IBERER STARK IRRITIERT: Deutsche dürfen auf die Balearen - Spanier nicht

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.06.2020


schau mal an den frankfurter flughafen
zu daniel koop dann ihr sprechen wir mal
über diesen testlauf der balearen
deutsche dürfen jetzt also nach mallorca
spanier aber nicht sind denn schon die
ersten unterwegs er viele bevor ich
anfange nicht wundern ich habe den
ganzen morgen heute darüber gesprochen
dass man hier einen mund nasen schutz am
flughafen tragen muss das ist der fall
ich hab mir grad das okay von der
bundespolizei geholt dass sich das ganze
mal kurz absetzen darf in der tat gibt
es diesen testlauf die ersten maschinen
die sind heute morgen auch schon
gestartet es gibt aber in der tat
einiges an konfliktpotenzial und das
könnte auch damit zu tun haben wir
schauen wir auf die anzeigentafel da
oben die e 90 06 eine maschine nach
palma de mallorca die sollte eigentlich
heute morgen hier abheben aber in der
tat haben wir gehört dass diese maschine
wohl keine landerechte am flughafen von
palma erhalten hat denn da gibt es wohl
wirklich ein bisschen der
konfliktpotenzial das zwar deutsche
jetzt in einem testlauf nach mallorca
fliegen dürfen die festland spanier aber
erst einmal nicht und deshalb hat man
diesen flug jetzt gestrickten wenn wir
uns mal so ein bisschen hier umschauen
man hat so ein bisschen das gefühl dass
das ganze hier wenigstens langsam wieder
losgeht in den letzten wochen war der
frankfurter flughafen ja ein absoluter
geister flughafen gewesen alleine die
lufthansa deutschlands größte airline
die hatte ihr flugprogramm auf ein
absolutes minimum heruntergefahren da
waren in einem bereich von ungefähr ein
prozent
jetzt hören wir 1800 wöchentliche
verbindungen da sind wir dann ungefähr
wieder bei 14 prozent also es geht hier
so langsam auf jeden fall wieder los
daniel da sprechen wir auch noch mal
über das hygiene konzept doch ist es
gerade selber gesagt strenge masken
pflicht um durch du jetzt mal kurz
herumgekommen biste was muss man auch
alles beachten auch in den pflegern ja
ganz genau also diese pflicht hier am
frankfurter flughafen es gibt hier alle
paar minuten auch eine
lautsprecherdurchsage wo die reise noch
einmal darauf aufmerksam gemacht werden
dann gibt es hier beispielsweise vom
frankfurter flughafen auch ein hygiene
mobil das ist hier ständig unterwegs
einher
dann haben wir hier am morgen gesehen da
werden desinfektions spender
beispielsweise wieder aufgefüllt flächen
werden abgewischt und natürlich muss man
auch ein bisschen mehr zeit mitbringen
denn der mindestabstand er muss an ganz
vielen stellen hier am frankfurter
flughafen ein
erhalten werden während des check in
vorgang sind natürlich auch bei der
sicherheitskontrolle beim boarding da
haben wir von der fraport gehört dass
man da doch ein bisschen mehr zeit auf
jeden fall mitbringen sollte daniel
dankeschön für diese eindrücke aus
frankfurt und bis jetzt genau in den
einzelnen bundesländern aussieht das
beobachten natürlich unsere
korrespondenten ganz genau
bettina gabbe ist für uns in rom und
peter heusch in paris bettina erstmal zu
der italien öffnet sich ja auch wieder
für touristen gibt es denn weiterhin
masken pflicht abstandsregeln etc oder
ist jetzt wirklich alles frei nein also
frei ist die einreise und man darf sich
auch frei im land bewegen aber es
herrscht natürlich masken pflicht in
geschlossenen räumen auch in lokalen
muss man sich bevor man überhaupt noch
etwas ist und das ist nicht das
angenehmste die hände desinfizieren aber
man hofft natürlich auf ausländische
touristen insbesondere auch auf die
deutschen italien hat seine grenzen ja
schon am dritten juni geöffnet aber hier
war zu beobachten dass aus den anderen
ländern noch kaum touristen da
tatsächlich hergekommen sind auch in rom
gibt es noch keine ausländischen
