KEINE FREIEN POSTEN: Commerzbank lehnt Aufsichtsratsposten für Cerberus ab

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.06.2020


die commerzbank hat die forderung des us
großaktionärs service nach zwei sitzen
im aufsichtsrat zurückgewiesen es gebe
keine freien posten hieß es in einem
brief des aufsichtsrats vorsitzenden
stefan schmittmann der der
nachrichtenagentur reuters vorliegt man
sehe keine notwendigkeit eines umbaus es
gebe im aufsichtsrat aktuell keine
vakanzen alle mitglieder seien
qualifiziert und bis 2023 gewählt der us
finanzinvestor ist mit gut 5 prozent an
der commerzbank beteiligt sein service
vor fast zwei jahren eingestiegen ist
verlor die aktie rund 60 prozent
in einem brief vom neunter juni hatte
der finanzinvestor das management der
bahn kritisiert die entwicklung als
desaströs bezeichnet und die posten im
aufsichtsrat gefordert

0 Kommentare

Kommentare