucken
ansonsten natürlich auch nochmal
lieferdienste und weniger ausgegeben
wurde tatsächlich für jahr kleidung für
schuhe sportausrüstung und aber eben
auch für haushaltsgeräte ich habe
nochmal eine zweite studie mitgebracht
wo es ein bisschen um die mobilität geht
das nämlich die frage gewesen
sie stammt übrigens von yougov mit
welchem fortbewegungsmittel wird man
sich in zukunft mehr fortbewegen und das
ist auch sehr interessantes ist nämlich
das auto mit 41 prozent für die sagen ja
nein ich mache dann doch lieber die
strecke mit meinem eigenen oder mit dem
mietwagen
öffentliche verkehrsmittel sind gerade
mal 28 prozent die sagen das wollen sie
künftig mehr nutzen und das fahrrad eben
auch nur 26 und gerade das ist ein ganz
interessanter faktor mit den
öffentlichen verkehrsmitteln denn 35
prozent der befragten haben einfach
durch diese krise durch diese krankheit
epidemie gesagt mir ist das zu unsicher
mit den öffentlichen zu fahren deswegen
insofern der grüne trend will ich dass
man denn es ein bisschen umgekehrt außer
in berlin gehen und wirklich die einzige
stadt in dieser umfrage
die sagen nein ich fahre lieber mit dem
öffentlich als mit dem auto ich gehörte
schon immer zu diesen 26 prozent während
einzig

0 Kommentare

Kommentare