3. Liga: Würzburg legt im Aufstiegsrennen vor | BR24 Sport

Von BR24
Veröffentlicht am 22.06.2020


umarmung trotz corona zeiten die beiden
trainer patrick glöckner und michael
schiele sind freundschaftlich verbunden
und schätzen sich seit dem sie gemeinsam
den fußballlehrer gemacht haben auf dem
feld sind sie recht gegensätzlich
unterwegs blöcken das chemnitzer fc
steckt im tabellenkeller fest und
schieles kickers jahr die pirschen sich
nach dem restart immer näher an die
aufstiegsränge heran erste chance gleich
nach drei minuten kassiert rettet für
chemnitz auf der linie aber auch die
gäste durchaus frech mutig aber kickers
torhüter müller für seine 19 jahre
ziemlich nerven stark die begegnung
anfangs fast ausgeglichen dann achten
sie mal auf dem bild rechts unten der
chemnitzer trainer jagt den ball in die
wolken liefert sich danach noch ein
kleines wortgefecht mit schiedsrichter
wolfgang haselberger und der schickte
ihn mit gelb-rot auf die tribüne und das
alles nach 30 minuten
der unparteiische steht kurz danach noch
einmal im mittelpunkt der schon gelb
verwarnte maloney im luftkampf mit
baumann und haselberger holt wieder
seine karten raus gelb-rot und die gäste
ab der 32 minute ohne trainer und nur
noch zu zehnt
noch können die kickers allerdings kein
kapital daraus schlagen doppel-chance
baumann und pfeifer drüber 37 minute und
kurz danach fast das selbe spielchen
nieder baumann an den pfosten wieder
pfeifen im nachschuss die
chancenauswertung noch nicht so toll
es bleibt beim 0 0 zur pause
zweite halbzeit würzburg macht von
beginn an weiter druck
flankieren start und luca pfeiffer
diesmal trifft er 100 fünfzigste minute
der 1 meter 96 große pfeiffer schraubt
sich hoch die führung die kickers
offensive erneut formiert fabio kaufmann
fehlt gelbgesperrt genauso wie patrick
sontheimer die kicker setzten nach simon
reihen der ex klub mit zuckerpass auf
dominik baumann 20 53 minute
doppelschlag der würzburger gegen zehn
chemnitzer
das ist natürlich schon so etwas wie die
vorentscheidung
chemnitz wackelt in der abwehr weiter
katastrophaler fehlpass schoppenhauer
und maxi breunig sagt dankeschön
[Applaus]
maxi träume geboren in würzburg mit
seinem dritten saisontreffer
aber was ist das für ein querschläger
von clemens schoppenhauer dem ehemaligen
würzburger 73 minute 3 0 für die kickers
das war es dann auch würzburg
kontrolliert das spiel bis zum ende
wechselt viel spart kräfte und gewinnt
gegen dezimierte chemnitzer klar mit 3
zu 0 gehört nun endgültig mit zu den
aufstiegskandidaten und durfte sogar auf
tabellenplatz zwei übernachten
die heißt natürlich schön aber natürlich
spielen auch die anderen mannschaften
noch die können uns morgen alle
wiederholen wir wir sind so dass man wir
haben ziele gehabt vor dass es so dass
man einstelliger tabellenplatz machen
wollen dass wir den dfb pokal wollen dfb
pokal kann man auch über zwei
wettbewerber erreichen von paar oder vor
zum restart waren elf mannschaften noch
die um den die fahne sich hoffnungen
gemacht haben unter anderem wir auch wir
sind jetzt vorne noch dabei und da
wollen wir auch länger bleiben und
schauen wir mal noch was die nächsten
vier spiele kommen träume ist immer
erlaubt also freuen uns natürlich auch
dass wir jetzt da oben stehen aber ich
bin jetzt schon ein paar tage im fußball
dabei und weiß natürlich auch trotzdem
wie schwierig das es und was bringt uns
das jetzt zu sagen wir steigen auf und
steigen auf wir müssen müssen noch vier
spiele spielen und das ist noch echt
eine menge und da bringt uns jetzt gar
nichts hier große reden zu schwingen wir
machen unsere arbeit werden uns jetzt
aus wieder weil das programm natürlich
straff bleibt und dann gehen wir das
nächste spiel an
die kickers haben also weiter einen lauf
viel zeit zum träumen ist eh nicht schon
am dienstag spielen michael schiele des
würzburger auswärts in thüringen

0 Kommentare

Kommentare