NATO-CHEF STOLTENBERG: Warum sich die Nato jetzt um China kümmern muss

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.06.2020


die nato in sorge peking hat nach den
usa jetzt schon den zweitgrößten
verteidigungsetat der welt und rüstet
immer stärker auf washington gerät
dadurch unter druck und nato chef jens
stoltenberg ist besorgt das bündnis
müsse sich künftig mehr um china kümmern
china kommt immer näher an die haustür
europas das land ist präsent in der
arktis in afrika und im mittelmeer
peking investiert massiv in kritische
infrastruktur in europa und ist eine
feste größe im cyberraum sagte
stoltenberg welt am sonntag
die sorgen stoltenberg sind vor allem
militärischer art china investiere
starke nuklearwaffen und
langstreckenraketen die europa erreichen
können die nato verbündeten müssten sich
gemeinsam dieser herausforderung stellen
so stoltenberg weiter

0 Kommentare

Kommentare