LOST PLACES - Hinter der Berliner Mauer | HD Doku

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 16.06.2020


ein land jahrzehntelang geteilt
und willst in als winston churchill vom
eisernen vorhang sprach meinte er genau
das
ein knallhartes untersuchungsgefängnis
sie sorgten dafür dass du den anderen
gefangenen nie begegnest du warst total
isoliert
[Musik]
ein insel idyll mit unterirdischen
bunkersystem je weiter man vordringt
desto verwinkelter werden die tunnel
es ist eine riesige anlage
[Musik]
eine geheime forschungseinrichtung
warum baut man so etwas und versteckte
es dann ich finde das sehr unheimlich
und ein verbotener ort nahe der
hauptstadt
wer immer auch hier war ließ alters sehr
plötzlich zurück die frage ist warum die
eile
[Musik]
ein blick auf das was hinter der
berliner mauer geschah
[Musik]
imposante bauwerke heute verlassen
geheimnisvolle ruinen die die geschichte
widerspiegeln
einige stammen aus dunkleren zeiten und
doch sind sie zeugnisse von menschlichem
einfallsreichtum und erfindergeist
jedes hat eine einzigartige geschichte
die hier erzählt wird
[Musik]
1989 zerfällt die sowjetunion
der fall der berliner mauer führt zur
deutschen wiedervereinigung viele hatten
schon nicht mehr daran geglaubt
als sich der eiserne vorhang öffnet
kommen die relikte kommunistischer
herrschaft zum vorschein
gefängnisse spionage zentralen
regierungsgebäude orte zu denen
ostdeutsche bürger normalerweise keinen
zugang hatten
im berliner bezirk lichtenberg räumt
eine abweisende mauer einer ansonsten
unauffällige straße
starten wir nicht welche grausamkeiten
sich hinter solche mauern abspielte -
sie wirkt bedrohlich und man spürt
sofort dass man nicht dahinter sein
möchte was mussten menschen getan haben
um an einem ort wie diesem eingesperrt
zu werden
im inneren gitterstäbe und lange flure
mit schweren grauen türen
sie sorgten dafür dass du den anderen
gefangenen nie begegnest du warst total
isoliert nur wenige kilometer entfernt
steht ein harmlos wirkende
gebäudekomplex die flure und büros waren
absichtlich so bieder und gesichtslos
gehalten
das könnte der firmensitz eines
drittklassigen büro
zugleich wirken einige räume wie die
kulissen eines spionage films
da gab es jede menge altmodisches zeug
und diverse elektronische geräte
dort wurde nichts produziert in diesem
büro saßen schnüffler die sich in dinge
einmischen die sie nichts angehen
in welchem zusammenhang stehen diese
beiden gebäudekomplexe lehrbetrieb sie
noch heute lässt ihr anblick viele
menschen erschaudern
[Musik]
zum beispiel den ehemaligen häftling
peter koits 1981 wird der damals 22
jährige verhaftet und ohne weitere
erklärung mit einem solchen transporter
weggeschafft
in einer zelle so winzig wie ein
kleiderschrank
als sie die tür geschlossen war es
stockfinster
es war der blanke horror in meinem leben
hatte ich solche angst
nach vier stunden im transporter landet
kreuz in einem gefängnis doch was hat er
verbrochen und wer verriet ihn an die
behörden aber auch die übrige
staatsgrenze der ddr war streng bewacht
und stark befestigt
[Musik]
kreuth hatte versucht über die
tschechoslowakische grenze zu fliegen
es war praktisch unmöglich aus der ddr
in den westen zu weisen
egal ob direkt in die bundesrepublik
oder über die tschechoslowakei oder
sonst wer
die ddr schottet sich als staat immer
mehr ab die ursachen dafür gehen zurück
bis zur potsdamer konferenz im august
1945 damals wird deutschland in vier
besetzte zonen aufgeteilt die ostzone
kommt unter sowjetische kontrolle
die mitglieder des kommunistischen
ddr-regimes lernten schnell dass die
führung in moskau unkritischen und
bedingungslosen gehorsam erwartet mit
ihrer kommunistischen hingabe wollte die
ddr-führung stahl die noch übertreffen
sie wollte eine neue sozialistische
gesellschaft erschaffen dazu musste sie
alle lebensbereiche der bürgerinnen und
bürger kontrollieren und das war die
