Pech für Würzburg beim Tabellenführer Duisburg | BR24 Sport

Von BR24
Veröffentlicht am 15.06.2020


was war hier los heute vor ziemlich
genau vier jahren der stieg bernd
hollerbach mit den kickers via
relegation in die zweite liga auf das
wunder von bern erreichte hier in der
weder seinen absoluten höhepunkt aber
von den damaligen helden ist bis auf den
torwarttrainer keiner mehr dabei und
auch sonst hat trainer michael schiele
mächtig den rotator angeworfen
sage und schreibe acht neue inklusive
fabio kaufmann in der startelf
ausrufezeichen
das braucht dann normalerweise ein paar
minuten bis man drin ist in so einem
spitzenspieler war die rothosen sind von
beginn an voll da quattro mit der
balleroberung und baumann weinkauf und
kwadwo rutscht weg
die kickers schon nach zwei minuten und
kwadwo einer der 89
die tiefe im kader könnte bei fünf
englischen wochen in serie
entscheidend werden im kampf um den
aufstieg aber was hat der tabellenführer
zu bieten in der offensive sind sie
bärenstark besetzt unter anderem mit
leroy mittels ganz wichtiger mann im
offensiv konzept der wird nicht viele
solcher gelegenheiten heute ungenutzt
auslassen
der fixpunkt in würzburgs offensive ist
aber nicht erst in den letzten wochen
sören kaufmann sein monster einwurf
landet über umwegen bei dominik baumann
drei tore in 20 einsätzen ausbaufähig
die quote für den stürmer für die zebras
kommt dann nach einer halben stunde
richtig dicke muskelfaserriss beim
rudelführer moritz stoppelkamp der
ex-löwe toptorschütze und topscorer des
msv er muss auf die tribüne und würzburg
dreht spätestens jetzt so richtig auf
fabio kaufmann stoppelkamp porto als top
torschütze und vorbereiter bei den
kickers ernährt sich so langsam ecke
robert herrmann ganz hinten sebastian
schuppan der abwehrchef und niklas
hofmann die einschläge für duisburg sie
kommen immer näher
und sie werden mit jedem abschluss
gefährlicher wieder die gäste der msv
kommt gar nicht mehr aus der eigenen
hälfte raus kwadwo gibt lockt hansen
hält den ball ins spiel baumann und wer
ist völlig frei
robert herrmann führung für die kickers
44 minute und die ist sowas von verdient
baumann filetiert die duisburger deckung
und robert hermanutz den raum zum 1 0
aber der schiedsrichter und sein
assistent sie haben was dagegen denn sie
haben was gesehen dieses handspiel von
hansen unmittelbar vor hermanns treffer
der ist dann immerhin technisch
wunderschön aber halt auch einfach
wertlos
torsten lieberknecht der viertes michael
schiele sicher einfühlsam erklärt haben
zeit zum grämen bleibt aber nicht denn
schon wieder freistoss robert herrmann
direkt auf den kopf von henrik hansen
und jetzt ist sie da und jetzt zählt sie
auch die führung für würzburg in der
vierten minute der nachspielzeit
henrik hansen erstes saisontor für den
innenverteidiger das ist eiskalt
humorlos aber einfach viel zu einfach
keine ahnung ob die gegnerische deckung
da schon in der pause war torsten
lieberknecht jedenfalls richtig sauer er
wird seinen spielern in der pause wasser
zählt haben hansen und rahn auftakt in
den zweiten durchgang unentschieden in
wald beim kicken geht die tendenz aber
auch im zweiten durchgang weiter ganz
klar richtung rothosen baumann kaufmann
pfeiffer der würzburger parade sturm ihm
fast perfekten zusammenspiel es fehlt
nur das beruhigende 2 0 der vertrag von
erfolgscoach michael schiele am
dallenberg ist noch immer nicht
verlängert
passend dazu löste bernd hollerbach
diese woche seinen vertrag in belgien
auf wenn damals nichts im busch ist aber
das sind themen am rande das spiel in
duisburg bis längst nicht entschieden
denn duisburg macht jetzt richtig dampf
einer kurz zuvor eingewechselt für die
letzten zehn minuten würzburg jetzt
ähnlich lethargisch wie der msv im
kompletten ersten durchgang
der druck der zebras wird immer größer
der ball will einfach nicht mehr raus
aus der gefahrenzone
kempinski abgefälscht von quattro und
jetzt dieses pures glück für die kickers
doch dieses glück scheint irgendwann
dann aufgebraucht powerplay der zebras
leroy mittels auch er fast 90 minuten
abgetaucht aber vincent müller der satz
keeper hält die kickers in den
schlussminuten weiter auf kurs die 90
minuten sind durch 90 +2 die
nachspielzeit bürger bringt den ball
vors tor müller unglücklich und beinahe
schiebt einen das eins zu eins
torsten lieberknecht flippt völlig aus
völlig zu recht
bei der flanke von bürger zieht müller
zurück und kleiner macht sein erstes
profi tor im neunten einsatz für den msv
ein herber dämpfer für die kickers im
aufstiegsrennen schmerzt natürlich sehr
revieren nicht für einen gewonnenen
punkt reden sondern von zwei verlorenen
punkten heute natürlich hätten wir gerne
auch noch im spiel auf 43 punkte
mitgenommen und dann hätten wir gucken
was noch drin ist aber das versuchen wir
dann am dienstag auch daran anzuknüpfen
und dann das spiel zu gewinnen
dann konnte es der fc kaiserslautern an
den dallenberg
und auch wenn spitzenreiter duisburg die
kickers heute erstmal auf distanz hält
das aufstiegsrennen ist für die
unterfranken noch lange nicht vorbei

In diesem Artikel:

Sport Fußball 3 Liga

0 Kommentare

Kommentare