Gewalt und Missbrauch: Wie wir unsere Kinder schützen können | Münchner Runde | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 20.06.2020


80 bis 90 prozent aller fälle finden im
sozialen nahfeld statt
dazu gehört natürlich auch die familie
und die erweiterte von mir da wird
richtig kompliziert es ist wirklich
erschreckend dass die zahlen so hoch
sind und jeder einzelne fall ist einfach
einer zuviel im ganzen jurastudium hat
wieder ein richter von heute noch als
staatsanwalt noch ein anwalt überhaupt
jemals was den sexualstrafrechts gehört
und das kann doch nicht wahr sein
wir schaffen ganz ganz viele stellen wo
sich erwachsene hinwenden können aber wo
wendet sich denn ein kind mit sieben
acht neun jahren hin wenn es so ist wie
vom missbrauchsbeauftragten beschrieben
dass kinder zum teil sieben mal sich
einem erwachsenen öffnen bevor ihnen
geglaubt wird dann zeigt das dass wir
bei weitem nicht so sensibel sind und
alle entsprechend auch ausgebildet sind
um auf kinder entsprechend zu hören
[Musik]
ja vor lambrecht in berlin
grüß gott sexuelle gewalt sexuelle
gewalt gegen kinder ist eine schwere
straftat warum beugen sie sich erst
jetzt den forderungen die strafen hier
zu erhöhen
mir war und ist es wichtig deutlich zu
machen dass der kampf gegen
kindesmissbrauch und kinderpornographie
auf der anderen seite geführt wird über
hohe strafen dass auch das unrecht
dieses unermessliche leid dass kindern
zugefügt wird im urteil sich abbildet
und dazu gehört eben auch sich immer
anzuschauen
in einem ständigen prozess wie werden
urteile gefällt welches straßen strafmaß
wird verhängt aber genauso wichtig ist
es dass wir kinder stark machen dass wir
in die prävention investieren dass wir
uns auch als gesellschaft
sensibilisieren hören wir denn genau hin
wenn es so ist wie vom
missbrauchsbeauftragten beschrieben dass
kinder zum teil sieben mal sich einem
erwachsenen öffnen bevor ihnen geglaubt
wird dann zeigt das dass wir bei weitem
nicht so sensibel sind und alle
entsprechend auch ausgebildet sind um
auf kinder entsprechend zu hören und das
ganz wichtig ist wir müssen die
ermittler entsprechend ausstatten mit
all den möglichkeiten die sie brauchen
dazu habe ich gerade vor ein paar wochen
ein gesetz nicht nur vorgelegt sondern
es ist mittlerweile beschlossen dass
täter gerade in diesen roms im internet
dass sie da unterwegs sein können und
dort täter aufspüren
denn es ist wichtig diesen tätern sich
zu signalisieren dass der erfolg der
dass der verfolgungsdruck ganz hoch ist
dass wir ihnen auf der spur sind und
dass es sich nicht sicher sein dürfen
wenn sie solche schrecklichen
widerlichen verbrechen begehen das waren
schon viele punkte bleiben wir mal bei
den strafen die ja erhöht werden sollen
hätte stevens was bringt das denn höhere
strafen hält dass die täter ab von taten
sie verteidigen ja auch solche täter
nein es wird die täter davon nicht
abhalten wenn wir das beste beispiel in
den usa
als in den 70er jahren die todesstrafe
in einigen bundesländern wieder
eingeführt wurde und sich da empirisch
überhaupt nichts getan hat ganz im
gegenteil
die täter hatten sich nicht davor bevor
sie jemanden ermordet haben überlegt
bekomme ich jetzt die todesstrafe dafür
jetzt ist es so dass wir im
sexualstrafrecht gerade wenn es um den
schutz unserer kinder geht ja
später haben die werden sich noch
weniger darüber gedanken machen und da
kommen sie in eine eine jahr vielleicht
schöne situation für die politiker die
sich jetzt als law order männer jetzt
irgendwie gerieren können aber faktisch
passieren wird nichts ganz im gegenteil
es wird ähnlich laufen wie schon bei der
sexual rechts reform 2016 als nein heißt
nein implementiert werden sollte jeder
von uns glaubt wir haben jetzt ein
tolles gesetz nein heißt nein leider
steht aber nein heißt nein eben nicht im
gesetz jetzt steht drin wer gegen den
entgegenstehende willen einer frau oder
eines mannes sexuelle handlungen verübt
wird bestraft und da fragt sich jetzt
jeder richter was soll das dann sein
soll jetzt da jemand weinen sollte
jemand sich irgendwie tätig werden
müssen
keine ahnung ergebnis dieser reform ist
jetzt das opfer noch stärker und noch
fieser und ich spreche da wirklich aus
eigener erfahrung ich vertrete beide
seiten sowohl opfer als auch täter im
gericht angegangen werden müssen um
überhaupt an die weiteren zu kommen und
genau dasselbe passiert jetzt hier wenn
man die gesetze verschärfen
ich bringe dann einfach zwei kleine
beispiele wenn man den paragrafen
sexuellen missbrauchs verschärft von
derzeit sechs monaten bis zehn jahren in
der einfachen form man darf nicht
vergessen es gibt ja noch den schweren
sexuellen missbrauch von kindern
da geht es dann wirklich um
geschlechtsverkehr dass kinder
nachhaltigen schaden von sich nehmen
ähnliches das wird schon mit 21 15h
bestraft wir gehen in einen ganz anderen
tatbestand gerade hier geht es darum
cyber grooming auch wenn kinder
untereinander sex haben also jugendliche
mit ein kind das klassische beispiel 13
14
da würde der 14-jährige bestraft und
genau deswegen hat es sich ja der
gesetzgeber überlegt ihr habt ja im
moment mal
vielleicht ist hier eine strafe von
sechs bis zehn monaten gar nicht
angemessen beziehungsweise ist kein
verbrechenstatbestand hier muss man
vielleicht ich sag mal milde walten
lassen in solchen fällen und sagen na ja
da muss man noch mit anderen
möglichkeiten des strafrechts agieren
