HEFTIGER CORONA-AUSBRUCH: Deutschlands neuer Covid-19-Hotspot liegt in Berlin-Neukölln

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.06.2020


dieser gesamte wohnblock in neukölln ist
deutschlands neuester hotspot mehr als
50 bewohner sind positiv getestet
bedeutet alle anderen hunderte müssen in
quarantäne
das gesundheitsamt neukölln ermittelt
jetzt was ist passiert in den
betroffenen häusern leben viele
rumänische bewohner dieses merkmal
verbindet den neuköllner fall zumindest
mit corona ausbrüchen in den berliner
stadtteilen spandau und wedding
wie die berliner zeitung berichtet
ausbruchs zeitpunkt vermutet neuköllns
gesundheitsamt ist womöglich pfingsten
gewesen dass dort möglicherweise
gottesdienst oder religiöse
veranstaltungen stattgefunden haben das
sehen wir auch daran dass ein fahrer
betroffen ist und dieser fahrer auch
stationär behandelt werden muss nach
einem corona ausbruch in diesem hochhaus
in göttingen vor rund zehn tagen mussten
ebenso hunderte in quarantäne
mehr als 100 menschen waren infiziert
darunter kinder so dass schulen in
göttingen geschlossen wurden
offenbar hat bei den bewohnern private
feiern von großfamilien stattgefunden
ähnlich der fall ende april in
grevenbroich in nordrhein westfalen
oft waren infektionsketten hier schwer
nachzuvollziehen gleiches scheint auch
in berlin der fall
ja das problem ist wenn dann fällt
ansteckungskette nicht mehr nachweisbar
sind besteht natürlich die gefahr dass
infizierte unerkannt das virus weiter
verbreiten können und je nachdem wie
sich die erkrankung bei den personen
äußern
wenn jetzt blöd läuft auch symptomatisch
aber auf und die person werden gar nicht
getestet und können das virus am freitag
verbreiten die gefahr besteht natürlich
das gesundheitsamt in neukölln ermittelt
nun weiter das ausbruchsgeschehen bis
dahin gilt hier 14 tage streiks nach
hausarrest

0 Kommentare

Kommentare