Anti-Rassismus-Proteste in Europa: Krawalle in Paris und London

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 14.06.2020


auch in europa gibt es viele
demonstrationen gegen rassismus am
samstag waren die schwerpunkte london
und paris tausende ging dort auf die
straße teilweise gab es
auseinandersetzungen mit der polizei
heute soll in ganz deutschland
demonstriert werden mehr dazu von der
den janz hier in paris sind es über 1000
menschen die am samstag auf die straßen
gehen
der zu beginn friedlich verlaufende
protest endet mit krawallen nachdem
wurfgeschosse auf polizeibeamte fliegen
geht die polizei mit tränengas gegen die
demonstranten vor und löst den protest
auf auch in london kommt es zu
auseinandersetzungen bei einer gegen
demonstration rechtsextremer gruppen
werden flaschen dosen und rauchbomben
auf polizeibeamte geworfen um
zusammenstöße der antirassismus bewegung
und dagegen gruppe zu vermeiden wurden
ihnen unterschiedliche bereiche in
london zugewiesen
zum teil vergeblich fast bei allen
demonstrationen kommt es zu verstößen
gegen die aktuellen core ohne auflagen
zu dürfen sich in großbritannien aktuell
nicht mehr als sechs personen versammeln
für heute sind in mehreren deutschen
städten demonstrationen geplant
allein in berlin rechnet die polizei mit
bis zu 20.000 demonstranten
im vorfeld hatte gesundheitsminister
sparen bereits gewarnt mich besorgen
diese bilder dicht gedrängter
menschenmengen nicht selten geht es bei
diesen demonstrationen ja auch um
respekt respekt für andere respekt für
bestimmte positionen und ich finde es um
respekt gehört dem auch andere nicht
unnötig zu gefährden
manche veranstalter werden jetzt kreativ
das bündnis und teilbar plant in berlin
eine neun kilometer lange menschenkette
zu bilden
inklusive mindestabstand und mundschutz
dann der coup ball steht für uns am
berliner dom wo die menschenkette
entlang gehen soll um 14 uhr soll es
damit losgehen und die veranstalter sind
ja besonders vorsichtig sie schreiben
sogar drei meter abstand vor warum ja
ganz genau so der normale mindestabstand
er liegt ja bei anderthalb metern jetzt
drei meter das hat uns eben auch noch
einmal der pressesprecher der
demonstration gesagt hat einfach gesagt
man möchte nicht dass man eine ähnliche
situation haben wird wie das am letzten
wochenende hier noch der fall war am
alexanderplatz da gab es ja am letzten
wochenende die große demonstration
tausende menschen waren da auf der
überhaupt nicht an den mindestabstand
gehalten worden
da gab es eine menge kritik von der
berliner polizei aber auch von virologen
die gesagt haben das natürlich ein
solcher ort dann ein absolut geeigneter
ort ist das virus zu übertragen deshalb
wird es jetzt diese menschenkette in
berlin geben insgesamt neun kilometer
lang und da möchte man diese
mindestabstand von drei metern einfach
einhalten wenn der mal kurz
unterschritten wird nur zwei meter
fünfzig ist das dann auch noch kein
problem aber man möchte da einfach auf
nummer sicher gehen dass man nicht
wieder ähnliche bilder hat wie das am
letzten wochenende noch der fall war
nun ist es allerdings so dass touristik
polizei damit rechnen dass deutlich mehr
menschen kommen als angemeldet wurden
lässt sich lassen sich denn da die
abstandsregeln tatsächlich noch
einhalten
ja man geht von deutlich mehr menschen
aus die heute auf die straße gehen
werden 5000 sind eigentlich angemeldet
der veranstalter geht davon aus dass es
wohl 20.000 menschen sein werden 170
ordner die werden dass auf der strecke
kontrollieren die haben dann ja auch zum
beispiel lautsprecher so dass sie
ansagen machen können es mit einem live
stream geben auch da kann man dann genau
sehen wo sich dann vielleicht nicht an
die abstandsregeln gehalten wird wo die
menschen vielleicht keinen mundschutz
tragen und auch die berliner polizei die
hat eben noch einmal getwittert dass sie
mit zusätzlichen 1200 beamten heute hier
im einsatz sein wird und sollte es dann
ja zu wiederholten verstößen kommen dann
kann es auch dazu kommen dass man dann
sagt dass die demonstration abgebrochen
werden muss da jakub vielen dank für
diese informationen für den moment

0 Kommentare

Kommentare