aufgabe der stasi
[Musik]
dies ist die zentrale
untersuchungshaftanstalt der
staatssicherheit gehört zu den zahllosen
inhaftierten das hauptziel der stasi ist
es die 17 millionen ddr bürger zu
kontrollieren und ihre flucht in den
westen zu verhindern
die staatssicherheit hatte über eine
viertel million mitarbeiter im grunde
war das eine staatspolizei die das
kommunistische system der ddr aufrecht
erhielt es war ein system der totalen
unterdrückung
die gefangenen leben in totaler
isolation nur meine mutter wusste dass
ich vorräte zu fliehen
ich fragte mich immer weiß sie überhaupt
dass sie noch am leben bin
das kontaktverbot zu familienangehörigen
ist nur eines von vielen druckmitteln
der stasi die leute in isolationshaft
die inhaftierten wussten nicht ob tag
oder nacht und wenn sie etwas zu essen
bekommen wird und sie wurden am schlafen
gehindert
kopf des stasi apparates ist dieser mann
erich mielke er war minister für
staatssicherheit ein biederer
unscheinbarer bürokrat der eine der
furchterregendsten geheimpolizei in der
welt leitete nur ein paar minuten von
der haftanstalt entfernt liegt mir chris
dienstsitz das nervenzentrum der
staatssicherheit
das war das büro des ministers für
staatssicherheit das herz des systems
das herz des bösen wenn sie mich fragen
es in gewisser hinsicht war das stasi
hauptquartier das wichtigste gebäude der
ddr
von hier aus wurde die gesamte
bevölkerung überwacht
sie sammelten intimste details aus dem
leben der menschen
1961 wird herr bau fertiggestellt
die machtvolle basis für einen
überwachungsstaat wie ihn die welt noch
nicht gesehen hat sie wollten
herauskriegen was in deiner wohnung
deinem haus seiner fabrik und deiner
schule geschah ihre spione waren überall
egal ob zu hause oder bei der arbeit
der staat sieht immer zu zwei bis drei
prozent der bevölkerung wurden dafür
bezahlt ihre nachbarn klassenkameraden
und kollegen zu bespitzeln
die informationen landeten in
umfangreichen akten alles was der staat
über seine 17 millionen bürger
herausfand wurde im stasi hauptquartier
aufbewahrt
doch ende der 80er jahre wächst der
widerstand gegen das system
verzweifelt versucht die staatsmacht die
alte ordnung aufrechtzuerhalten
zu dieser zeit ist auch der spätere
russische präsident wladimir putin in
der ddr die stasi oft für spionage
operationen im westen
er überwachte und dirigierte aber auch
die bekämpfung aus deutscher dissidenten
durch die staatssicherheit
wladimir putin leitete als offizier
damals ein büro des kgb in dresden
die zeit des überwachungsstaats läuft
unweigerlich ab was aber soll mit dem
umfangreichen stasi archiv geschehen
[Musik]
im januar 1990 geschah etwas
bemerkenswertes es gab das gerücht dass
die stasi unterlagen vernichtet werden
sollten
bürgerrechtler wollten das verhindern
und besetzten verschiedene
bezirksstellen sie wollten die zeugnisse
der unterdrückung bewahren denn ohne
diese wäre es kaum möglich gewesen die
verbrechen von jahrzehnten zu
dokumentieren
[Musik]
schließlich wird die haftanstalt
geschlossen und die stasi aufgelöst
erich mielke kommt vor gericht und wird
zu sechs jahren haft verurteilt 1992
werden die stasi-unterlagen der
öffentlichkeit zugänglich gemacht
auch peter keup erhält einsicht in seine
akte das ist meine stasi akte
dieses foto wurde kurz nach meiner
verhaftung in der
untersuchungshaftanstalt gemacht nach
dem tod seines bruders im jahr 2012
macht kolb eine erschütternde entdeckung
das ist die akte meines bruders
aus ihr geht etwas hervor was ich mir
nie im leben hätte vorstellen
kreuth findet heraus dass ein bruder ein
stasi spitzel war der ihn und seine
familie ausspioniert hat
die mauer ist längst geschichte die
opfer und täter des unrechtsstaats aber
leben immer noch im wiedervereinten
deutschland und die erinnerungen sind
noch längst nicht verblasst die konnten
bürger die für die stasi gearbeitet
haben leben immer noch mitten unter uns
