SCHULE IN DEN SOMMERFERIEN: Eltern werden entlastet - Kinder beschäftigt

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 12.06.2020


tatjana grote volt ist alleinerziehende
mutter ihre beiden kinder lara und leon
gehen seit fast einem halben schuljahr
nicht mehr regulär in den unterricht
jetzt sind bald ferien den verpassten
stoff versucht sie mit ihnen zu hause
nachzuholen das zu schaffen unmöglich
dann ist auch sehr viel frustration da
nicht nur bei den kindern auch bei den
eltern teilen weil man nicht unbedingt
viel helfen kann man versucht es zwar
aber man sei den kennen ja auch nicht
abnehmen
die müssen es ja doch noch irgendwo
alleine machen und das ist ja sehr
schwierig weil es ist halt einfacher
wenn der lehrer was erklärt und man auch
wenn der lehrer dann auch was an die
tafel schreiben kann
deshalb will schleswig holstein nun auch
unterricht in den sommerferien anbieten
damit schüler im kommenden schuljahr
nicht komplett den anschluss verlieren
kombiniert wird das ferien pauken mit
freizeitaktivitäten wie ausflügen
workshops oder theater unterricht gibt
es vor allem in den kernfächern deutsch
mathe und englisch 5 millionen euro
schießt der bund zu davon sollen unter
anderem die lehrer und lehramtsstudenten
bezahlt werden die sich freiwillig für
das projekt melden
noch gibt es das nur in schleswig
holstein aber wir wollen gerne dass
dieses angebot deutschlandweit zur
verfügung steht weil wir natürlich in
allen bundesländern jetzt lange
schließung von schulen gehabt haben wir
sind natürlich im steten austausch mit
den ländern und wir haben jetzt erste
gespräche ob wir das in anderen auch
anbieten
das ganze ist natürlich freiwillig kein
schüler muss in den ferien ran wenn er
nicht will
tatjana grotewohl würde das angebot aber
sofort annehmen auch weil das für sie
eine riesen entlastung bedeutet und sie
endlich mal wirklich urlaub hätte

0 Kommentare

Kommentare