können und da würde wegfallen
das würde wegfallen bilde nicht mehr
erwarten lassen land order politik vor
lamprecht das waren die vorwürfe die
sich auch an sie gerichtet haben nein es
muss sich in den urteilen aber das
unrecht abbilden und wenn sie mal
anschauen das bei schwerem
kindesmissbrauch bei schwerem gerade mal
0,5 prozent der fälle das strafmaß dass
es gibt ja das strafmaß zwischen 10 und
15 jahren nutzen
ich könnte mir es ist sogar möglich die
sicherungsverwahrung anzuordnen
aber wie gesagt dass es noch nicht mal
in diesem bereich zwischen 10 und 15
jahren gibt es gerade 0,5 prozent aller
urteile schöpfen das aus und das macht
deutlich dass wir deutliche
veränderungen brauchen um das unrecht
abzubilden aber es ist zutreffend ich
glaube auch nicht dass es bei diesen
tätern abschreckend wirkt abschreckend
wirkt wenn der verfolgungsdruck weiter
ausgebaut wird wenn wir die ermittler
weiter stärken wenn die ermittler
weitere möglichkeiten an die hand
bekommt das ist eine entwicklung dieser
diese täter verändern auch ihre
zusammenkünfte ihre gruppen und da
mussten müssen ermittler immer auch in
der lage sein auf augenhöhe diesen
tätern auf der spur zu sein das ist
mindestens genauso wichtig und deswegen
möchte ich auch nicht alleine die
strafen verändern sondern mir ist
wichtig dass wir alle möglichkeiten
nutzen die wir haben
prävention ermittler stärken
anlaufstellen schaffen für opfer
sensibler werden als gesellschaft auch
richter mehr ausbilden damit sie diese
besondere situation besser erfassen und
eben nicht von dem von der von dem denke
ausgehen dass ein kind immer besser in
der familie aufgehoben ist sondern es
gibt eben auch situationen wie den fall
in münster
da wäre es besser gewesen das kind wäre
nicht in der familie geblieben sondern
hätte eine andere lösung gefunden
deswegen ist es mir wichtig aufzuzeigen
es geht darum alle möglichkeiten ständig
zu überprüfen
im interesse von unseren kindern frau
weiter sie wollen nicht gerade äußern
ich möchte gerne auf herrn steven
antworten und also ein paar dinge
geraderücken zusagen täter sind
triebtäter und haben sich nicht unter
kontrolle ist ein argument es einfach
nicht gilt sexueller missbrauch das
wissen sie auch aus ihrer praxis ist
eine geplante tat das ist nicht etwas
das mich überkommt und dann kann ich gar
nichts mehr dagegen tun sondern es ist
und da muss man unterscheiden zwischen
den pädophilen tätern und den nicht
pädophilen tätern und es gibt mehr als
die hälfte nicht pädophile täter die
sogenannten ansatz handlungs täter also
da würden wir uns jetzt in weite gefilde
begeben aber grundsätzlich muss ich
sagen die die in die tat ist eine
geplante tat es wird manipuliert es wird
bedroht es wird
es werden grenzen überschritten werden
grenzen massiv überschritten
und ich finde zu sagen ein gesetz ein
gesetz das nicht per se abschreckt ist
kein gutes gesetz für mich schwierig ich
finde es aus kinderschutz sicht wichtig
zu sagen den kindern zu signalisieren
das was dir wieder fan es ist unrecht
man hat die unrecht getan und das wird
im übrigen auch bestraft und es wird mit
mehr härte bestraft als es das bisher
ist und jetzt kann man sich über
gerichtsverfahren so oder so oder so
unterhalten wenn ich als
sachverständiger zeuge in der sitze
frage ich mich immer wie viel reue ist
eigentlich echte reue oder was es da
auch strategie und da sind wir dann
schon wieder in einem ganz anderen
bereich und grundsätzlich ist es
tatsächlich die frage des verfolgungs
drucks und wenn sie von 43 kindern am
tag sprechen dann ist das das sogenannte
hell fällt das heißt das sind die fälle
die höhere anzeige zu haben
die weltgesundheitsorganisation alleine
geht für deutschland von einer millionen
betroffenen kindern aber so das heißt
pro klassenraum 2 die niemanden finden
dem sie sich anvertrauen können und dann
ist es dass eine kinderstadt zu machen
und das andere erwachsene zu finden sie
anfangs kleine sie waren ja selbst auch
betroffen von sexuellem missbrauch und
fordern höhere strafen ist nämlich mal
zwei stichwörter zum einen aussetzung
der strafe zur bewährung und das andere
stichwort verjährungsfristen sind sie
mit beiden der chor also werden zu viele
straftaten zur bewährung ausgesetzt und
sollte man vielleicht die verjährung
auch abschaffen
also generell die verjährung von
sexuellem missbrauch sollte abgeschafft
werden weil es den meisten opfern erst
gelingt im späteren alter überhaupt über
ihre geschehene tat zu sprechen
härtere strafen denke ich ebenso wird
die täter nicht abschrecken mir stellt
sich die frage ob es nicht wenn so ein
täter wieder auf freien fuß kommt dass
man ihn dann eben stärker überwacht dass
da ein anderer druck auf den täter ein
wirkt also dass dass er nicht wieder mit
kindern arbeiten kann oder auch eben
generell überwacht wird sich kinder
nicht mehr in dieser art und weise
nähern kann
lambrecht jetzt aber gerade gehört
verjährung sollte abgeschafft werden in
diesem deliktsbereich ist das nicht
etwas weil sich viele erst spät öffnen
können wo sie mitgehen können
also es ist ganz richtig beschrieben
dass ganz viele menschen die so etwas so
eine schlimme tat erlebt haben sich erst
nach vielen vielen jahren öffnen können
oftmals erst dann wenn sie erwachsen
sind wenn sie vielleicht durch eine
persönliche situation sie heiraten oder
sie bekommen selbst ein kind und dann
sich auch erst mit den mit der tat
