ADAC Crash-Test: Wie man Ladung im Auto sichern sollte | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 13.06.2020


aufprall von vorne und aufprall von
hinten ungesicherte ladung nimmt bei
einem unfall die fahrzeuginsassen
praktisch in die zange schwere möbel
pakete schlagen gegen den rücken kleine
teile die oben liegen fliegen dem fahrer
und dem beifahrer buchstäblich um die
ohren
aber nicht nur einem crash war auch
schon ein normales brems oder
ausweichmanöver kann dazu führen dass
die ladung verrutscht und dadurch
gefährlich für den insassen wird
deswegen ist ladungssicherung so wichtig
um den unterschied klar zu machen hat
der adac den crash mit gesicherter
ladung wiederholt natürlich kostet das
mehr zeit über die befestigung lösen
spanngurte einzufädeln und sich dazu ein
paar gedanken zu machen wie man die
ladung im auto am besten verteilt beim
beladen des fahrzeugs sich überlegen was
ist wirklich schwer das möglichst nach
unten das leichte nach oben bzw hinter
gegenständen was aufzustauen damit es
nicht lose durch den fahrgastraum
fliegen kann diese zeit muss man sich
einfach nehmen und einplanen
letztendlich einfach ein paar spann
kurze zur sicherheit dabei haben weil
meistens ist ein kauf doch größer als
man geplant hat
und so sieht das dann beim aufprall aus
die ladung schlägt fahrer und beifahrer
nicht ins kreuz keine einschläge im
kopfbereich spanngurte gibt es im
baumarkt für ein paar euro

In diesem Artikel:

0 Kommentare

Kommentare