FREUNDIN ZERSTÜCKELT: Russischer Napoleon-Experte erlebt sein Waterloo

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 22.06.2020


alex akerlof renommierte
geschichtsprofessor und kaltblütiger
mörder der 63 jährige muss sich vor
einem gericht in sankt petersburg für
den mord an seiner geliebten
verantworten so kaloff hat gestanden die
24 jährige anastasia jeschenko
erschossen und ihre leiche zerstückelt
zu haben
motiv eifersucht dieses handy video hat
jetzt das russische nachrichtenportal
mike 78 veröffentlicht so gallo filmt
seine geliebte kurz vor der bluttat
liegen die mir aus dem weg warum
schlägst du mich er gibt dir dazu das
recht nach dem mordversuch sokolov einen
rucksack mit körperteilen seiner
geliebten in dem sankt petersburger
fluss micah zu versenken
in untersuchungshaft kann ein russischer
menschenrechtler sogar oft besuchen
einst ein eitler historiker heute ein
gebrochener mann voller selbstmitleid
es ist mein erstes verbrechen ich bitte
sie deswegen dass ich mit leuten in eine
zelle komme die mir ähnlich sind bildung
interessen die professor und seine
ermordete geliebte waren große napoleon
fans beide spielten oft bei historischen
inszenierungen mit so carlos gedanken
scheinen sich auch in haft vorwiegend um
napoleon zu drehen
ich bitte sie um literatur als
wissenschaftlich durch wenn ich mich
nicht mit meiner arbeit beschäftigen
kann
auch wenn ich jetzt hier bin nach dem
mord an anastasia jeschenko wollte sich
der historiker selbst das leben nehmen
um seinem napoleon kostüm in die tiefe
stürzen so carlos muss in anbetracht der
grausamkeit seiner tat mit einer hohen
haftstrafe rechnen 15 jahre vielleicht
sogar lebenslänglich

0 Kommentare

Kommentare