2000 Euro für jeden Künstler in Hamburg - so geht's

Von abendblatttv
Veröffentlicht am 16.06.2020


was muss ich an voraussetzungen
mitbringen um eine solche prämien
anspruch nehmen zu können
und wenn ich diese premier dann in
anspruch nehme bin ich dann weiterhin
berechtigt auch die fortführung der
sofort für die ebenfalls diskutiert und
in anspruch zu nehmen oder schließt das
eine das andere aus also wir sind gerade
dabei das verfahren zu konturieren
zwischen der kulturbehörde und der
finanzbehörde dort genauer der kasse
hamburg ist wird der der gängige weg
wird sein dass die mitglied in der ksk
sind das ist ja auch ein verfahren das
wir aus anderen vergleichbaren
stipendienprogramm auch kennen bayern
hat das dann so gelöst dass sie gesagt
haben sie weiterhin das noch ein
bisschen auf diejenigen die formal die
bedingungen erfüllen in der ksk zu sein
aber nicht drin sind das ist etwas was
wir wenn wir das verwaltungs- und
intensiv hinbekommen auch machen wollen
wir jetzt natürlich keine hochgradig
komplexe individuelle prüfprozesse
schaffen wollen da sind wir gerade bei
das zu organisieren und das ist dann im
prinzip der sagen pauschalbetrag der
anders als die soforthilfen oder jetzt
die künftigen überbrückungshilfen auch
möglich ist zur deckung von
lebensunterhalt also wir haben an der
stelle dann kein nachweis darüber zu
führen dass das geld im betrieblichen
defizite auf angebracht werden kann und
es steht wiederum all denjenigen offen
die auch in der letzten runde die ja
mittlerweile ausgelaufen dazu müssen der
beantragung ausgelaufene co oder
soforthilfe wo wir die 200.000 euro
pauschal gezahlt haben sagen genutzt
haben dh das ist nicht sozusagen nur
wenn man das andere nicht herz aber man
kann jetzt noch mal weil wir über eine
längere zeit der belastung noch einmal
sprechen auch über eine andere aufgabe
stelle und beim letzten mal ging es im
prinzip darum die und also die die
unmöglichkeit ein einkommen zu erzielen
mit seiner beschäftigung zu kompensieren
jetzt geht es ja durchaus auch darum zu
gucken wie kann ich wieder anfangen
und die finde ich wäge daran und dabei
zu unterstützen ist schon wichtiger
punkt aber eben für eine engere
zielgruppe nicht mehr für alle
selbstständigen sollen wir sagen der
fokus liegt auf diejenigen die in der
ksk sind wird das die in den sind die
besonders betroffen sind ob der bund
sich irgendwann nochmal dazu durchringt
die überbrückungshilfe das war ja die
frage auf diesem zweiten fall
angesprochen haben noch mal so zu öffnen
dass die sagen entnahme eines sagt
fiktiven unternehmer lohnt in höhe von
1180 euro oder 1000 euro
wie auch immer man das kontrolliert sein
zu ermöglichen ist nicht absehbar um
ehrlich zu sein also alle signale die
wir bisher bekommen haben trotz aller
deutlichen förderung der länder das zu
tun weil wir glauben dass das durchaus
auch ein sagen passgenaues und
verwaltungs und notwendiges instrument
wieder zu helfen sind vom bund
abschlägig beschieden worden mit dem
hinweis darauf dass es für individuelle
dafür das sozialgesetzbuch gebe was
ehrlicherweise das will ich dazu sagen
und auch durchaus dafür werben nicht
falsch ist also viele derjenigen die in
den letzten jahren den letzten monaten
die soforthilfe in anspruch genommen
haben von 200.000 euro wenn sie sich
prüfen wie viel sie bekommen hätten wenn
sie ihre mietkosten die ja derzeit nicht
geprüft werden eins zu eins vom amt
bekommen hätten die gesetzliche
krankenversicherung bekommen hätten
unter noch den lebensunterhalt für sich
und gegebenenfalls weitere personen die
mit ihnen im haushalt lebt und die auch
einkommens los sind während
wahrscheinlich auf einen deutlich
höheren betrag gekommen als die 200.000
euro an soforthilfe die wir ausgezahlt
haben das heißt der weg zu den zu prüfen
als grund gerade der vereinfachung durch
sozial schutzpaket lohnt auf jeden fall
und ist nochmal ein sicheres indiz dafür
dass niemand momentan in eine
existentielle not kommen muss in seiner
gestaltung seines eigenen
lebensunterhalt das war die
grundsicherung immer allen offensteht
und deutlich erleichtert worden das sind
zugang

0 Kommentare

Kommentare