das gibt mir ein gutes gefühl mit hilfe
moderner computertechnologie soll nach
und nach 600 millionen geschredderte
papierschnitzel der staat
zusammengesetzt werden
für viele sind die verbrechen des
brutalen polizeistaat immer noch
erschreckend aktuell
sie sehnen sich nach einem abschluss
wollen wissen wer sie verraten hat und
warum vor der küste kroatiens im
kristallklaren wasser der adria liegt
die malerische insel wies aber der
schöne schein trügt ist ein
touristenmagnet und das zu recht
aber wer genauer hinsieht dort dinge die
nicht ins idyllische bild passen
die belegte aus einer anderen zeit
wenn man um die insel segelt wirkt sie
wie ein mediterranes urlaubsparadies
aber dann stößt man auf eine seltsame
betonkonstruktion wie ein schlüsselloch
dass in ihr inneres führt
was war der zweck dieses rätselhafte
baus von außen ist nicht viel zu
erkennen
[Musik]
je tiefer man vordringen desto
verwinkelter werden die tonne
es ist eine riesige anlage aber welchem
zweck sie diente und wer sie gebaut hat
bleibt erst mal ein rätsel
[Musik]
der fremdenführer tomislav me later
klärt uns die strategische bedeutung der
insel unsere insel liegt mitten in der
adria sie war immer sehr umkämpft denn
wer wies kontrollierte kontrollierte die
adria schon in der antike bei den alten
griechen und römern
er kannte und schätzte man den hohen
strategischen wert der insel nach dem
ersten weltkrieg wird wies teil des neu
gegründeten staates jugoslawien das land
entwickelt sich zur kommunistischen
republik und spielt als neutraler staat
während des kalten krieges eine wichtige
rolle der anlage aufwies kommt dabei
eine besondere bedeutung zu das ist der
gestand er wurde 1960 errichtet und
gehörte zu den ersten
militäreinrichtungen aufwies
ohne den kalten krieg während die tunnel
und höhlen vermutlich nie entstanden
sie wurden gebaut um die insel und ganz
jugoslawien vor möglichen nuklearen
angriffen zu schützen
[Musik]
dies gibt es solche stellungen in allen
himmelsrichtungen
die insel soll der rundum abgesichert
sein
dies ist eine geheime kommunistische
militärbasis 120 kilometer lang ist und
verbindet bunker höhlen und geschützt
stellungen
[Musik]
auf der nordseite liegt das herzstück
der anlage
die beeindruckendste konstruktion ist
vermutlich ein gigantischer bunker der
tief in die insel hinein reicht vom
wasser aus ist sehr gut zu erkennen aber
nicht aus der luft
der bunker erhält den code-namen ja
stock zu deutsch immer
u boote wie die server ein mit torpedos
bewaffnet des jugoslawischen
kriegsschiff waren hier versteckt der
hummer tunnel ist 150 meter lang 17
meter hoch und sechs meter tief er wurde
in den felsen gesprengt sprengstoff rein
und co
[Musik]
wozu aber braucht das kommunistische
jugoslawien die adria festung
[Musik]
wirklich nur um sich vor der
militärischen macht des westens zu
schützen
im mittelpunkt der geschichte steht
staatschef josip tito
er spielt ein gefährliches politisches
spiel
während des zweiten weltkriegs kämpfte
josip tito als partisanen führer gegen
die nazis und das sehr erfolgreich
nach dem krieg etablierte er in
jugoslawien eine ganz eigene form des
kommunismus nach dem zweiten weltkrieg
wird europa vom eisernen vorhang geteilt
[Musik]
bis 1948 waren tito und stalin
verbündete doch tito wollte verhindern
dass us- larven sich zu einer
sowjetischen kolonie im stile der ddr
oder polens entwickelt deshalb brachen
uns 148 offiziell mit stalin und
erklärte keine sowjetischen
militärstützpunkte und open in
jugoslawien zuzulassen spielte ost und
west clever gegeneinander aus er schuf
mit der sogenannten blockfreien bewegung
einen dritten weg
tieto paktiert weder mit den sowjets
noch mit dem westen
das macht sein land zu einem
potenziellen ziel für eine invasion
womöglich gar für einen sowjetische
nuklear angriff deshalb benötigt
jugoslawien wirksame schutzvorkehrungen
im krieg hatte er gelernt stützpunkte