auseinandersetzen mit dem was ihm
widerfahren ist und deswegen haben wir
vor vielen jahren die der beginn der
verjährungsfrist deutlich angehoben das
heißt es fängt jetzt erst an eine
verjährung zu laufen wenn sie 30 jahre
alt sind und wenn es dann unterbrochen
ist dann kann es auch auf 50 jahre so
lange haben sie die möglichkeiten
wegen solcher taten dann gegen die täter
vorzugehen ich habe aber nur große
sorgen wenn man über eine völlige
aufgabe von verjährungsfristen spricht
dass dann viele täter mittlerweile nicht
mehr leben wenn es zu lange dauert das
man sie aufspürt und das wäre glaube ich
für die opfer noch mal eine besonders
schwierige situation wenn sie sich dann
entscheiden jetzt will ich dagegen
vorgehen und unter umständen beweise
nicht mehr vorhanden sind deswegen ist
es mir ein anliegen dass wir dieses
dieses thema enttabuisieren dass wir
deutlich machen
wehrt euch öffnet euch setzt euch damit
auseinander als opfer damit ihr das auch
verarbeiten könnt und wartet nicht bis
auf ein hohes alter sondern nimmt es für
euch an dass es diese möglichkeit gibt
das war über lange jahre tabuisiert
dieses thema gerade dann wenn aus den
familien heraus als solcher übergriffe
erfolgt sind und deswegen ja die zeit
geben wie gesagt ab 30 ab dem
dreißigsten lebensjahr fängt die frist
erst an zu laufen aber immer auch im
blick zu haben ich muss dann auch vor
gericht diese beweise noch haben um
einen täter dann entsprechend
verurteilen zu können
und deswegen muss man das glaube ich in
der frage abwägen ja frau von weiler
jetzt betreuen sie ja schon die
bereits seit den 90er jahren waren schon
an einigen runden tischen gesessen
lambrecht fordert jetzt auch einen
runden tisch was erwarten sie sich davon
ich würde mir keinen neuen runden tisch
wünschen ich würde mir wünschen dass man
die ergebnisse die die anderen runden
tische schon ergeben hat tatsächlich
umsetzt ich würde mir so was wünschen
wie eine taskforce oder eine umsetzungs
maschine oder so ich fürchte dass wir
tatsächlich immer wieder und das ist ein
spannendes mir nicht ganz
nachvollziehbar das phänomen wenn es um
das thema sexuelle gewalt an kindern
geht immer wieder sagen ja wir müssen
das noch besser erforschen wir müssen
diese lücke noch füllen wir müssen das
noch besser verstehen und darüber warten
wir wahnsinnig lange zeiträume bis wir
anfangen zu handeln und was wir tun
müssen ist jetzt handeln mit all den all
die lücken füllen von denen wir wissen
dass sie da sind
ich habe jetzt gerade einen frei
begleitet da hat drei jahre gedauert bis
das überhaupt vor gericht gegangen ist
das ist ein brutal unerträglicher
zustand für im übrigen alle beteiligten
auch den auch den beschuldigten
natürlich aber vor allen dingen für das
opfer in dem fall also es muss mehr
getan werden wir müssen all das ausbauen
wir wissen es gibt studien über studien
über studien also bitte diese maßnahmen
umsetzen
während wir sie umsetzen überprüfen ob
es funktioniert und gleichzeitig immer
noch schauen ob wir ob es an anderen
punkten noch besser gehen kann aber
nicht einen neuen runden tisch ein
eine zustimmung ist es auch deswegen ist
es auch kein runder tisch ständig plane
sondern eine task force ist eigentlich
ein ganz passender begriff weil wir
haben zu recht wie sie beschrieben haben
wir haben sehr viele gute vorschläge auf
dem tisch und die werden wir auswerten
und werden daraus auch schnellstmöglich
dann ein handlungskonzept vorlegen
deswegen es geht nicht darum lang
dauernde studien jetzt in auftrag zu
geben sondern das was es gibt zu bündeln
aus den unterschiedlichen bereichen
darauf kommt mehr noch eine nach lage
noch eine nachfrage es gibt immer wieder
erste hinweise aus amerika von
ermittlern die dann zu einer ermittlung
in deutschland führen warum sind in
unsere eigenen ermittler nicht gut genug
diese hinweise selbst aufzuspüren unsere
ermittler sind hervorragend und das
haben ja jetzt auch gerade wieder die
aufklärung
die laufwerk aufklärungsarbeit in
münster gezeigt und wir müssen daran
arbeiten dass sie immer mehr
möglichkeiten zur verfügung bekommen wir
entscheiden morgen über ein gesetz da
wird geregelt dass in zukunft
plattformen wenn dort kinderpornografie
gemeldet wird dass sie diese nicht nur
löschen und sperren wie bisher sondern
dass sie in zukunft solche meldungen
auch ans bundeskriminalamt weiter melden
müssen und nicht nur den text den inhalt
oder das bild sondern auch mit den
dazugehörigen daten das eben dann auch
schnell ermittelt werden kann dass es
eine möglichkeit die wir ermittlern
geben
ab morgen ist zweiter dritter lesung im
deutschen bundestag deswegen wir müssen
genau hinschauen wo sind denn noch
lücken
und das ist ein ständiger prozess dem
ich mich auch gerne stelle aber zu sagen
unsere ermittler wer nicht gut genug
also wenn sie mal schauen was da alles
mittlerweile aufgedeckt wird unserer mit
ermittler sind vielleicht fehlt es noch
an den personellen ressourcen in dem
einen oder anderen bundesland oder auch
an der sachlichen ausstattung aber die
kompetenzen die ausbildung und auch die
möglichkeit ich finde die gehen sehr
weit und es ist auch richtig so herr
steven sehen sie defizite ja also von
anderen sind da leider widersprechen
dann das was sie gerade darlegen dass
gibt es in amerika schon so weit seit
weit über zehn jahren und allein im jahr
2010 wurden 35.000 fälle an
kinderpornografie die hier in
deutschland stattgefunden haben müssen
