UKRAINE-KRIEG: "Flugabwehr wird zunehmend in Europa zum Schlüsselproblem" – General a. D. Kather

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.11.2022


Herr Kater nun haben wir wieder massive
Luftangriffe gesehen seitens der Russen
es ist nicht so dass die ukrainische
Luftabwehr da gar nicht funktionieren
würde gestern wurde zwei Drittel dieser
70 Raketenangriffe wurde abgewehrt man
muss aber trotzdem sagen es trifft immer
wieder die kritische Infrastruktur sind
die Ukrainer nicht in der Lage das
besser zu schützen ganz schwierig es
fehlt eindeutig an einer effizienten
Luftabwehr und das Problem ist ja dass
das nicht nur ein Problem der Ukraine
ist sondern das ist ja ein Problem der
gesamten westlichen Welt zumindestens in
Europa wir haben seit Jahren unsere
Luftabwehr unsere Flugabwehr
vernachlässigt wir sind jetzt dabei so
langsam mit ihres Tee zum Beispiel auf
data auf die Art zu kommen aber das
dauert einfach seine Zeit
ich habe oft genug gesagt es wäre an der
Zeit unsere Wirtschaft umzustellen
Hechinger hat das neulich bestätigt wir
müssen ein anderes System finden denn
Flugabwehr wird zunehmend in gesamte
Europa zum schlüsselproblem und deswegen
ist das auch ein System das auf der
Wunschliste der Ukraine ganz weit oben
steht ich würde darin die absolut erste
Priorität sehen
unser Fernsehsender Welt versorgt Sie
rund um die Uhr mit den aktuellen
Nachrichten und Hintergrund berichten
hier beleuchten wir die wichtigsten
Themen des Tages und ordnen das
Geschehen für sie ein wir sehen uns im
TV finden können
ganz einfach indem sie den
Sendersuchlauf von Ihrem Fernseher
starten eine Anleitung finden Sie hier
oben verlinkt zusammen mit einer
Erklärung wie sie uns dann über Kabel
Satellit Streaming IPTV empfangen können
hallo und ganz herzlich willkommen hier
bei Welt wenn ihr mehr News aus unserem
Team wollt dann müsst ihr einmal hier
klicken wenn ihr auf der Suche seid nach
spannenden Dokus starken Reportagen dann
geht's hier entlang und wenn ihr Welt
abonnieren wollt neu entdecken wollt
dann einmal hier klicken

0 Kommentare

Kommentare