über das ganze land zu verteilen
im fall eines sowjetischen angriffs
konnte er sich so in die berge und
stützpunkte zurückziehen und von dort
aus widerstand leisten
dies kommt dabei eine schlüsselrolle zu
während des zweiten weltkriegs hatte
tito von hier aus den widerstand gegen
die nazis organisiert
[Musik]
hat er für tieto immer besondere
bedeutung
er machte die insel zu einem
hauptstützpunkt der jugoslawischen
marine die tunnel und höhen aufwies sind
also vor allem ein bollwerk gegen die
mächtige rote armee aber wurden sie
jemals gebraucht und wann wurden sie
aufgegeben
titus kaltblütiger machtpoker hat für
die bürger des landes gravierende
konsequenzen
ditto setzte seine vorstellungen
gnadenlos um
er duldete keine opposition war ein
echter diktator und verantwortlich für
viele tragödien 13 seiner
familienangehörigen wurden getötet als
eine partisanen in zagreb
einmarschierten
tietos gnadenloses regime hat
hunderttausende auf dem gewissen
aber was wird aus seiner versteckten
insel festung
während die sowjets jemals in
jugoslawien einmarschiert hätten sie die
insel einnehmen und als raketenbasis
nutzen können
das gesamte system war nicht offensiv
sondern ausschließlich defensiv
ausgerichtet es sollte einen angriff auf
jugoslawien verhindern
es war teil einer sehr erfolgreichen
abschreckungspolitik plan geht auf die
insel festung leistet ihren beitrag dazu
dass die sowjets jugoslawien niemals
angreifen
dafür erwachsen ganz andere bedrohungen
nach titos tod fehlte plötzlich die
harte hand die jugoslawien zusammen
gehalten hatte der vielvölkerstaat
zerbrach alte schein schafften flammten
auf und führten in mehreren regionen zu
kriegen gegen die brutalen bürgerkriege
der neunzigerjahre helfen keine
militärstützpunkte jugoslawien
zerfleischt sich selbst und zerfällt
schließlich in sieben zum teil ethnisch
getrennte staaten
[Musik]
die insel wie es gehört heute zum
unabhängigen kroatien
nach dem jahrelangen konflikt will das
neue land nur noch frieden titus
stützpunkt in der adria wird geschlossen
als sonniges urlaubsparadies ist wie es
heute weit entfernt von titos düsteren
kriegs visionen nur die beton ruinen
erinnern noch daran dass die geschichte
auch ganz anders hätte verlaufen können
[Musik]
der u boot stützpunkt ist ein symbol für
die nukleare bedrohung die auf dem
höhepunkt des kalten kriegs tatsächlich
existierte
an einem see 40 kilometer östlich von
berlin liegt ein unspektakulärer
gebäudekomplex
[Musik]
von außen ist von den dunklen
geheimnissen dieses ortes nichts zu
spüren
bis man ein abgelegenes unscheinbares
haus betritt
darin befindet sich ein spartanisches
büro mit altmodischer einrichtung es ist
der eingang zu einer geheimen welt es
wirkt wie ein typisches sportgelände
aber darunter versteckt vor neugierigen
blicken befindet sich ein geheimer
bunker mächtige industriemaschinen
sorgten einst für die stromversorgung
[Musik]
das equipment lässt vermuten dass hier
eine überwachungstätigkeit stattfand
räume voller monitore und abhörgeräte
ein ort wie aus einem spionagethriller
wozu das ganze equipment
wer oder was wurde hier überwacht einen
ersten hinweis finden wir hinter einer
ungewöhnlichen tür eine tür würde man
eher in einem u-boot erwarten können sie
sich vorstellen da runterzugehen
durch so eine druckluft schleuse zu
kommen muss irgendwie einschüchternd
gewesen sein
dahinter ist ein großer saal voller
trainingsgeräte
und ein weiterer raum mit medikamenten
andere zimmer sind inzwischen verwaist
warum baut man so etwas und versteckte
es dann ich finde das sehr unheimlich
so unwahrscheinlich es klingen mag diese
ort vereint ein schauplatz des
wettstreits zwischen ost und west
während des kalten krieges organisierte
die ddr von hier aus einen
stellvertreterkrieg der in sportarenen
auf der ganzen welt ausgetragen wurde
die kommunistischen athleten kämpften
nicht nur für die ehre ihres landes sie
