LUFTALARM IN DER UKRAINE: „Das Muster der Russen: Zerstören, Reparatur abwarten, wieder zerstören“

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 30.11.2022


und zugeschaltet ist mir nun Tatjana
oben sieht es in der Ukraine in der Nähe
der Millionenstadt nipro Tatjana heute
erneut Luftalarm im ganzen Land wie ist
denn aktuell die Lage bei dir
es gibt nach wie vor einige Regionen wie
eben auch die in der wir uns befinden
Oblast Niveau betrowski wo es im Prinzip
den ganzen Tag über immer mal wieder
Luftalarm gegeben hat dann wurde er
aufgehoben dann wurde er wiedergegeben
im Westen des Landes einmal Luftalarm
dann wurde er dort komplett aufgehoben
und es hieß zwischendurch auch eben
immer mal wieder dass es Hinweise
Satellitenaufnahmen gäbe von russischen
strategischen Bomben die sich auf den
Weg gemacht hätten um dann eben ihre
tödliche Ladung ihre Raketen die Cruise
ist als abzuheuern wenn das geschehen
sein sollte dann ist davon bislang hier
nichts angekommen wir haben auch noch
keinerlei Berichte darüber dass z.B die
Flugabwehr russische Raketen abgefangen
in hätte was nicht bedeutet dass es dazu
nicht noch kommen könnte das Ziel wenn
es denn dazu noch kommen sollte wird
sehr wahrscheinlich wieder vor allen
Dingen die kritische Infrastruktur sein
man erkennt da ja so langsam ein Muster
ein Rhythmus dahinter angreifen abwarten
bis repariert wurde wieder angreifen
wieder zerstören wie die großen
Energieunternehmen des Landes damit
umgehen da hatten wir einen kieft die
Gelegenheit uns ein bisschen umzuschauen
haben mit der Pressesprecherin eines
dieser Unternehmen gesprochen habe auch
einige Arbeiter begleiten können bei
Wartungsarbeiten und die haben schon
sehr sehr deutlich auch gesagt wie
unfassbar schwierig die Situation für
sie ist sie geben alles wenn es zu
Ausfällen kommt durch russische Angriffe
aber die Lage wird halt definitiv mit
jedem Angriff ein bisschen komplizierter
für die Energieunternehmen
zerstörte kritische Infrastruktur im
Raum Kiew die Bilder die uns das
Energieunternehmen Detec zur Verfügung
stellt wurden nach den russischen
Raketen Angriffen vor 14 Tagen
aufgenommen der letzte Angriff ist 6
Tage her die Folgen kein Strom für die
Millionen Metropole und ihre Menschen
mitten im Winter Teams von detics sind
es die dann in Windeseile versuchen den
Schaden zu beheben
wir haben mehr als 30 Brigaden
unterschiedlichster Profile an Arbeitern
in ganz Kiew die für uns arbeiten hier
ist es gerade ein kabelversorgung
was oft untergeht auch ganz normale
wartungs- und Instandhaltungsarbeiten
müssen durchgeführt werden die Arbeiten
an diesem Morgen sind auch ein Notfall
aber nicht durch russischen Beschuss
herbeigeführt die hier liegende Leitung
versorgt ein naheliegendes Krankenhaus
mit Strom muss dringend erneuert werden
doch selbst solche entstand haltungs
Arbeiten sind durch den Krieg schwierig
geworden
geplante Arbeiten versuchen wir
natürlich Ersatzteile auf Lager zu
halten aber für die Notreparaturen nach
raketeneinschlägen nun ja einiges was
wir dann brauchen haben wir schon auf
Lager aber manches kommt mittlerweile
durch humanitäre Hilfe der Europäer nur
dadurch können wir überhaupt Hilfe
leisten Dankeschön
[Musik]
der Energie-Riese Detec gehört zum
Imperium des ukrainischen Oligarchen
ahmetoff im Bunker der Zentrale erklärt
uns die pressechefin Antonine antoscher
nachdrücklich welche weiteren Probleme
ist mit den Ersatzteilen gibt
es
was wir vor allem brauchen sind
Lasttrennschalter Transformatoren
Stromleitung alles was uns hilft den
Schaden der durch russischen Beschuss
entsteht schnell zu reparieren nur unser
größtes Problem ist einfach dass unser
Energiesystem zu Sowjet Zeiten gemeinsam
mit dem Villa russischen gebaut wurde
viele Ersatzteile und auch Werkzeuge für
die Reparaturen gibt es spricht nicht
mehr
times und auch wenn manches davon neu
produziert werden könnte es würde Zeit
kosten Zeit die das Land nicht hat mit
dem was die Techniker haben haben sie es
auch nach der letzten Angriffswelle
geschafft die Stromversorgung schnell
wieder herzustellen und auch
Wartungsarbeiten durchzuführen doch
eines klar der nächste russische Angriff
könnte jederzeit kommen mit wieder
katastrophalen Folgen für das Land
und die Auswirkungen der russischen
Angriffswellen auch wenn heute noch
keine Stadt gefunden hat aber die
Nachwirkungen gewissermaßen sieht man
z.B auch hier wo wir gerade sind deine
kleine Ortschaft 50 km östlich von libro
entfernt und ich glaube man sieht ganz
gut um mich herum dass man eben nicht
sieht das ist die Hauptstraße an der wir
stehen die eben nicht mehr beleuchtet
ist noch ein kurzer Satz vielleicht zu
diesem Punkten der Unbesiegbarkeit der
Unbezwingbarkeit drei Kategorien hat man
davon eingerichtet die eine die höchste
sozusagen wo mehr oder weniger alles
geht das Aufladen technischer Geräte wo
man sich selber aufheizen kann erwärmen
kann wo es eben auch Lebensmittel und
essen gibt dann eine zweite sozusagen wo
man nur technische Geräte aufladen kann
und dann eben als ein dritter Punkt der
auch ganz wichtig ist wichtige
Einrichtungen des täglichen Bedarfs die
dann offen gehalten werden sollen wo man
hingehen kann um sich aufzuwärmen zum
Beispiel wo ist aber eben nicht die
Möglichkeit gibt technische Geräte mit
aufzuladen
Tatjana danke schön für diese Eindrücke
aus nipro und Pass weiterhin auf dich
auf
[Musik]
unser Fernsehsender Welt versorgt Sie
rund um die Uhr mit den aktuellen
Nachrichten und Hintergrundberichten
hier beleuchten wir die wichtigsten
Themen des Tages und ordnen das
Geschehen für sie ein wir sehen uns im
TV finden können
[Musik]
ganz einfach indem sie den
Sendersuchlauf von Ihrem Fernseher
starten eine Anleitung finden Sie hier
oben verlinkt zusammen mit einer
Erklärung wie sie uns dann über Kabel
Satellit Streaming IPTV empfangen können
hallo und ganz herzlich willkommen hier
bei Welt wenn ihr mir News aus unserem
Team wollt dann müsst ihr einmal hier
klicken wenn ihr auf der Suche seid nach
spannenden Dokus starken Reportagen dann
geht es hier entlang und wenn ihr Welt
abonnieren wollt neu entdecken

0 Kommentare

Kommentare