OKLAHOMA: Das Massaker von Tulsa - als ein weißer Lynchmob auf Schwarze losging

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 12.06.2020


rauchwolken liegen über der stadt
theater im us-bundesstaat oklahoma im
jahr 1921 fast 100 jahre sind die bilder
alt sie zeigen wie ein weißer lynchmob
ein ganzes von afro-amerikanern bewohnte
stadtviertel in schutt und asche legte
auslöser war ein zeitungsbericht in dem
von der versuchten vergewaltigung einer
17-jährigen weißen durch einen
afro-amerikanischen boten jungen die
rede war
rund 300 menschen zumeist schwarze
starben bei den unruhen etwa 8000
afroamerikaner wurden obdachlos und den
lagern interniert das rote kreuz zählte
mehr als 1000 zerstörte und hunderte
geplünderte häuser

0 Kommentare

Kommentare