touristen das wird sich ab heute oder
vielleicht auch spätestens ab morgen
werden auch die deutsche reisewarnung
fällt ja hoffentlich wieder ändern
die italiener das war zu beobachten
strömen vor allen dingen in
feriendestinationen wo sie draußen sein
können also den bergen und am strand da
ist schon sehr sehr viel los natürlich
wartet man noch dort auf die ausländer
aber man darf gespannt sein wie
tatsächlich die einhaltung der regeln
hier tatsächlich stattfinden wird denn
auch jetzt schon mit wenigen menschen
auf der straße ist zu beobachten dass
dort wo man dann unter sich zu sein
scheint auch in kleineren lokalen
kleineren restaurants auch die kellner
auch die menschen von diesen lokalen die
messe maske zwar tragen aber sie was ja
die italienische mode vielfach ist dann
eben unter dem kind tragen und das hilft
natürlich nicht zur abschreckung oder
zur abhaltung vielmehr des virus es muss
sich alles noch neu finden auch das
gemeinschaftliche um das um der umgang
miteinander
mit dieser maske muss noch normaler
werden denn ansonsten werden die
infektionsraten hoch steigen wieder
bislang jedenfalls trotz dieses mitunter
nachlässigen umgangs sind in italien die
infektions stahlen ca zahlen stabil
unter einem das heißt auch diese fallen
den restriktionen haben nicht dafür
gesorgt dass wieder viel mehr menschen
sich anstecken also möglicherweise kann
man dem urlaub in italien tatsächlich
entspannt entgegensehen
bettina danke für diese aktuellen
eindrücke schauen wir nach paris zu
peter heusch peter wie sieht's denn bei
euch aus sind in frankreich tatsächlich
schon alle regionen bereit für touristen
also die wirklich gute nachricht für die
ist ja sie können mich heute hier in
paris besuchen kommen und wir können
sogar in einer bar ein restaurant gehen
und nicht nur auf die terrasse wie das
bisher war also mit anderen worten die
meisten beschränkungen hier in
frankreich sind gefallen
der präsident hat gestern abend eine
beinahe rückkehr zur normalität
angekündigt natürlich gelten weiterhin
gewisse schutzmaßnahmen also die abstand
pflicht oder dem mundschutz pflicht in
den öffentlichen verkehrsmitteln auch
sollte man sich nicht versammeln zum mit
mehr als zehn personen aber im großen
und ganzen ist das hier jetzt wirklich
das große aufatmen und das gilt
natürlich auch für die touristen die
können kommen sie können ins hotel sie
können in die ferienanlagen sie können
auf die strände und solange sie also wie
gesagt diese diese vorsichtsmaßnahmen
respektieren gibt es da keine weiteren
einschränkungen mehr auch nicht regional
also ich würde die einladung ja durchaus
gerne annehmen natürlich auch gerne nach
paris kommen allerdings war der großraum
paris ja besonders von corona betroffen
gibt es irgendwie unterschiede oder kann
man überall gleichwertig hin
nein du hast vollkommen recht bis
gestern abend gab es in paris' in
frankreich noch rote regionen und grüne
regionen in den grünen regionen gab es
keine einschränkungen mehr in den roten
zu denen eben auch der großraum paris
und der norden und der osten des landes
zählten
da gab es eben noch einschränkungen und
da herrscht auch noch eine art shutdown
wenn auch begrenzt und all das ist seit
gestern abend beendet die frankreich
karte die gestern abend angezeigt wurde
war grün mit ausnahme von zwei
überseegebieten nämlich gyan und mayotte
das sind also inseln die reste des oder
die konfetti was von dem französischen
kolonialherren geblieben ist das sind
das sind auslands debatte muss wo also
nach wie vor beschränkungen gelten aber
hier in frankreich selber und frankreich
ist nun mal die erste
feriendestinationen der welt gibt es
solche einschränkungen nicht mehr
das sind gute nachrichten weil wir
hoffen dass es so bleibt dann komme ich
definitiv vorbei danke schön nach paris
das würde mich freuen

0 Kommentare

Kommentare