Nach Pfingstferien: Schule startet mit halben Klassen | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 15.06.2020


am ersten tag nach der zwangspause steht
mathe auf dem stundenplan der 7g an der
konrad groß mittelschule in nürnberg
keine zeit vertrödeln endlich wieder
unterricht in der schule und mit lehrer
insgesamt haben wir uns jetzt drei
monate glaube ich nicht gesehen seit dem
13
dritten nicht mehr und ja schön die
schüler mal wieder zu sehen ich denke
die freuen sich auch wieder in die
schule zu kommen
mindestens ein meter fünfzig abstand
muss zwischen den tischen eingehalten
werden keine gruppenarbeit stattdessen
frontalunterricht nur die hälfte der
klasse ist da die anderen schüler sind
zu hause und sollen dort lernen
wochenweise wird gewechselt für viele
ist das alles ungewohnt sie finden es
aber besser als bisher
ich finde es eigentlich aus kuwait horst
zu sitzen ist langweilig hier eine
schule kann ich besser meine
hausaufgaben machen wir da wird's besser
kontrolliert finde ich in der schule zu
sein dass jetzt auch cool nur dass man
halt seine freundin dich umarmen darf
und so und abstand ist das alles voll
doof drei stunden unterricht pro tag
auch in den anderen klassen ist das hier
so vor ein mathe deutsch und englisch
denen auf dem stundenplan
und in sechs wochen sind dann schon
wieder sommerferien was bleibt da bei
den schülern hängen
es geht es eigentlich nicht unter wenn
es uns heuer unter diesen besonderen
umständen nicht gelingt alle lebten
inhalte zu vermitteln
ich denke dass damit können wir leben
unsere schüler werden noch keinen
nachteil haben was das vorrücken
betrifft auch das gehört zum unterricht
kurz vor schulschluss tische
desinfizieren und wenn sie den
klassenraum verlassen wie der maske
aufsetzen das ist der neue schulalltag

0 Kommentare

Kommentare