UKRAINE-KRIEG: Wintereinbruch! Kiew warnt Einwohner vor neuen russischen Raketenangriffen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 27.11.2022


die Ukraine steht vor einem gnadenlosen
Winter in der Hauptstadt Kiew werden
heute kräftige Schneefälle erwartet
gleichzeitig sinken die Temperaturen
unter Null pünktlich zum Kälteeinbruch
kommt vom lokalen Netzbetreiber die
Hiobsbotschaft dass die Stromerzeuger
nur in der Lage sein dreiviertel des
benötigten Energiebedarfs zu decken
Millionen Menschen sitzen also weiter in
der Kälte noch dramatischer ist die Lage
in Hassan dort werden durch den Raketen
Terror täglich hunderte Zivilisten in
die Flucht getrieben Christoph berichtet
die Fahrzeugkolonne ist mehr als einen
Kilometer lang zu Hunderten versuchen
Menschen aus razon zu fliehen mindestens
32 Tote hat es hier seit dem Rückzug der
russischen Truppen durch täglichen
Artillerie und Raketenbeschuss gegeben
dutzende weitere wurden verletzt
es gibt keinen anderen Weg als zu gehen
drei bis vier Tage nachdem die Russen
krass und verlassen hatten begann der
starke Beschuss sie schießen auf der
Stadtzentrum auf Häuser auf alles
die ukrainische Regierung will
unterdessen Getreide am besonders von
Hunger bedrohte Länder exportieren mehr
als 20 Staaten und die EU hätten dafür
Mittel in Höhe von 150 Millionen Euro
zugesagt erklärt Präsident selenski bei
einer internationalen getreidekonferenz
in Kiew mit mindestens 60 Schiffen
sollten Länder wie Äthiopien Sudan
Südsudan Somalia und Jemen beliefert
werden
die 60 Schiffe werden ein Jahr lang die
Ernährungssicherheit für 5 Millionen
Menschen gewährleisten dies wird einer
der größten Beiträge zu globalen
Stabilität sein wir müssen Russland die
Waffe namens Hunger entreißen der Tag
der Konferenz war nicht zufällig gewählt
am Samstag gedachte die Ukraine der vom
sowjetischen Diktator Josef Stalin vor
90 Jahren ausgelösten Hungersnot in der
Ukraine des sogenannten holomer
Millionen Menschen waren damals
verhungert doch auch im aktuellen
Konflikt schrecke Russland nicht davor
zurück Hunger und Energie als Waffen
einzusetzen waren pol premier und zieht
einen drastischen Vergleich
Total War in Nazi Deutschland erklärte
den totalen Krieg als es zu verlieren
begann es setzte alle möglichen Waffen
ein einschließlich der grausamsten
Methoden bei den Russen ist es heute
genauso im Angesicht der Niederlage
greifen sie zur Zerstörung
bei erneuten russischen Angriffen auf
die ukrainische Industriestadt die Pro
wurden mehrere Wohnhäuser getroffen
mindestens 13 Menschen verletzt der
Kreml bestreitet in dessen bewusst auf
Zivilisten abzuziehen sagt aber auch
Kiew könne das Leiden beenden wenn es
die russischen Forderungen zur Beilegung
des Krieges erfüllen würde
chefsmoderatorin Tatjana Ohm steht
mitten im Schneetreiben in Kiew Tatjana
schönen guten Morgen 10.000 Haushalte
sind ja in der ukrainischen Hauptstadt
noch immer ohne Strom dein Hotel ist
zumindest zeitweise am Netz wie ist das
beschreib uns bitte mal die Lage
Alexander guten Morgen guten Morgen nach
Deutschland ja unser Hotel da haben wir
hier jetzt mehr Glück als wir es vor ein
paar Tagen im kniebe ich noch hatten hat
halt Generatoren eigene aber
gelegentlichem hört man dann wie sie
eben aussetzen wie offenbar eine Pause
eingelegt werden muss und ähm dann
geht's aber zum Glück in der Regel auch
weiter wieder mit der Wärme im Hause
manchmal bisschen frischer beim Großen
und Ganzen wirklich nichts darüber wie
uns hier beklagen müssen bisschen anders
die Situation für sehr viele Haushalte
noch du hast es schon angesprochen
einfach deshalb weil die Stromversorgung
als solche allgemein wiederhergestellt
wurde aber um das Netz nicht zu
überlasten gibt es eben in einigen
Gegenden den Strom immer nur für einige
Stunden das wechselt dann immer da muss
man sich darauf einstellen das heißt das
was man erledigen muss wofür man Strom
braucht muss eben in diese drei vier
Stunden gelegt werden die man braucht
was ganz interessant ist ist mein
fürchtet hier offenbar in der kommenden
Woche eine erneute Welle von
Raketenangriffen die sehr wahrscheinlich
auch wieder die kritische Infrastruktur
im Ziel haben werden und vor wenigen
Augenblicken ist dann noch einmal von
Seiten der Regierung auch veröffentlicht
worden wie die Menschen sich darauf
vorbereiten sollen das heißt langlebige
Lebensmittel kaufen dass man die im Haus
hat sich aber eben auch um vielleicht
ältere vielleicht nicht mehr so mobile
Nachbarn kümmern auch das ganz klar eine
Aufforderung dass man die anderen nicht
alleine lässt dass man Solidarität zeigt
dass man versucht sich mit all dem
einzudecken was man braucht falls es
eben nicht gelingen sollte in Windeseile
wie bisher das muss man ja auch sagen
dass das in der Regel doch relativ
schnell geht bis die Versorgung wieder
hergestellt ist falls das eben nicht
gelingen sollte dass man darauf
vorbereitet ist
unser Fernsehsender Welt versorgt Sie
rund um die Uhr mit den aktuellen
Nachrichten und Hintergrundberichten
hier beleuchten wir die wichtigsten
Themen des Tages und ordnen das
Geschehen für Sie ein wie sie uns im TV
finden können
ganz einfach indem sie den
Sendersuchlauf von Ihrem Fernseher
starten eine Anleitung finden Sie hier
oben verlinkt zusammen mit einer
Erklärung wie sie uns dann über
kabelsatellit-streaming IPTV empfangen
können
hallo und ganz herzlich willkommen hier
bei Welt

0 Kommentare

Kommentare