uns vom fbi an das bka weiter geleitet
das heißt gut ich schätze mal 80 prozent
der fälle waren also nicht die leistung
deutschland mittler und ich gehe noch
ein ganzes stück weiter wenn ich im
gerichtssaal sitzen wenn ich bei der
staatsanwaltschaft sitze und es geht um
kinderpornografie
es geht darum weiß diese
kinderpornografie im cache-speicher
waren es nur zams war es im
arbeitsspeicher dann schauen mich ein
ganzes dutzend paar augen völlig fraglos
an und wissen gar nicht was ich spreche
und ähnliches gilt auch für die
aussagepsychologie gerade wenn kinder
kinder die schwer sexuell missbraucht
worden sind und traumatisiert worden
sind die können sie nicht zum normalen
polizeibeamten schicken nichts gegen
polizeibeamte aber auch da gibt es nur
defizite die befragungen sind so
verdammt schlecht und da hätte ich schon
erwartet dass man da was tun muss
da kann ich nur zustimmen wir müssen
immer daran arbeiten dass all diejenigen
die mit kindern zu tun haben in diesem
zusammenhang
eben auch kindgerecht befragen können
einschätzen können aber ermittler sind
wie ich finde durchaus in der lage
aufzuklären das erleben wir tag für tag
deswegen haben wir mittlerweile ja auch
mehr solcher verfahren die zu tage
treten
das ist ja auch den geschuldet dass
ermittler hervorragende arbeit leisten
und jetzt kann man sagen in der
vergangenheit wahrheit war es nicht aber
ich will ja genau dafür sorgen dass es
in zukunft möglich ist wir haben vor
einigen tagen einigen wochen ermittlern
die möglichkeit gegeben mit
computergenerierten bildern den zugang
sichern der daten zu solchen chatrooms
zu verschaffen
diese möglichkeit gab es bisher nicht
aber die brauchen sie wenn sie dort
vertrauen erwecken wollen wenn sie sich
dort in solchen gruppen einbringen
wollen damit sie dann täter überführen
können und deswegen ist es ein ständige
aufgabe weil auch gerade diese täter ihr
handeln ihre kommunikation dauernd
verändern und wir müssen das ist das ist
richtig wir müssen dafür sorgen dass wir
genau auf dem stand der dinge sind sowie
täter agieren dass unsere ermittler den
gleichen möglichkeiten haben
vielen dank frau minister nach berlin
wir wussten dass sie nur bis hierhin
zeit haben deswegen vielen dank fürs
kommen und jetzt schauen wir mal auf die
zahlen wie viele jungen und mädchen sind
eigentlich betroffen
laut der polizeilichen kriminalstatistik
gab es 2009 10 in deutschland 15.700 und
einen fall von sexuellem missbrauch an
kindern
das ist ein anstieg von 1219 im
vergleich zum vorjahr
alleine in bayern waren es rund 1700
fälle
92 prozent der betroffenen waren sechs
bis 14 jahre alt also ungefähr ab
schulalter heruntergebrochen bedeuten
diese zahlen dass in deutschland im
schnitt pro tag
43 kinder opfer von sexueller gewalt
sind und das sind nur die bekannten
fälle im grunde die zahlen ja ein
armutszeugnis warum sind die zahlen
zurück
es ist wirklich erschreckend dass die
zahlen so hoch sind und jeder einzelne
fall ist einfach einer zuviel war jedes
kind das recht hat gewaltfrei und gut
aufzuwachsen und deswegen glaube ich
dass wir noch stärker in die prävention
gehen müssen und auch den kindern und
den jugendlichen ansprechpartner geben
müssen wo sie sich anvertrauen können
und auf der anderen seite auch
investieren in fortbildung und
weiterqualifikation von den leuten die
mit den kindern in kontakt kommen und
sozusagen auch ein auge draufhaben dem
etwas auffällt wenn es nicht stimmt und
ich glaube das sind wir in bayern ganz
gut aufgestellte wir haben schon einige
dinge auf die ich stolz bin von den
koordinierten kinderschutz stellen bis
zu den erziehungs beratungsstellen wir
haben eine bayerische
kinderschutzambulanz hier in münchen und
haben auch ein online-angebot für
ärztinnen und ärzte dass sie sich hier
in diesem bereich fortbilden können und
das sind schon wirklich wichtige
ansatzpunkte auf denen wir aufbauen
können
in der tat ist das wichtig frau steiner
sie sind als kind jahrelang sexuell
missbraucht worden
und sie gehen jetzt auch in schulen und
geben das weiter an die schüler also wie
man damit umgeht vielleicht können sie
erzählen was sie denen auch mit geben
auch aus ihrer persönlichen erfahrung
heraus also zum ersten wenn ich mal
sagen
prävention ist wichtig sehr wichtig
schade finde ich nach wie vor dass das
präventionsangebot für die schulen nicht
verpflichtend ist also die schulen
müssen keine prävention in den bereich
leisten sondern es gibt diese empfehlung
schule gegen sexuelle gewalt
ich gehe an die an die schulen an
höhere jahrgangsstufen also ab
jahrgangsstufe 6 7 je nach bundesland
eben entsprechend anders erzähle meine
geschichte offen also die wird in einem
theaterstück in einem kurzen
theaterstück gezeigt und gehe dann
hinterher in die einzelnen klassen und
mit den kindern ins gespräch zu kommen
in den lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen
ihnen aufzuzeigen dass es niemals zu
spät ist sich zu öffnen und gibt ihnen
aber auch strategien an die hand als ich
sagt ihr könnt zuerst zu
beratungsstellen gehen geht nicht gleich
zur polizei
einfach weil man solche kinder auch
darauf vorbereiten muss also wenn ein
kind zur polizei geht der polizist muss
handeln
in der beratungsstelle wird das kind
darauf vorbereitet auf so eine aussage
das finde ich ist eben extrem wichtig
ich höre aber auch immer wieder in den
schulen von den lehrern wir wissen gar
nicht was wir tun sollen wenn ein kind