kämpften auch für die ehre der ganzen
kommunistischen welt für ddr athleten
gilt das ganz besonders denn die aus
deutschen hielten sich für die
speerspitze des kommunismus
der dreimalige kajak olympiasieger
torsten gutsche erinnert sich an die
damaligen rivalitäten der
erfolgreichsten karl nationen damals in
der welt es gab immer einen einen kampf
zwischen den jüngeren sportlern zwischen
den ddr sportlern zwischen den
russischen bürgern die auch sehr stark
waren die ddr war ein kleines land und
man wollte natürlich als sozialistischer
staat dem kapitalismus beweisen dass der
sozialismus dem kapitalismus überlegen
ist und das hat man natürlich immer
versucht mit mit den sport
ist die ostdeutschen athleten waren sehr
wieder und wieder gewann sie bei
internationalen wettkämpfen
[Musik]
zwischen 1976 und 1986 holt die ddr bei
weltmeisterschaften und olympischen
spielen mehr medaillen als jede andere
nation
gemessen an ihrer bevölkerungszahl ein
wahres wunder
doch dahinter steckt ein finsteres
geheimnis
die jüngste wieder viele aus deutsche
athleten waren mit steroiden folge punkt
das führte zu leberschäden störungen des
re produktionssystems und geburtsfehlern
das wirkte sich noch jahrzehnte später
aus die gesundheit dieser athleten wurde
im namen von ruhm und propaganda aufs
spiel gesetzt
die ostdeutsche regierung trägt dafür
die verantwortung
1974 beschließt sie das so genannte
starts plan thema 14 25 dass die
doping-praxis landesweit koordiniert
doch die kontrollen bei internationalen
wettbewerben werden immer strenger
das olympische komitee und die
internationalen verbände führten
bluttests 1
das erschwerte den gebrauch von
steroiden
trotzdem sind die ostdeutschen sportler
den kontrolleuren immer eine nasenlänge
voraus und zwar dank der forschung in
kienbaum trainingszentrum das war schon
ein sehr geheimer ort und zwar und als
sportler schon was ganz besonderes eine
große ehre dass man also einem geheimen
ort trainieren durfte es war sehr
beeindruckend das programm würde als
alternative zu den steroiden entwickelt
die den ostdeutschen so gute dienste
geleistet hat
fertig gestellt im jahr 1979 ist das
trainingszentrum mit all den üblichen
geräten ausgestattet die man an so einem
ort erwarten würde
die wichtigste rolle aber spielt der
geheimen bunker
was macht ihn so besonders die
ostdeutschen haben ein trainingszentrum
gebaut in dem die bedingungen simuliert
werden konnten wie sie in großer höhe
herrschen also wenig sauerstoff und
niedriger luft ein ventilationssystem
pumpt so lange die luft ab bis eindruck
wie in 4000 metern höhe herrscht das
steigert die produktion roter
blutkörperchen und somit auch die
leistungsfähigkeit
[Applaus]
das konzept war dass die athleten sich
an die geringe sauerstoffzufuhr gewinnen
unter normalen bedingungen würden ihr
blut und gewebe dann jede menge extra
sauerstoff zugeführt bekommen
so sollte die siegesserien der
ostdeutschen weiter gehen die sportler
aber zahlen einen hohen preis
es war sehr anstrengend zu trainieren
schon alleine durch die durch die durch
die höhe durch den luftdruck hat sich
das alles noch mal ja noch mal verstärkt
gegenüber dem training draußen und es
war ja sehr eintönig er drin
das licht war nicht sehr angenehm mehr
drin die luft war nicht sehr angenehm
hier drin die atmosphäre war nicht sehr
angenehme drinnen
sie trainierten zwei wochen lang zwölf
stunden pro tag und das ohne natürliches
licht und wussten dabei nicht wie sich
der höhenluft bunker langfristig auf
ihre gesundheit auswirken konnten einem
leid tun
sie waren zwar erfolgreich aber sie
waren eben auch überwacht werden nicht
nur die sportlichen leistungen die stasi
interessiert sich auch für alle anderen
aktivitäten ihrer top athleten
[Musik]
in der ddr gab es ja auch ein thema
staatssicherheit und deswegen war man
auch bei manchen personen die man nicht
kannte
doch etwas vorsichtiger und das war das
