VIROLOGE Christian DROSTEN WARNT: Zweite Corona-Welle droht - Urlaubsgebiete reagieren drastisch

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 23.06.2020


albtraumstart traumurlaub von der insel
usedom wurden jetzt 14 touristen
zurückgeschickt die aus sogenannten
risikogebieten wie gütersloh stammen
denn nach der landesverordnung von
mecklenburg vorpommern dürfen menschen
hier nicht urlaub machen wenn sie aus
gebieten kommen in denen in den letzten
sieben tagen die zahl der neuinfektionen
pro 100000 einwohner höher als 50 ist
vermieter wurden aufgefordert betroffene
gäste zu melden ich finde dich
persönlich wirklich gerechtfertigt weil
es ja auch irgendwo ein bisschen
gefährlich ist wenn der jetzt mehrere
fälle wieder aufkreuzen andererseits ist
es halt für die urlaubspläne
nach dem vorbild von usedom ziehen jetzt
auch andere bundesländer mit urlaubs
verboten für alle aus hotspot regionen
nach allen voran bayern wir wollen dass
aus bereichen in denen die sogenannte 7
tages inzidenz über 50 fälle liegt keine
keine urlaubsreise stattfinden soll es
eine schutzmaßnahme die wir für wirklich
notwendig halten eine ausnahme gibt es
nur für menschen die einen aktuellen
negativen corona test vorweisen können
die sorge egal ob gütersloh göttingen
magdeburg oder berlin neukölln die
korona hotspots könnten außer kontrolle
geraten und eine neue zweite welle
auslösen dann wäre auch ein bundesweiter
lockdown nicht mehr ausgeschlossen
müssen einfach schauen dass wir das
lokale geschehen jeweils so wie es in
gütersloh in den griff bekommen dann ist
eine große zweite welle mit einem
bundesland vermeidbar
das robert koch institut schließt die
möglichkeit einer zweiten vielleicht
sogar dritter infektionswelle nicht aus
hofft aber auf die einsicht und
mitarbeit der bevölkerung ich bin aber
sehr optimistisch weil die menschen bei
uns das wissen
und weil die menschen sich nach wie vor
vorsichtig verhalten und wenn wir eben
nach wie vor auch keine
massenveranstaltung zu lassen dass wir
diese zweite welle verhindern können den
verhinderten urlaubern von usedom fällt
dieser einzig sicher schwer sie mussten
nicht nur abreisen sondern wurden auch
noch aufgefordert sich nach ihrer
heimkehr bei den lokalen behörden zu
melden um zu beweisen dass sie wirklich
zurück gefahren sind

0 Kommentare

Kommentare