auf uns zu kommt also muss es auch hier
handlungsbedarf einfach da die lehrer zu
stärken den lehrern auch möglichkeiten
aufzuzeigen wickeln sie handelten wie
war das bei ihnen eigentlich war diese
dieser missbrauch im familiären umfeld
müssten auch rein familiären umfeld das
war mein stiefvater sich sagt stiefvater
aber mit meiner mutter verheiratet aber
das war mein stiefvater er eben vom
alter von neun jahren ab dann kam in 13
lebensjahres in bester freund hinzu es
ging dann sechs jahre lang mit beiden
gleichzeitig und mein stiefvater wurde
dann verurteilt der zweite täter blieb
aber bis zu einem alter von 38 jahren in
meinem leben
herr stevens ist das ein muster das wir
hier sehen dass gerade aus dem engsten
umfeld den engsten sozialen kontakt der
familie heraus vielleicht auch sogar
eine machtposition eines vater seines
großvaters eines bruders heraus dann
solche straftaten geschehen
ja und nein also der überwiegende teil
findet tatsächlich wenn es um sexuellen
missbrauch von kindern geht er im
äußeren umfeld statt und zwar da wo sie
fußballvereine haben da wo sie
pflegeeinrichtungen haben da wo es
erziehungsanstalten gibt und ähnliches
ganz besonders sind auch wenn es um
kleine jungen geht dass ich das richtig
man könnte schon fast sagen magnet
anzieht
im direkten vergleich also dass väter
was ja auch sehr häufig im raum steht
ihre eigenen kinder sexuell missbraucht
haben sollen
das stellt sich dann zumindest im
nachhinein als deutlich weniger
wahrscheinlich heraus da gibt es zahlen
die sagen einer von hundert fällen auch
da es schon der eine fall viel zu viel
da gibt es einfach eine gewisse
biologische hemmschwelle wir erleben
eben gut gegenzug dazu dass leider
kinder doppelt missbraucht werden und
zwar nicht nur physische körperlich
sondern oftmals auch seelisch gerade bei
scheidungskrieg familienstreitigkeiten
sorgerechtsstreitigkeiten dass der
kinder regelrecht instrumentalisiert
werden auch das gibt es war von weiler
der staat ist ja für das kindeswohl
verantwortlich es gibt jugendämter die
sich eigentlich kümmern sollen die
ausfälle entdecken sollen versagen
jugendämter immer mehr oder zu viel
das fragen sich viele ob sie ob sie mehr
versagen als früher vermag ich nicht zu
beurteilen was man sagen kann ist dass
zumindest in den letzten großen fällen
die öffentlich geworden sind ein
deutliches versagen der kinder und
jugendhilfe und auch der
familiengerichte festzustellen ist und
das hat damit zu tun wir leben in so
einer bekloppten situation dass die
nicht unbedingt ausgebildet sein müssen
für diese fälle sozialarbeit zu
studieren bedeutet eine menge zu
studieren aber nicht unbedingt sich mit
diesen fällen auszukennen und es wird
wahnsinnig gespart kostet waren es ist
natürlich alles geld es wird gespart
also wird personal gespart also haben
sie nicht gut ausgebildetes in aller
regel junge leute nicht gut ausgebildet
die viel zu viele fälle zu bewältigen
haben und das wird auf lange sicht auf
jeden fall nicht besser werden da müssen
wir tatsächlich noch eine menge
nachlegen vertraut da sparen sie am
kindeswohl natürlich nicht also wir
haben gerade im bereich der jugendämter
noch mal zusammen mit den regierungen
und unserem zentrum bayern
für familie und soziales genau eruiert
wie der personalbedarf ist und haben da
auch gegengesteuert
wo es notwendig war natürlich wird es
immer die ein oder andere situation
geben aber ich möchte für unsere
jugendämter ein bisschen in die bresche
springen die durchaus wirklich sehr
wertvolle arbeit leisten
und da gibt es wirklich auch die aufgabe
auch der gesellschaft genau hinzuschauen
und ich glaube das müssen wir alle ein
stück weit schon mit berücksichtigen und
wir haben jetzt die situation dass die
soziale kontrolle zum beispiel in der
schule ein stück weit weg gefallen es
während der korona krise oder auch in
der kita wo vielleicht einem anderen
auch was auffällt und wir merken schon
dass auch die gesellschaft ein stück
weit genauer hinschaut weil man sieht es
sind mehr fälle
das führt man zum teil auch darauf
zurück dass wirklich auch die augen
offener da sind in der umgebung in der
nachbarschaft und auch hier ist glaube
ich wichtig dass wir darauf schauen und
deswegen ist es mir wichtig dass wir
dieses thema heute auch besprechen
das darf nicht immer nur auf klopfen
wenn ein fall passiert sondern es ist
eine daueraufgabe an der wir alle
permanent arbeiten müssen aber gerade
etwas gibt also ich glaube absolut dass
ist großartige mitarbeiterinnen und
mitarbeiter in den jugendämtern gibt die
tolle arbeit leisten das ist nicht mein
punkt ich finde wir müssen sehr genau
schauen wer ist für was zuständig sie
und ich sind zuständig dafür zu bemerken
einem kind geht es nicht gut
dann müssen wir aber die anlaufstelle
haben an die wir uns wenden können die
uns dabei hilft am ende muss dann diese
anlaufstelle sich mit einem jugendamt in
verbindung setzen denn 80 bis 90 prozent
aller fälle finden im sozialen nahfeld
statt
dazu gehört natürlich auch die familie
und die erweiterte von mir da wird es
richtig kompliziert und dann erwarte ich
tatsächlich das in den jugendämtern
genügend und vor allen dingen genügend
gut ausgebildetes personal mit genügend
zeit ausgestattet ist einem solchen fall
auch wirklich in der ernsthaftigkeit
nachzugehen nachzugehen
der ist bedarf weil es ist wirklich
kompliziert und da mangelt es überall in
deutschland nicht nur in bayern also ich
