Heftige Unwetter: Großeinsatz und Evakuierungen in Grainau | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 14.06.2020


es ist ein wettlauf gegen die zeit 61
wanderer sind auf der hellen teil einer
hütte eingeschlossen der weg nach unten
zerstört zu gefährlich doch weitere
regenfälle sind angekündigt es gibt nur
ein kurzes fenster für evakuierungsflüge
und darum ist wichtig dass man jetzt die
leute unterbringen weil sonst sitzen die
drei vier tage da oben weil es keine
andere möglichkeit gibt die keinen
aufstieg durch mit hangrutsche weg
weggebrochen und auch die rinder klamm
wie gesagt brücken und da die wege seien
zerstört
das unwetter hatte die wanderer in der
nacht überrascht innerhalb von minuten
gingen muren ab voll mehr verbaut in
hammersbach wir uns die hubschrauber
flogen schaufelten helfer das bachbett
frei vor mir und geröll stauten sich auf
vorsorglich wurden 350 menschen
evakuiert die gefahr einer
überschwemmung war einfach zu groß
der regen der war eigentlich so was kann
man nicht erlebt in diesem bereich also
wir wissen wie uns geschehen ist
nach gut einer stunde waren auch alle 61
wanderer wieder gesund und wohlbehalten
in teil
was alle machen der wege zu sehen dass
man immer rauf und runter kann und das
wird dann abgeholt wird und es war in
deutscher weise bestens über organisiert
dann haben wir uns eigentlich mich
gefreut dass wir nicht laufen müssen
aber ja also alles dank der schnellen
und professionellen hilfe der retter
werden die wanderer diesen ausflug
bestimmt nicht so schnell vergessen

0 Kommentare

Kommentare