WELT THEMA: Ex-WIRECARD-Chef Braun will nach Festnahme kooperieren - Aktie springt nach oben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 23.06.2020


eben skandal um den finanzdienstleister
wirecard ist zurückgetreten er chef
markus braun festgenommen worden nach
angaben der münchner staatsanwaltschaft
hat sich der österreicher gestern abend
gestellt
er soll im laufe des tages der
ermittlungsrichterin vorgeführt werden
sie entscheidet über eine
untersuchungshaft die strafverfolger
verdächtigen braun ja der
bilanzfälschung und der
marktmanipulation der bisherige
wahlkampf war am freitag wegen des
skandals um fehlende 1,9 milliarden euro
in der unternehmensbilanz zurückgetreten
vertiefen das thema noch ein bisschen
bei mir im studio geht man davon aus der
wirtschaftsredaktion was bedeutet denn
diese festnahme von braun jetzt steht
man sollte jetzt eben immer mehr
daraufhin dass wirecard in diesem
riesigen bilanzskandal nicht opfer
sondern täter oder zumindest mittäter
ist und dass eben auch der vorstand
möglicherweise davon wusste zumindest
haben die ermittler jetzt in diesem
verdacht und haben sicherlich auch dinge
und indizien die darauf hindeuten sonst
hätte es keinen haftbefehl gestern abend
gegeben
und sonst gäbe es diese festnahme heute
nicht im zweifel natürlich immer für den
angeklagten aber das ganze riecht und
stinkt schon seit gehöre langer zeit gen
himmel und markus brauchen war ja
derjenige der immer wieder gesagt hat
wir sind unschuldig wir haben mit all
diesen vorwürfen die es schon seit sehr
langer zeit gibt es gab berichte von der
financial times seit seit monaten jahren
teilweise und gab immer wieder diesen
verdacht das ist da ja manipulationen
luftbuchungen usw
dabei war card geben könnte dieser
konkrete fall kam jetzt letzte woche
erst ans licht mit diesen 1,9 milliarden
und man fragt sich einfach wie kann das
sein dass 1,9 milliarden erst dieses
nicht mehr aufzufinden sind
dann hieß es ja vom unternehmen auch nie
sind vermutlich weg nie hat es nie
gegeben diese 1,9 milliarden also reine
luftbuchung wie kann sowas passieren in
einem dax-unternehmen wenn von außen von
irgendwelchen anderen manipuliert worden
ist warum merkt man das nicht in einem
vorstand und der verdacht liegt da eben
immer näher das eben es mit wissen oder
mit aktiver teilnahme des unternehmens
und des vorstandes auch in der zentrale
mittler passiert versuchen wir dem thema
noch ein bisschen näher zu kommen
sie warnt wenn man in der
geldbörse fünf euro fielen okay ist das
sicherlich für dich und für mich
tragisch oder also zumindest merkt man
das aber was passiert dann so einem
unternehmen um noch mal auf die frage zu
kommen wie kann das passieren dass man
irgendwann eine fehlbuchung von 1,9
milliarden also 1900 millionen nicht
mehr hat es geht ja nicht um eine
fehlbuchung sondern es geht hier
natürlich um betrug es geht nicht wie
das ist jetzt plötzlich weg sondern das
ist dass man da mit betrügerischer
absicht gibt es hier luftbuchungen und
es gab ja firmen auch manche erinnern
sich schon an und fühlen sich erinnert
an dem bilanzskandal von ändere und
anfang der 2000er jahre
das war ein unternehmen das im prinzip
dann irgendwann nur noch aus
luftbuchungen bestand wurden dann
einfach irgendwelche summen von einem
auf das andere konto hin und her
geschoben und eben luftbuchungen und
dieser verdacht liegt jetzt eben auch
bei wirecard nahe dass das so ist und
man fragt sich natürlich dann wer ist
noch mit verantwortlich vor allem fragt
man sich es gibt ja bei unternehmen
grundsätzlich vor allem aber bei aktien
notierten unternehmen dann eine
testpflicht wirtschaftsprüfer die bilanz
prüfen und testieren 19 young war dieser
wirtschaftsprüfer die jetzt letzte woche
dann zweifel angemeldet haben und gesagt
haben wir können diese bilanz nicht
testieren weil wir nicht wissen wo diese
1,9 milliarden sind die jahre vorher
aber 2017 2018 gab es von eia das siegel
da ist alles in ordnung und da geht man
als anleger auch davon aus dass das dann
auch stimmt 140 euro ich weiß nicht wo
wir aktuell liegen darüber können wir
gleich noch mal sprechen mit patrick
bellen von der börse ist wahr ich will
nicht sagen die beliebte aktie jetzt
gibt so den ein oder anderen der sie
möglicherweise noch etwas machen wir es
war die beliebteste privatanleger
deutschlands jahr und den kollegen von
welt haben gerade letzte woche vor dem
skandal die umfrage bei trader und
brokern gemacht und die bayer tat war
die nummer eins bei den privatanlegern
in deutschland ja und das ist ja eine
richtige sekte gewesen auch die wirecard
anleger die sich in foren geäußert haben
und dann letzte woche wurde noch mal vor
dieser bilanzvorlage vor diesem
mutmaßlichen datum gepusht und gepredigt
wird muss jetzt unbedingt die aktie
kaufen über 100 euro sollte die aktie
über 80 prozent abgestürzt heute bauen
sie ein bisschen zurück an das spiel
spricht man in solchen fällen von cat
dead dead cat bounce ja also das ist
kein signal dass jetzt plötzlich alles
gut wird ist droht weiter und die pleite
bei wacker
ich würde jedem anlieger raten davon die
finger zu lassen geld verbrannt viel
geld danke dir für den moment so und ich
frage euch mal nach und damit schauen
wir zum börse wir haben gerade gehört
heute gibt es irgendwie so ein kleines
zurück das heißt jetzt konkret was die
aktie im grünen bereich
im sehr grünen bereich sie ist
tatsächlich spitzenreiter lieber thomas
und gebiet man das gesagt hat man
spricht er von einem phänomen das die
tote katze die auf den boden fällt noch
mal so ein stückchen nach oben aber sie
ist halt die katze und das scheint
zumindest im moment bei wirecard auch
der fall zu sein
sei es drum die aktie gewinnt aktuell 15
2 prozent hinzu es waren sogar schon mal
22 prozent aber auf welchem niveau reden
wir weder der mathematik und der
prozentrechnung mächtig ist der ist ja
klar im vorteil
gucken wir uns einmal den gesamtmarkt an
für den läuft es nämlich auch ziemlich
gut und ziemlich und muss man sagen wir
sind ganz deutlich wurde 2005 100 punkte
marke
wir waren schon stark in den handel
gestartet das hatte sich vorbörslich
angedeutet und dann kamen die
konjunkturdaten also die frühindikatoren
seitens der fahrer des verarbeitenden
gewerbes und des dienstleistungssektors
sowohl aus deutschland als auch später
dann aus uk und die erwartungen wurden
übertroffen
dementsprechend speist sich daraus diese
gute performance beim deutschen
leitindex schon so dankeschön patrick
nach frankfurt bitte

0 Kommentare

Kommentare