will dabei gar nicht rausnehmen aber da
mangelt es in deutschland und da müssen
wir tatsächlich besser werden prävention
ist es
eine kinder stark machen ist das andere
aber in der intervention und auch in der
früherkennung in der früh im früheren
beenden müssen wir besser werden
dazu würde auch gehören dass wir in ganz
deutschland die meldepflicht einführen
unsere ärztinnen und ärzte wenn den ein
fall bekannt wird müssen es weiter geben
an die zuständigen behörden das ist aber
leider nicht den ganz deutschland so und
diese lücke gehört auch dringend machen
wenn sie über lücken schließen sprechen
da möchte ich auch eine andere lücke
ansprechen die sich wissenslücken
da gibt es einen verein in münchen der
das sich vorgenommen hat nämlich bei
aus- und fortbildung da mehr zu leisten
als andere
anja war wieder man vom münchner verein
amina ist sexualpädagogin sie gibt
erziehern und lehrern tipps zur
prävention sexuellen missbrauchs im
alltag erleben dass sie rechte haben
schon kleinen kindern kann ich
beibringen dass es erwachsene gibt die
kindern angst machen oder ihnen wehtun
und das kein erwachsener dieses recht
dazu hat es sind alle da in ihrem online
seminar nehmen sozialarbeiter einer
münchner schule teil
kinder berichten immer wieder von
sexueller gewalt außerhalb der schule
ein tabuthema
sie wollen anonym bleiben die frage nach
sicheren anzeichen sexueller gewalt
bleibt offen denn das ist schwer zu
deuten umso wichtiger ist ein offenes
ohr
schnell wird klar das pädagogische
personal braucht von amina nachhilfe
die ausbildung und das studium sind dazu
da die fachkräfte von morgen auf ihr
berufsleben vorzubereiten und dieser
teil wird an ganz vielen stellen
ausgeklammert dabei sollte der version
von sexuellem missbrauch eigentlich zum
standard dazu gehören für seine
aufklärungsarbeit ist der verein auf
spenden angewiesen
warum kümmert sich nicht der staat um
solche projekte
er vertraut mir warum finanziert der
freistaat nicht bayernweit solche
ausbildungsprojekte ich kann jetzt für
meinen bereich sprechen für die
kindertagesstätten zb da sind wir
wirklich dran auch und unterstützen und
fördern zum beispiel regel fortbildungen
für das pädagogische personal wir bieten
fachtagungen an die jetzt gerade auch
aktuell unter diesem thema auch stehen
und wir haben im ministerium eine
arbeitsgruppe gegründet die einen
leitfaden entwickelt hat gerade zu
diesem thema der jetzt im herbst auch
fertig sein wird und auch den
pädagogischen personal an die hand
gegeben wird also hier unterstützen wir
schon
ich kann noch ein projekt nennen das
ähnlich in der schule wichtig ist auch
ein theaterstück dass wir auch mit
fördern
sie kennen es sicher dass traurig
projekt das auch vorbereitet und
nachbereitet wird das auch wirklich
aufzeigt dass man nein sagen kann dass
man stark sein kann das aber auch das
kindgerecht aufbereitet dass auch kinder
die betroffen sind sich dann auch gut an
die lehrer an die pädagogen oder an die
psychologen in der schule wenden können
ich glaube das ist ganz ganz wichtig und
da können wir natürlich immer noch ein
stück mehr machen jetzt gibt es noch
eine forderung an sie und zwar vom bund
der kriminalbeamten in bayern und dort
von robert krieger dem vorsitzenden
dieses bundes und das haben wir auch
kurz mal vorbereitet was er dazu sagt
wir fordern eine landesweite kindswohl
stelle die in jedem bundesland die
gleiche telefonnummer oder
e-mail-adresse hat eine stelle die hilfe
suchen die bürger erstmal psychologisch
berät und im hintergrund sollte ein
fachmännisches team aus strafverfolgern
psychologen und so weiter stehen
eine kindswohl stelle wann kommt das in
bayern
es kann ich jetzt so aus dem stegreif
nicht nicht beantworten natürlich ist es
wichtig dass man ganz unkompliziert sich
als bürger irgendwo hin wenden kann wo
man einen kompetenten ansprechpartner
findet der einen weiterhelfen kann und
dass natürlich das immer besser ist wenn
wir das einheitlich geregelt haben eine
nummer oder eine e mail adresse das
erleichtert die arbeit ungemein
aber ich denke dass man bei uns in
bayern sehr wohl ein ansprechpartner
sehr leicht vor ort findet in bei dem
einem weitergeholfen sagt wir haben da
wirklich gutes personal und insofern
kann ich jetzt nicht sagen wann es
bundesweit eine einheitliche nummer
geben kann aber sicherlich erleichtert
dass das für die betroffenen ja was
sagen sie eigentlich dazu steinherr tut
mir zwar in die situation von kindern
hineinversetzen also erwachsene können
das vielleicht gut recherchieren aber
ein kind das sagt wo wende ich mich
eigentlich hin den bringt vielleicht so
eine internetseite relativ wenig das ist
genau was ich jetzt eben sagen wollte
wir schaffen ganz ganz viele stellen wo
sich erwachsene hinwenden können aber wo
wendet sich denn ein kind mit sieben
acht neun jahren hin wenn es redebedarf
hat hier finde ich gehören vielleicht
stellen in schulen geschaffen also
sprich lehrer ausgebildet oder auch
ältere schüler ausgebildet die sehen
diesen ansatz gibt in der nähe von köln
dass man dass man einfach kindern die
möglichkeit gibt eine familienberatung
oder eine jugendberatungsstelle die
offenheit von in der früh um acht bis
mittags um zwölf mit dem kind nichts
dass bis um 13 uhr in der schule habt
wenn es zu einer beratungsstelle gehen
will weil das im familiären umkreis
passiert da kann ich aber auch nicht zu
meiner mutter gehen und sagen gehst du
