CAR-STUDIE: In Deutschland sind 620.000 Autos mehr unterwegs als vor einem Jahr

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 22.06.2020


fußgänger radfahrer busse und bahnen auf
sie soll die mobilität der zukunft
ausgelegt sein
doch wird die stadt der zukunft wirklich
eine autofreie eine neue studie des
center automotive research zeichnet eine
andere entwicklung in deutschland sind
mitte 2020 nämlich 620.000 autos mehr
unterwegs als ein jahr zuvor
auch in großstädten ist der bestand
kräftig gestiegen in berlin hamburg und
frankfurt wuchs die zahl der autos um
ein prozent in münchen köln und
stuttgart sogar um 2 prozent trotz staus
parkplatznot und besserem nahverkehr
seien die großstädter offensichtlich
nicht automieter klären dazu
branchenexperte ferdinand dudenhöffer zu
seinen den 20 größten deutschen städten
den jahresfrist fast 100.000 autos dazu
gekommen das entspreche dem
langfristigen trend home office und
wachsende online handel könnten laut
dudenhöffer zu weniger verkehr in den
städten führen durch geringere stau und
parkplatzprobleme würde der anreiz sich
in großstädten ein auto zu leisten
steigen und mit leisen abgasfreien
elektromotoren würden autos auch
stadtverträglich haben

0 Kommentare

Kommentare