CORONA-PROTESTE IN CHINA: "Xi Jinping hat ein Haufen Krisen angehäuft" | WELT Analyse

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 28.11.2022


wenn wir auf diese Proteste jetzt
blicken mit was für einer Reaktion muss
noch gerechnet werden wir haben schon
gehört Festnahmen gab es bereits im
besonders hartes Vorgehen aber wie kann
das weiter eskalieren also es geht ja
schon den ganzen Sommer über wir haben
jetzt wir reden vor allem über die
corona-maßnahmen und ich glaube dass
auch das Zünglein an der Waage sozusagen
das der der Tropfen der das fast zum
Überlaufen gebracht hat die Menschen
sind eingesperrt seit Wochen Monaten und
wissen nicht wie es weitergeht aber es
gab eine Bankenkrise es gibt eine fette
Immobilienkrise es gibt auch eine
staatskreditkrise die China vergeben hat
also ich bin ja dann Haufen Krisen
angehäuft den vor allem die Mittelklasse
getroffen hat die dann noch und top
eingesperrt wurde das heißt also die
Proteste gehen so schnell nicht weg ne
und das was wir jetzt ja sehen oder aus
China wissen
die Regierung wird nicht konziliant sein
das heißt also das wird so Zustände
geben vielleicht jetzt nicht ganz so
extrem wie im Iran aber dennoch
vergleichbar die Proteste werden nicht
abnehmen und die Regierung wird nicht
klein geben
wir haben jetzt die Bilder gesehen und
vorab schon gesagt dass es jetzt erste
vorsichtig ausgesprochen Lockerungen
geben soll wenn man davon spricht dass
Zäune zum Beispiel nicht mehr um
Wohnhäuser errichtet werden sollen aber
wie werden Sie diese Schritte ist das
erstmal nur ein Symbol der Regierung
oder kann man wirklich von Lockerungen
sprechen und das dann noch mehr kommen
also ist jetzt kein Anlass zum Grenzen
vielleicht einen Hosianna singen dass
sie nicht mehr eingesperrt werden letzte
Woche als das Hochhaus da brannte und
Menschen zu Tode kam weil die Haustüren
verplumpt waren also das wir haben das
ja hier auch öfter gehabt und es wichtig
dass man corona-maßnahmen debattiert und
diskutiert aber hier wir leben in der
Freiheiten die Menschen dort leben
buchstäblich nicht in der Freiheit das
heißt also die diese Lockerungen die
dann so vorsichtig angedeutet sind im
Gesamt Gesamtstrategie von je mehr die
Leute eingesperrt sind umso besser ja in
seiner Partei Kongress redet nur 91 mal
das Wort Security benutzt und damit
meinte vor allem nach innen also quasi
seine eigene Bevölkerung unter der oder
der Knute halten und deswegen ist
vielleicht hier mein Tag weniger
Quarantäne und da vielleicht ein wenig
das ist ja eigentlich gar nichts ne das
Problem in China ist dass die
hauseigenen Impfstoffe nicht wirken man
das aber nicht zugeben will und auch
nichts aus dem Ausland kaufen will und
deswegen die Leute halt weiter so
behandelt wie man sie behandelt und
jetzt haben eben zum ersten Mal auch die
Leute im Speckgürtel wenn ich so sagen
darf an der Küste die eigentlich immer
gehetztelt wurden und als
wirtschaftliches Serbe der Nährboden des
Landes waren die wurden jetzt auch
eingesperrt und die lassen sich das
nicht gefallen
[Musik]
unser Fernsehsender Welt versorgt Sie
rund um die Uhr mit den aktuellen
Nachrichten und Hintergrundberichten
hier beleuchten wir die wichtigsten
Themen des Tages und ordnen das
Geschehen für sie ein wir sehen uns im
TV finden können
[Musik]
ganz einfach indem sie den
Sendersuchlauf von Ihrem Fernseher
starten eine Anleitung finden Sie hier
oben verlinkt zusammen mit einer
Erklärung wie sie uns dann über Kabel
Satellit Streaming IPTV empfangen können
hallo und ganz herzlich willkommen hier
bei Welt wenn ihr mehr News aus unserem
Team wollt dann müsst ihr einmal hier
klicken wenn ihr auf der Suche seid nach
spannenden Dokus starken Reportagen dann
geht's hier entlang und wenn ihr Welt
abonnieren wollt neu entdecken wollt
dann einmal hier klicken

0 Kommentare

Kommentare