mit mir dahin oder ich möchte jetzt in
der früh dahin gehen schreibt mir eine
entschuldigung also hier gehören stellen
in den schulen geschaffen wo sich kinder
hinwenden könnten da gebe ich ihnen
recht und ein stück weit sind wir da auf
dem richtigen weg weil unsere
erziehungsberatungsstelle auch außen
angebote machen die gehen in
jugendzentren die gehen an schulen zb
auch hin
und bieten so den kindern und den
jugendlichen die möglichkeit ins
gespräch zu kommen weil ich glaube
dieses aufsuchende ist ganz ganz wichtig
ein kind geht nicht zur
erziehungsberatungsstelle deswegen muss
es in einer umgebung in dem es sich in
der es sich gewöhnlich aufhält die
gelegenheit haben hier sich an jemanden
zu wenden der sich auskennt und das
müssten wir weiter ausbauen da sind wir
schon im ansatz auf dem richtigen weg
aber da gebe ich ihnen recht die
aufsuchende arbeit muss noch gestärkt
werden natürlich gibt es auch die krisen
telefonie wir kennen die nummer gegen
kummer
wir haben jetzt zum beispiel auch in der
krisenzeit mit der etats kinderstiftung
eine telefonnummer gehabt wo sich kinder
auch explizit hinwenden können also das
gehört natürlich auch dazu telefonieren
ist mal so der erste schritt vielleicht
wenn man nicht irgendwo hingehen kann
kaufen aber lassen oder aber dazu gehört
auch dass in jeder jahrgangsstufe das
thema sexueller missbrauch angesprochen
wird und es nicht nur einmal in der
dritten klasse oder in der vierten und
dann vielleicht noch mal den erneuten
sondern wirklich jedes jahr dass die
kinder immer wieder auch diese
telefonnummern zur hand bekommen um dort
anrufen zu können also das finde ich ist
wären ganz wichtiger punkt den bereich
frau von weiler was sich viele eltern
vielleicht auch fragen aber auch darüber
hinaus viele wie erkennt man eigentlich
missbrauch wenn man ein kind beobachtet
gibt es da anzeichen warnsignale gibt
schlimmerweise nur bei wirklich schweren
sexuellen missbrauch weil es dann eine
körperliche penetration gegeben hat die
mit verletzungen einhergeht
natürlich gibt es körperliche merkmale
die aber auch andere gründe haben können
und es gibt blöderweise ich wünschte mir
ich könnte ihnen sagen aber es gibt
nicht das eine symptomen das ein
eindeutig aber es soll heißen semmering
die einen lassen einen die anderen
schlafen viel die dritten schlafen
überhaupt nicht die vierten werden
überflieger weil sie kompensieren die
sechsten werden super schlecht in der
schule was man sagen kann ist wenn sich
ein kind verändert hat es einen grund
und es ist unsere aufgabe des diesem
grund auf die spur zu kommen das ist auf
kinder in not brauchen erwachsene die
sich an ihre seite stellen und die da
auch bleiben unverbrüchlich und die
sagen ich geh mit dir diese wege
eine möglichkeit für so eine verhaltens
veränderung kann sein dass das an mein
kind gewalt erlebt aber auch sexuelle
gewalt erlebt wenn ich diesen gedanken
denke schieben sie ihn nicht sofort
beiseite
werden sie nicht hysterisch aber
bagatellisieren sie es auch nicht und es
gibt tolle weise eine bundesweite
telefonnummer nämlich dass hilfe telefon
missbrauch dass man bundesweit kostenlos
anrufen kann wo man großartige profis an
der am anderen ende der leitung findet
es gibt auch dass hilfe portal
missbrauch im internet also wir müssen
schon ein bisschen aufpassen dass wir
jetzt nicht doppelt und dreifach
strukturen basteln da kann ich anrufen
als erwachsene person wenn ich mir
sorgen mache um ein kind
wir erwarten immer noch so ein bisschen
das kinder uns das so häppchenweise zu
arbeiten damit wir es auch endlich
kapieren es können die aber nicht also
die sind angewiesen auf uns und deswegen
ist mein rad wirklich an alle menschen
die sich sorgen machen um den anrufen
sie dieses hilfe telefon ans können sie
anonym machen es kostenlos und da können
sie sich erst mal sortieren und
überlegen wie ich weiter prosiebens das
internet ist ja auch ein ort in dem
kindesmissbrauch stattfindet
kinderpornografie verbreiten aber auch
ansprechen von kindern und jugendlichen
die sich dort bewegen was raten sie denn
da eltern was sollten jetzt kinder auf
keinen fall zum beispiel im internet
machen ja das problem ist immer ab
welchem alter lässt man sein kind
unbeaufsichtigt ans internet viele
eltern sind ja auch schon mit den
technischen voraussetzungen völlig
überfordert dass es da auch die
möglichkeiten gäbe nur auf bestimmten
seiten surfen zu können dass man gar
nicht erst in den genuss sage ich jetzt
mal kommt auch andere plattformen
anzusprechen
es ist allerdings ein ganz großes
problem vor allem dann wenn beide eltern
arbeiten müssen sich nicht ständig rund
um die uhr ums kind kümmern können
das handy zeitalter geht auch immer
weiter nach vorne sie können eigentlich
nur auch hier gebe ich frau von weil er
völlig recht mit prävention arbeiten sie
müssen mit den kindern reden sie müssten
in kind die kinder auf diese gefahren
hinweisen
denn eines kann ich ihnen auch sagen die
täter und mutmaßlichen täter die
agierender sehr geschickt sie geben sich
als gleichaltrige aus sie lernen sogar
den wortschatz denen die kinder so
gerade drauf haben und deswegen ist mir
auch so wichtig und da gebe ich ihnen
auch wieder recht es
so wichtig dass sie spezialisten haben
sobald der verdacht aufkommt dass hier
ein sexueller missbrauch im raum ist
stichwort montessori prozesse wormser
prozessen nicht dass wir jetzt dann