was ich erzählt habe mit den kameras man
musste nicht so richtig was hier was
hier wirklich gefilmt wurde was auch
aufgezeichnet wurde von der stimme her
einige der athleten stehen dem
überwachungsstaat kritisch gegenüber
mehr als 600 fliehen in den westen
[Musik]
viele von ihnen werden als verräter
gebrandmarkt und bis zur
wiedervereinigung im jahr 1990 von der
stasi verfolgt
einige behaupten in kienbaum mit gewalt
oder ohne eigene kenntnis gedopt worden
zu sein
torsten gutsche sagt er habe
glücklicherweise nie steroide
verabreicht bekommen und auch sonst
nichts mit doping zu tun gehabt
doch er musste unter extremen
bedingungen seinen körper stellen und
dabei unangenehme erfahrungen machen
und hier drinnen war sehr beklemmend
sehr eng und hermann war auch ständig
unter kontrolle
also man war doch sehr ruhig und hat
wenig erzählt weil man nicht wusste was
hier abgehört von dem was hier gefilmt
wird
und ob das auch gesundheitlich so toll
was wir gemacht haben vor allen dingen
für den rücken sind viele fragen die ich
nicht beantworten kann
heute fungiert kienbaum als olympisches
und paralympisches trainingszentrum
der unterirdische bunker ist immer noch
da ein mahnmal das an eine andere zeit
erinnert in gewisser hinsicht wurde hier
pionierarbeit geleistet
man hört oft das top athleten oder
fußballteams trainingscamps in den
bergen veranstalten die bedingungen die
da oben herrschen wurden in diesem
unterirdischen bunker nachgestellt
südlich von berlin am rand von zossen
steht ein verlassener gebäude komplex
[Musik]
für die meisten user den nebel kommen
geradezu palastartiges gebäude zum
forschung auf den ersten blick ist die
architektur von altmodischer opulenz
mannschaft plötzlich taucht im innenhof
ein seltsames rundes gebäude aus kiel
astra ein wahrer stilbruch
der ungewöhnliche betonbau ist mit
auffälligen wandmalereien verziert
plötzlich stehen sie vor diesen gebäuden
und statuen die so gar nicht nach
mitteleuropa zu passen scheinen offenbar
hat hier eine andere kultur ihre spuren
hinterlassen
mehrere hundert gebäude sind über das
gelände verteilt
sie haben endlose flure und verlassene
zimmer
[Musik]
das theater der pool und einige andere
einrichtungen deuten auf etwas ziviles
hin
die landkarten und wandgemälde lassen
dagegen eher etwas militärisches
vermuten
die siedlung ist komplett von der
außenwelt abgeschnitten
die häuser sind dem verfall preisgegeben
sie wirken wie aus der zeit gefallen wer
hat die anlage errichtet
und warum wurde sie aufgegeben wer auch
immer hier war ließ alles sehr plötzlich
zurück die frage ist warum die eile
es geschieht an einem kalten märz tag
des jahres 1994 die bewohner erhalten
den abmarsch befehl
sofort herrscht großes durcheinander
jürgen naumann der heutige hausmeister
ist mittendrin
da ist dann ein gewisses chaos
ausgebrochen
also da war keiner dieser disziplin
man konnte hier alles kaufmann hat alles
angeboten man hat benzin angebot man
konnte sich eine kalaschnikow kaufen
alles
die leute hier sind teil einer kleinen
elite jahrzehntelang hat niemand sonst
zutritt zu dem gelände
sie besetzten das areal und errichteten
eine mauer kein ddr bürger durfte da
rein
mehr als 600 gebäude auf einer fläche
von sechs quadratkilometern ein
erstaunlich großes areal
was also spielt sich hier ab
nach dem zweiten weltkrieg errichten die
alliierten vier besatzungszonen in
deutschland
[Musik]
die sowjetunion übernimmt den osten des
landes und braucht kasernen um ihre
truppen zu stationieren
für die rote armee war es das einfachste
bestehende strukturen der wehrmacht zu
übernehmen
als die sowjets im april 1945 eintrafen
fanden sie hier einen riesigen
militärischen komplex vor
sie brauchten nur einzuziehen dies ist
wünsdorf das hauptquartier der
russischen armee in ostdeutschland
[Musik]
außerhalb der sowjetunion gab es
nirgends eine größere konzentration von
sowjetischen soldaten
für deutsche ist der zutritt streng
