Gefälschte Senatsbotschaften auf Hamburg-Plakaten - Polizei ermittelt

Von abendblatttv
Veröffentlicht am 16.06.2020


wir haben die situation dass wir in den
letzten wochen in hamburg
gefälschte plakate auf unserem hamburg
finden das mag auf den ersten blick
amüsant wirken ist es auch es werden
also senats botschaften sage ich mal
etwas ironisch dargestellt zum beispiel
hamburg wird autofrei ab 20 21 muss mit
pkws
das ist natürlich eine nachricht die auf
den ersten blick nicht für jeden
nicht klar zu erkennen ist dass das gar
keine senats botschaft ist und wir haben
jetzt im öffentlichen raum erlebt dass
vermehrt solche plakate gehängt werden
sie werden zum teil in die kästen von
waldi co eingebaut sie werden zum teil
oben drauf geklebt oder sie werden auch
in parks montiert wir haben noch ein
motiv ich weiß gar nicht ob das jetzt
hier dabei ist da werden parkbesucher
dazu aufgefordert männliche bitte ihr t
shirt mich auszuziehen weil andere
menschen im park wie frauen oder lsb das
auch nicht können da hat natürlich
jemand versucht mit viel witz die
senatspolitik ein bisschen aufs korn zu
nehmen
auf den ersten blick allerdings auf den
zweiten blick ist das problem dass das
sei und dass hamburg logo ein ganz hohes
vertrauen in der bevölkerung genießt und
wir verbreiten ja auch hoheitliche
informationen die richtig und wahr sein
müssen mit diesem hamburgs und wenn
angefangen wird sozusagen das ein
bisschen zu kapern dann haben wir das
problem dass wenn wir tatsächlich unsere
botschaften damit verbreiten am ende
nicht mehr glas was stimmt eigentlich
und was stimmt nicht und deshalb ist
dieser missbrauch aus ethischer
perspektive ein problem und wir müssen
und wollen dem auch nachgehen in
geeigneter weise um jetzt zu gucken wo
kommen diese botschaften her und würden
natürlich auch sie als journalistinnen
und journalisten bitten da wie soll ich
sagen dass auch noch einmal aufzunehmen
und zu verbreiten dass das im moment im
umlauf ist und dass nicht alle diese
botschaften tatsächliche senats
botschaften sind gut das ist schon mal
angekommen gibt es fragen direkt dazu
noch fischer wie viele konkrete vorfälle
sind denn schon in
acd worden und gibt es strafrechtliche
konsequenz das heißt hat man anzeige
erstattet also wir haben bisher vier
verschiedene motive entdecken können an
verschiedensten orten also
beispielsweise ist das letzte plakat mit
diesem t-shirt was auch bei den in den
sozialen medien viral gegangen ist
aufgehängt worden in den wallanlagen am
eingang vom u bahnhof st pauli zum
beispielsweise und die anderen plakate
in diesen citylight kästen auch in der
hafencity in wilhelmsburg und in der
sternschanze
also wir können noch nicht genau sagen
wie viele plakate sind weil das sind
auch zufallsfunde also wir haben zum
teil fotos weitergeleitet bekommt von
der stadtreinigung oder von aufmerksamen
bürgerinnen und bürgern die sich gefragt
haben ob das wirklich stimmt die einen
haben sich vielleicht wahnsinnig gefreut
bei hamburg wird autofrei die anderen
sind fast irgendwie mücken kopfsteuer
gefallen also von daher
wir sind noch ein bisschen sage ich
meinem findungs modus und ich weiß dass
das lka dem auch nach geht weil sowohl
das logo als auch das c ist markenschutz
rechtlich geschützt also ich kann damit
nicht einfach irgendwas machen sodass
gehört und sag ich mal das gehört der
freien und hansestadt hamburg
und es ist nur dafür da dass wir unsere
wirtschaften damit in die stadt geben
können und von daher müssen wir da gut
drauf achten und hoffen dass wir bald
mehr erkenntnisse dazu haben und wie wir
dann weiter damit umgehen das schauen
wir mal

0 Kommentare

Kommentare