genau die andere gratwanderung erleben
das wäre jetzt aufdeckung und
aufklärungsarbeit haben bei missbrauch
muss gar kein missbrauch gibt das ist
also wirklich eine ganz schwierige
gratwanderung deswegen wäre mein appell
sowohl bei den juristen aber auch in
ihre richtung sie brauchen da wirklich
fachlich ausgebildetes personal bisher
können dass die polizeibeamten am
wenigsten und eins muss ich ihnen auch
sagen schade ist dass die
bundesjustizministerin ist nicht mehr da
ist
in der juristenausbildung wird
aussagepsychologie sexueller missbrauch
die ganzen sexualdelikte werden nicht
unterrichtet können sie sich das
vorstellen im ganzen jurastudium hat
wieder ein richter von heute noch ein
staatsanwalt noch ein anwalt überhaupt
jemals was von sexualstrafrecht gehört
und das kann doch nicht wahr sein
ja warum ist das nicht so dass man bei
dem juristen dies als ausbildungs
bestand hat da bin ich jetzt auch
übertragt das muss ich ganz ehrlich
zugeben aber ich finde es in der tat
ganz eine große lücke die geschlossen
werden muss ich bin auch der meinung
dass jedes kind ein recht auf einen
anwalt hat während eines prozesses
auch das wurde nicht immer eingehalten
es wissen wir auch und das wäre mir
persönlich auch ganz ganz wichtig damit
das kind wirklich einen beistand hat das
kind begleitet wird während einem
prozess und auch gefragt wird aber auch
da braucht es natürlich eine ausbildung
dafür da kann ich nicht jeden einfach so
hinstellen sondern das muss schon einer
sein der das gespür hat und der weiß wie
kann ich mit so einem kind gut umgehen
und insofern glaube ich die fortbildung
und die weiterqualifikation sind große
themen in allen bereichen nicht nur bei
der justiz sondern in der schule das
pädagogische personal dem jugendamt
überall da müssen hier noch verstärkter
anrufen weil er ein wichtiger punkt über
den wir noch gar nicht gesprochen haben
wir mal ein erwachsener verspürt
pädophile neigungen und möchte sich
hilfesuchend an eine stelle wenden sind
diese anlaufstellen für solche
erwachsenen denn gut genug
oder gibt es da auch vielleicht eine art
hemmschwelle
also ich wenn es um einen pädophilen
täter geht oder um einen pädophilen mal
der also das gefühl hatte ich merke ich
fühle mich irgendwie kindern auf eine
gute art und weise angezogen
ich bin sexuell erregt das mag ich gar
nicht gibt es an gibt es das netzwerk
kein täter werden das auch durchaus gute
arbeit leistet interessanterweise wird
jetzt gerade zumindest in nordrhein
westfalen in frage gestellt wie gut es
denn ist und die zumindest sprechen von
einer rückfallquote von 20 prozent was
jetzt nicht ganz unerheblich ist davon
gibt es nicht genügend das ist das eine
das andere sind aber die täter die
sogenannten als ein wahnsinnig zynisches
wort der sogenannte ersatzhandlung täter
das ist wirklich der fachbegriff für
diese menschen dh die irgendwie hat
einen schlechten tag der käfer doof oder
was auch immer und und sie müssen macht
ausüben und dafür benutzen sie die
sexuelle handlungen als instrument die
sind nicht pädophil
die haben keine pädophilen neigungen die
sind verheiratet die können sex mit
erwachsenen haben mit männern frauen mit
wem auch immer es ihnen einfällt und die
machen das weil sie weil sie diese macht
erleben wollen weil sie die dominanz
erleben wollen weil sie kinder
unterwerfen wollen und für die gibt es
noch nicht ausreichend anlaufstellen da
müssen wir noch besser werden und es
gibt zum beispiel in großbritannien das
finde ich eine 1 1 ein super wichtiges
angebot gibt es eine telefonnummer die
heißt doppelten und dies für menschen
die so eine erwachsene person kennen um
die sie sich sorgen machen also wenn ich
das gefühl habe mein nachbar meine
freundinnen der mann meiner freundin die
die frau meines freundes nähert sich
kindern auf so eine komische art und
weise an weiß ich gar nicht so genau wo
ich anrufen soll das hilfe telefon
missbrauch ist mir schon eine nummer zu
konkret und da wäre so eine
telefonnummer
ja wo ich sagen kein mensch ich das so
ganz komisch ich dann gibt's da war es
wie kann ich diese personen ansprechen
da könnten wir tatsächlich noch besser
werden da gibt es da gibt es eine große
lücke zu schließen
zum ende der sendung in aller kürze es
ist ja wenn man mit kindern spricht über
sexuelle gewalt auch eine art
gratwanderung also man will
sensibilisieren aber vielleicht auch
kommt eine ganz starke verängstigung
dabei raus was empfehlen sie die eltern
ich glaube das wichtigste was was man
machen kann es wirklich immer offen zu
sein also die kinder müssen immer das
gefühl haben das was man ihnen sagt
kommt ehrlich also ich würde jetzt auch
nichts bringen wenn ich in die schule
gehen und nicht über mich reden würde so
einfach dieses man muss ehrlich mit den
kindern reden ehrlich und offen und die
kinder vertragen viel viel mehr wie wir
denken können viel mehr reflektieren als
ich meine ich bin selber mama und ich
glaube wirklich nur so kann man an die
kinder ran kommen indem man ehrlich mit
ihnen redet ja ja wir haben heute auch
sehr ehrlich und offen über ein ganz
wichtiges thema gesprochen ich danke
ihnen allen das thema ist eines das uns
leider noch lange wahrscheinlich
begleiten wird wir werden immer wieder
informieren über einzelne fälle aber
auch nach lösungen weiterhin suchen mit
experten ich danke ihnen nochmal schön
abend bleiben sie interessiert am
bayerischen fernsehen danke

0 Kommentare

Kommentare