verboten aber einige finden trotzdem
einen weg hinein die ganze ortschaft
waren mit einer mauer einer abgegrenzten
da gab es immer eingänge kleine worten
und wo so ein soldat stand und wenn man
diesen soldaten mal was zu kommen lassen
hat dann hat dahin rein gelassen habe
und dann konnte man hier unbehelligt
einkaufen gehen und hat viel zum
beispiel zigaretten gekauft euro sag ich
mal alkohol neuer recht kostengünstig
für viele die gerne ein getrunken haben
ende der 80er jahre ist münster auf mehr
als nur ein armeestützpunkt es ist eine
verbotene stadt lebten bis zu 75.000
männer frauen und kinder
die siedlung wurde klein moskau genannt
es gab geschäfte schulen
freizeiteinrichtungen und sogar eine
tägliche zugverbindung in die
sowjetische hauptstadt hier in wünsdorf
zum beispiel
diesen areal was das kulturelle zentrum
der sowjetischen bürger hier lebenden
bürger war sah da wurden ja ständig
aufführung genauso in dem großen gebäude
was hier hinter mir ist da waren dann
ausstellungen museen gedenkt räume und
dergleichen
mit dem ende des kalten krieges aber
sind die tage von klein moskau gezählt
michael gorbatschows perestroika politik
kann den kollaps der sowjetunion nicht
aufhalten
1989 fällt die mauer
nach 40 jährigem bestehen ist die ddr
geschichte der unterhalt der
sowjetischen einrichtungen in
ostdeutschland kostete viel geld als die
sowjetische wirtschaft zusammenbrach
musste das militär abgezogen werden
nach der deutschen wiedervereinigung
erklärt sich russland bereit bis ende
1994 sämtliche truppen abzuziehen
der rückzug aber verläuft keineswegs in
geordneten bahnen für die wünsdorfer
soldaten und ihre familien beginnt eine
chaotische zeit die langjährige rigide
ordnung der roten armee zerfiel
der abzug der truppen war nicht gut
organisiert
jürgen naumann erinnert sich an die
schlechte stimmung die damals in
wünsdorf herrscht eine verkaufsstellen
leiterin mit der ich da gesprochen ob
ich kommen dorthin zu ihr saß in ihrem
büro und hat geweint
also ja zwei seine kleinen kinder gehabt
und wo ich das dann zum beispiel
erfahren habe was den passiert wo sie
sagte wir müssen in zwei tagen hier weg
ich weiß nicht wohin auch im 1600
kilometer entfernten moskau herrscht
chaos
für boris jelzin den ersten präsidenten
des neuen russischen staates stellen die
offiziere aus wünsdorf eine bedrohung
dar
jelzin hat er schon einen putschversuch
abgewehrt als all diese hochrangigen
offiziere in die heimat zurückkehrten
ließ er sie übers ganze land verteilt um
das risiko eines weiteren
militärputsches zu verringern
den offizieren der roten armee gefiel es
in ostdeutschland ihr lebensstandard
dort war bedeutend höher als daheim in
russland man konnte ganz andere sachen
kaufen als im rest des landes
es gab schwimmbäder und sportplätze man
merkte gar nicht dass man in der ddr war
außerhalb der garnisonsstadt ist der
lebensstandard wesentlich niedriger nach
der wende früchten einige russen die
ostdeutschen könnten rachegelüste gegen
ihre besatzer hegen jürgen naumann ist
damals schockiert über den russischen
sinneswandel
[Musik]
plötzlich waren es nicht mehr die
freunde da waren wir der feind
doch ernsthafte ausschreitungen bleiben
aus die russen ziehen ab noch eine
letzte militär parade dann waren sie weg
sie hinterließen munition geschütze müll
die läden waren voll mit fernsehern
radios kühlschränken und die wohnhäuser
waren noch komplett eingerichtet
bis ende 1994 hat der letzte russische
soldat das land verlassen
die kaserne fällt zurück an die deutsche
regierung sie steht immer noch leer
[Musik]
nur jürgen naumann kommt immer noch
regelmäßig ich wünsche mir dass sich
hier bald wieder so hergerichtet wird
es ist nunmal geschichte einst waren sie
teil des kommunistischen imperiums heute
sind sie verlassen und erinnern an die
dunklen zeiten vor dem fall der berliner
mauer
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare