ANGST VOR ZWEITEN CORONA-WELLE: Chinesische Behörden knallhart - Großteil von Peking abgeriegelt

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 13.06.2020


mehr als 50 tage lang hatte chinas
hauptstadt peking keine neuen lokal
übertragenden corona infektionen jetzt
aber versuchen die behörden einen
zweiten großen corona ausbruch
abzuwehren wegen dutzender neuer fälle
wurden mehrere wohngebiete abgeriegelt
die infektionen stehen im zusammenhang
mit einem großmarkt 45 marktbesucher
seien laut stadtvertretern positiv
getestet worden zeigten aber noch keine
symptome
der markt wurde ebenfalls dicht gemacht
10.000 händler und beschäftigte sollen
getestet werden auch neue schulen und
kindergärten sind geschlossen worden
zur eindämmung des virus haben die
behörden sportveranstaltungen und reisen
in andere provinzen verboten

0 Kommentare

Kommentare