Nach Corona-Ausbruch: Kritik an Fleischindustrie | Markus Lanz am 23.06.2020

Von ZDFheute Nachrichten
Veröffentlicht am 24.06.2020


wir sind jetzt verbunden mit dem
ettenberg der bürgermeister von rheda
wiedenbrück wo einer der größten
fleischproduzenten der welt nämlich
turniers er seinen hauptsitz hat 9000
beschäftigte seit heute ist auch seine
stadt dem lockdown guten abend herr
mettenberg günter lanz was bedeutet all
das was wir gerade gehört haben für sie
wir haben vorher kurz kontakt gehabt sie
sagten dass weder gerade erleben das ist
im grunde ausnahmezustand wir haben hier
eine krisenhafte situation
sie haben gerade auch die zahlen genannt
die pandemie hatte rheda wiedenbrück
stark getroffen und wir tun alles aus
allen teams des rathauses mit dem kreis
gerammt um dieser situation hat bach zu
werden
sie haben noch vor zwei tagen
geschrieben es gibt keinen lockdown im
kreis gütersloh und in der region
wir sind alle sehr erleichtert die
testergebnisse zeigen dass die
infektionsketten nicht signifikant auf
die einheimische bevölkerung
überspringen
was ist seitdem passiert das ist die
einschätzung gewesen die im krisenstab
des kreises gütersloh getroffen worden
ist auch am sonntag als der missa brennt
hier anwesend war im krisenstab hat es
eine solche einschätzung noch gegeben
es war klar die bewertung das sozusagen
das überspringen auf die einheimische
bevölkerung sich bisher nicht verzogen
hatte das ist aus meiner sicht ist ja
immer noch gott sei dank nicht erfolgt
ich gehe von einer vorsichtsmaßnahme aus
und wird das moment für mich in einen
leichten lockdown war er nicht ganz
zurück fallen auf die einschränkungen
die wir im herz hatten
ich habe gerade martin stürmer den
virologen hier im studio beobachtet der
mit dem kopf so abwägend
schüttelte und nickte als sie sagten im
moment haben wir noch nicht die
situation dass sozusagen das
infektionsgeschehen auch auf leute
übergesprungen ist die nicht unmittelbar
mit tennis zu tun haben der stürmer hat
er offensichtlich gewisse zweifel daran
was macht sie so sicher dass das noch
nicht stattgefunden hat angesichts
dieser hohen zahl
ich kannte ja nur die fakten her nehmen
die mehr zur verfügung stehen und die
fakten die jetzt aus den
gesundheitsbehörden jeder region
verfügung gestellt werden
die sagen moment das in rheda
wiedenbrück 380 personen die aus dem
umfeld zudem tobias com positiv getestet
sind sich natürlich auch in quarantäne
befinden und darüber hinaus der die
zuordnung des personenkreises der in
kontakt gewesen ist mit denen hier mit
dieser personengruppe weil das dieser
sicheren sehr klein hält und dass sie
dementsprechend die rückschlüsse gewesen
die in den letzten tagen gezogen worden
sind alles weitere müssen die vertreter
der gesundheitsbehörden entscheiden und
bewerten und ich ja würden eine
wahrnehmung dass das in vielen
abwägungen sehr umfangreich erfolgt aber
natürlich nehme ich auch war dass die
ganze welt nach rheda wiedenbrück staudt
in den kreis gütersloh hinein und
unterschiedliche bewertungen erfolgen
und das würde ich den experten
überlassen verstehe dass sie da
zurückhaltend und vorsichtig sind in der
formulierung wir haben bilder gesehen
werden faktisch moment leute eingesperrt
wie versorgen sie die wie läuft das da
gerade ab sie sagten gerade
ausnahmezustand dass sie haben die
bilder jetzt angesprochen aus verl einer
nachbarkommune genau das haben wir in
rheda wiedenbrück nicht das würde ich
auch für unsere stadt ausschließen wir
haben eine ganz andere situation wir
haben seit vielen jahren eine enge
wohnraum kontrolle
die dazu geführt hat dass ganz viele
kleinere einheiten wohn anhalten
quartiere in der ganzen stadt entstanden
sind und wir haben jetzt dass sie eine
vorstellung davon bekommt was das für
eine herausforderung ist 450
wohneinheiten häuser in denen rund 3000
mitbürger mitbewohner mitbürger aus dem
aus rumänien bulgarien und polen leben
in den blick und stellen gerade
mit einem immensen kraftaufwand die
verpflegung sicher die
zurverfügungstellung der dinge ist
alltäglichen bedarfs wie den artikel als
das was wir ja auch so brauchen und dass
die nachvollziehen können und das ist
das hauptaugenmerk im moment in der
situation für das die meines hauses und
für mich persönlich natürlich auch das
heißt sie haben dort diese tausende von
menschen die seit jahren auch bei ihnen
in der stadt sind das heißt ihnen war
auch klar unter welchen umständen die
teilweise leben unter welchen umständen
die arbeiten wie die bezahlt werden
diese zustände in der fleischindustrie
die waren ihnen bewusst also ich kenne
sehr sehr klar die wohn und
lebenssituation der menschen die hier
arbeiten natürlich kann ich auch die
arbeitssituation und habe ein bild wie
glaube ich wir alle und ich verfolge die
bewertung die vorgenommen werden zum der
situation seit vielen jahren das heißt
sie wissen dass es da ein problem gibt
ich bin mir bewusst dass wenn sie ihre
reduziert in den konzern gehen in diesen
großen konzern gaz gerade der bereich
der zerlegung der schlachtung jetzt in
dieser pandemie zeit eine besonders
moral die schwierige stelle im
unternehmen ist und das hat sich ja auch
herauskristallisiert jetzt bittet um
verständnis dass die innerbetrieblichen
abläufe des unternehmens liegen nicht
den weg der stadt rheda wiedenbrück wir
haben im blick die wohnraumsituation
genau da kann ich ihnen sagen dass man
das in der stadt erkennen kann dass die
mono lebenssituation die wohnquartiere
die wir haben sich den letzten jahren
erheblich verbessert haben
wir hören da zum teil ganz anders
lautende berichte ich kann das jetzt in
dem fall von hier aus natürlich nicht
bewerten und beurteilen was mich
interessieren würde sind die
infektionsketten wie wollen sie
sicherstellen dass man angesichts dieser
hohen zahl ernsthaft infektionsketten
nachverfolgen kann diese gesundheitsamt
dazu in der lage und und wie rigide
können sie sozusagen verfolgen ob
menschen schlicht und ergreifend einfach
weiterfahren nach bielefeld oder wohin
auch immer was man ja gesetzlich gar
nicht verbieten kann das heißt wir haben
hier ein echtes problem das gut sagt des
kreises gütersloh ist es jetzt nicht in
meinem aufgabenbereich
verfolgt die infektionsketten ich habe
heute noch wahrgenommen dass auch
weitere sozusagen nachfragen auch unter
hinzuziehung mann des teams nochmal
erforschung des personenkreises
vorgenommen worden sind das geschieht
sehr verantwortungsvoll
ich kann jetzt nicht vermeiden dass die
menschen aus der stadt auch zu den
nachbarn nachbarstädten fahren
das ist halt auch teil unseres unser
freiheitsgedankens der bewegungsfreiheit
und im menschlichen wir jetzt wieder ein
sukzessiver jetzt muss man sehen und das
kann ich schon erkennen dass wir sind
ländlich geprägte stadt fünf stadtteile
wir haben mal eine flächen eine flächen
kommune
wir haben nicht die vermengung der
person herr einem maße wie ist beispiel
passieren würde
in zell wo sie ein großes wohnquartier
gesehen haben weil wir hier um es halt
sehr dezentral im stadtgebiet
aufgestellt haben aber trotzdem können
sie natürlich nicht vermeiden dass die
leute herausfahren dass sie schlicht und
ergreifend wegfahren wie groß ist denn
die enttäuschung in der stadt darüber
dass das jetzt passiert jetzt auch mit
blick auf toni es gibt kollegen von
ihnen die sagen unser vertrauen in
diesem konzern ist mittlerweile gleich
null
wie es bei ihm also ich hab gestern in
der stadtratssitzung gesagt dass die
seele der stadt vielleicht lassen sie es
mich so auch heute hier formulieren dass
die tief verletzt ist und natürlich auch
kocht ich nehme verärgerung verbitterung
enttäuschung war weil jetzt absagen
kommen sich dieses urlaubs der geplant
war und dass die emotionen hochkochen
das ist glaube ich selbstverständlich
das heißt sie sind auch im gespräch mit
bürgern die ihn dann erzählen dass sie
plötzlich auf usedom zurückgewiesen
werden wie jetzt schon passiert oder
nicht mehr nach bayern dürften
beispielsweise all die dinge die jetzt
so langsam wieder anlaufen sollten sind
plötzlich nicht mehr möglich heute
morgen um 6 und holte gestern um 23 uhr
dass wir eine vorstellung haben habe ich
diese gespräche versuche hier auch
verständnis zu zeigen
auch zu appellieren die sonst so bleiben
wir müssen als gesellschaft zu bleiben
zusammen bleiben
es gilt dieser situation wirklich
habhaft zu werden wir haben einen
unsichtbaren gegner und alles was ich
machen kann was wir machen können
die situation wieder in griff zu kriegen
das war sicher reden dass er folgt im
moment aus wenn der burg heraus war es
abschließend gefragt hätten burg einen
fehler da nicht genauer hinzugucken
das ist eine frage ich habe ihm in der
eigentliche zeit da ich in der letzten
ratssitzung game vorletzten mai kamen am
elften mal müsste es gewesen sein
da kann das ergebnis reinfurt das von
6.800 mitarbeiter des unternehmens acht
infiziert waren
jetzt haben wir den letzten drei wochen
eine dynamische situation erlebt die die
jetzt bewertet wird und dass die bitte
um verständnis dass müssen wie bewerten
die das entwicklerteam war dass
wissenschaftler vor ort sind im
unternehmen sind und ich würde den
wissenschaftlern überlassen zu einer
einschätzung zu kommen
medlock ich danken ganz herzlich und
vielen dank dafür dass sie sich gestellt
haben alles gute für sie und die bürger
ihre stadt weiterhin hoffen unseren
party im studio vielen dank ich danke
ihnen herr stürmer sie haben das eben
gerade mit großem interesse verfolgt
habe ich gesehen haben heute einen oder
anderen stelle auch deutlich
signalisiert dass sie sich das so nicht
vorstellen können wie schwierig ist denn
die lage gerade werden herrn bettenbrock
hier gerade erlebt und man merkt also
eine gewisse hilflosigkeit ohne jetzt
sozusagen zu viel unterstellen zu wollen
ja das ist so ein auswuchs geschehen was
relativ komplex und und groß ist und was
vor allem höchster als heinsberg größer
als alles was wir bisher hatten ja man
muss sich mal vorstellen
fast 2000 infizierte was hatten wir vor
diesem ausbruch an fallzahlen ingesamt
gab es ganz deutschland gehabt dann aber
über 200 300 bis 500 infizierte pro tag
gewesen und jetzt kommen hier fast 2000
infizierte in einem einzigen ausbruch
lokal zusammen das ist schon eine
dimension wie wir sie auch nicht mehr
kennen in deutschland und jetzt muss
natürlich hier eine andere süße fuß
arbeit geleistet werden um all diese
ganzen infektionen infektionsketten
möglicherweise nachvollziehen zu hören
gibt das war ja die frage geben ist das
überhaupt machbar ist das leistbar frage
ich mich haben ja gar keine ahnung wohin
die leute reisen wohin die unterwegs
sind sie da häufig menschen dass
rumänien bulgarien war ja auch immer
kommen die jetzt keinen job haben und
möglicherweise schon auf dem weg
irgendwohin sind war das war das war das
zu langsam hätte man da geht es ja um
stunden habe ich häufig beeindruckend
ist auch etwas was ich begriffen habe im
laufe der letzten wochen und monate
kriegt es geht um stunden wenn es drauf
ankommt
also man hat eine dynamik her gesehen
wenn man sich mal die webseite der firma
anguckt haben die das sehr ordentlich
dokumentiert wann wie wo was getestet
worden ist was ich eigentlich sehr
vorbildlich finde weil es
nachvollziehbar dargestellt wird
man hat schon relativ früh auf eigene
zahlen gehabt dass mitarbeiter positiv
getestet sind
aber die reaktionen darauf ich meine wir
kennen das virus zwar noch nicht ewig
aber wir kennen es schon ein paar monate
man haben gesehen was man in deutschland
erreichen kann wenn man wirklich rigide
lockdown maßnahmen durchführen das ist
uns damit gelungen ist die infektion zu
kontrollieren wir haben ausbrüche in
anderen fleischerei betrieben gehabt
four turniers wohl letztendlich nicht
solche zahlen zusammen gekommen sind
also weiß ungefähr was man machen kann
und ich hatte jetzt das gefühl dass man
viel reagiert hat also im prinzip immer
auf irgendwelche zahlen die man gesehen
hat dann darf gut jetzt machen wir da
wieder ein bisschen was und da wieder
was
anstatt zu agieren und zu sagen okay
aufgrund der erfahrung die wir haben
müssen wir jetzt schnell sein
lieber ein bisschen schärfer auf die
bremse treten mehr zu machen um das
ganze nicht in dieser form ausarten zu
lassen und was ihre frage nochmal angeht
mit der verteilung was wir gehört haben
ist dass die menschen die betroffen sind
viel unter sich bleiben
das mag hilfreich jetzt seien die
infektion besser unter kontrolle zu
bringen als wenn da eine viel größere
durchmischung der bevölkerung vor ort
jetzt tatsächlich wäre aber wir haben ja
wenn die zahlen stimmen mindestens 24
infektionen die tennis unabhängig sind
also das virus ist nicht mehr nur auf
den betrieb und die mitarbeiter haben
wenn man diese bilder sieht vielleicht
könnt ihr einfach noch mal kurz zeigen
dir wirklich abgeriegelten wohnviertel
zum teil und ich stelle mir das so vor
dass man dann dort natürlich jetzt erst
recht wenn menschen nicht mehr zur
schicht in die fabrik können
die hatten doch jetzt erst recht auf
engstem raum zusammen was bedeutet denn
das für seine infektionsgeschehen ist
natürlich klar wenn man die jetzt nicht
wirklich sauber charakterisiert
in die einzel isolierung schickt und
letztendlich eine kohorte quarantäne
sierung macht also was ich fünf oder
zehn leute zusammen dann wird das virus
weiter machen können das ist also gerade
die enge die räumliche enge und das
verzicht auf der maske das wird
sicherlich in den alltag nicht sein dass
die ja alle mit der maske zusammen
rumhängen und entsprechend denke ich
dass es dann weitere fälle auch
untereinander geben wird könnte das
sozusagen das deutsche spiel werden
ja es bestimmt das potenzial ist da ich
bin optimistisch was das angeht man hat
relativ spät reagiert 1500 2000
infizierte ist wie gesagt eine
hausnummer die man erst mal verarbeiten
muss runter den griff kriegen muss
nichtsdestotrotz denke ich dass wir im
rest der republik noch auf nur relativ
guten niveau sind und das wirklich
vielleicht gelingt die ganze sache im
griff zu bekommen ein bisschen hoffnung
habe ich weil ich denke da wird viel
jetzt getan und gemacht um das irgendwie
vergleichen sie fand es ist es genug
also müsste man den licht aus aus
biologisch und aus epidemiologischer
sicht sagen wir sorgen dafür dass
wirklich dort keiner mehr raus reist und
umreißt verächtlich offensichtlich gar
nicht möglich
gut die mitarbeiter sind ja in der
quarantäne die hat man jetzt zumindest
so im griff dass da dann keine bewegung
stattfinden dürfte es betrifft ja mehr
die leute die jetzt nicht als
mitarbeiter sozusagen unter
generalverdacht stehen
da haben wir ja jetzt noch eine
übersichtliche zahl eine infektion
außerhalb der firma und den menschen
kann man jetzt da kann man jetzt
natürlich nicht breitflächig sagen alle
anderen mitbürger aus dem kreis
gütersloh ihr bleibt mal schön zu hause
die rechtliche handhabe haben wir nicht
da muss man halt überlegen sind die
menschen bereit so kurz vor den
sommerferien dann wirklich darauf zu
verzichten ein großartiges
bewegungsprofil jetzt zu zu haben in der
nächsten woche also da steht und fällt
viel damit dass eine gewisse freiwillig
in der bevölkerung auch politisch und
ganzheitlich ist hier gleich diskutieren
hören noch mal ganz kurz was armin
laschet ja genau zu diesen neuralgischen
punkt gesagt hat wenn die leute jetzt
aus dem kreis gut dass du dürfen sie
verreisen müssen sie zu hause bleiben
was gilt da ja das gilt das gleiche wie
im lockdown den wir hatten es gab kein
verbot
es gab keine reiseeinschränkungen wir
haben keine ausreiseverbote erteilt zu
keiner minute man kann jetzt den
menschen sagen die ihren urlaub planen
dass sie das natürlich machen können
dass sie die regeln die ich gerade
genannt habe einhalten sollten und man
kann nur dreht an sie appellieren jetzt
nicht aus dem kreis heraus in andere
kreise zu fahren sondern jetzt im kreis
zu bleiben und das kontaktverbot auch
einzuhalten
das wird auch kontrolliert werden es
ziemlich verzweifelt ziemlich hilflos
können an die menschen appellieren
ja das ist es wenn natürlich das ist
nicht sehr viel sagen wir mal so es ist
wie gesagt noch eine relativ kleine
fallzahl außerhalb der tennis
mitarbeiter aber die kann natürlich auch
relativ schnell größer werden
dieses infektionsgeschehen ist nicht
erst seit gestern aktiv es ist zu
befürchten dass da noch mehr infizierte
außerhalb von turniers nachgewiesen
werden können und dann haben wir
sicherlich mit ein größeres problem also
bei dem hohen infektionsprävention
dieses virus glaubt doch niemand
ernsthaft dass man das so sauber trennen
kann dort sozusagen die die die
werksarbeiter aus rumänien und bulgarien
und auf der anderen seite die anderen
die es alle nicht haben das kann sich
doch keiner ernsthaft vorstellen
also muss man schon sehr sehr daran
glauben dass die mitarbeiter von turn
jetzt wirklich unter sich bleiben und in
keinster weise mal irgendwo sich
woanders aufhalten
das ist die realität wird sicherlich
anders aussehen es ist ein interessantes
video dieser tage aufgetaucht vielleicht
schauen wir mal gemeinsam darauf mich
interessieren weil sie als neurologe
auch dazu sagen aus der kantine von
turniers und auch das teil dieser ganzen
dieses ganzen versuchs das ganze so ein
bisschen klein zu reden und klein zu
machen hieß es am anfang das war
sozusagen ein bilder die vorher schon
entstanden sind bevor es diese
allgemeine kontaktsperre gab dann kam
raus de ist doch alles ganz anders was
sagen ihnen denn diese bilder ja
da ist nicht viel mit abstand ist nicht
viel mit maske beim essen kann ich keine
maske aufsetzt das ist völlig normal
natürlich besteht wenn da infizierte
personen in dem raum sind und man sitzt
ja auch nicht nur fünf minuten bei
messen sich gegenüber ist natürlich
genug kapazitäten für das virus sich zu
verbreiten das ist ja das was wir
inzwischen wissen geschlossener raum
enge keine maske optimale bedingungen
laut weil man dort arbeitet muss man
schreien ja dass das kommt noch dazu
dass im betrieb während der arbeit wenn
die dann an den männern stehen
da ist es denn laut aber es wird mit
viel geredet dann ist die kälte in
dieser verarbeitung zone ist es ja
gekühlt und auch das ist das virus
natürlich von vorteil
das ist ja wie andere virale erkrankung
auch erkältungs erkrankung die
bevorzugen ja die kalte jahreszeit
insofern ein optimales klima natürlich
auch für das virus sich zu verbreiten
anette dowideit ist bei uns die sich
seit langer zeit auch mit diesem thema
beschäftigt ähnlich wie anton hofreiter
auch diese bilder ist gut dass so die
wir da gerade gesehen haben die leute
dieses des zaunes und die leute jenseits
des zaunes das tut ehrlich gesagt ein
bisschen weh wenn man das sieht weil das
auch so eine symbolhafte geschichte ist
du hast wirklich das gefühl da gibt es
zwei parallelwelten in einer stadt
mitten in deutschland ja die
parallelwelten gibt es ja schon lange
und gut dass sie jetzt mal sichtbar
werden
es ist ja schon seit jahren und die
politiker sagen ja immer sie wussten
dass eigentlich schon seit jahren dass
diese arbeitssituation besteht dass die
meisten leute die in diesen großen
zerlege fabriken arbeiten aus
südosteuropa kommen aus ganz armen
ländern kommen als arbeitsmigranten für
ein paar monate um sich hier ein
bisschen geld zu verdienen
unter richtig ranklotzen für aus unserer
sicht sehr kleines geld aber was dann
für sie immer noch genug ist um dann das
nach hause zu bringen und da die familie
davon leben sollen sie das mal
gewinnzahlen mal kein so sind die leute
die dort arbeiten im zerlegebetrieb die
verdienen meistens mindestlohn 935 in
der stunde weil sie nicht direkt bei
tennis oder bei den anderen fabriken
angestellt sind nach jetzigen situation
und wenn man dort direkt angestellt wäre
was würde man dann verdient bei tönnies
ist es schwierig zu sagen weil tennis
keinen tarif zahlt bei westfleisch zum
beispiel da wo es vorher die
der infektionswelle gab kann man das
ziemlich genau sagen anleger der da
direkt angestellt ist kriegt in der
stunde 13 eur 61 und sagen andere
zuschläge dazu einer der aber faktisch
sowie die allermeisten eben im sub
unternehmen angestellt ist kriegt eben
diese neuen eur 35 und das hört sich
erstmal nicht so schlecht an davon geht
aber noch mal jede menge ab die werden
dann von den subunternehmern oder deren
subunternehmern nochmal ordentlich zur
kasse gebeten für die unterbringung bei
schlappen meistens mehrere leute auf
einem zimmer und ich habe bei der
recherche gehört bis zu 300 euro im
monat wird dann für nur ein bett den
leuten ab geknüpft von diesem lohn dann
bestimmt ist dass dieses bett mehrfach
benutzt wird also mehr verhandlung sein
es gibt unterschiedliche geschichten die
man da hört die man erfährt wenn man mit
den leuten spricht also entweder das
sich betten geteilt werden
es kann auch sein dass man mehrere
schichten nacheinander arbeitet mit
unterschiedlichen stempelkarten wenn es
überhaupt eine elektronische
arbeitszeiterfassung gibt und da wird
echt sehr viel schindluder getrieben es
kommt auch noch dazu teilweise nehmen
unternehmen subunternehmen den arbeitern
geld ab für die arbeitskleidung die sie
benutzen für den transport in den
kleintransporter nach deutschland
arbeitsgericht ist das ist eigentlich
nicht illegal aber es wird berichtet die
gewerkschaft ngg trotzdem in
verschiedenen unternehmen so gemacht
dass gerade gehört bei herrn bettenburg
der sagte sehr verklausuliert und so ein
bisschen optimistischer also die wir
haben dann blick auf die situation der
unterbringung usw
wenn ich das wort bruchbuden benutze ist
das ein zu großes wort wer sind denn die
vermieter dieser dieser unterkünfte
empfehlen unternehmen funktioniert das
so da ist einmal der große sub
unternehmer der dann zum beispiel für
tennis oder für westfleisch oder wir
führen die arbeiter offiziell einstellt
und der hat wiederum im zweiten sub
unternehmer der die vermietungen macht
das sind teilweise unternehmen die
bundesweit tätig sind
die vermitteln dann wiederum vielleicht
über sub sub unternehmer irgendwelche
bruchbuden bei tennis ist es nicht ganz
so schlimm habe ich den eindruck wie bei
ein paar anderen
mir hat ein mensch von dem
gesundheitsamt er sich damit sehr
intensiv befasst in niedersachsen
neulich erzählt dass bei denen sehr
häufig verfallene bauernhöfe dann
vermietet werden oder leerstehen hotels
also richtige schrottimmobilien in den
teilweise kein fließendes wasser gibt
keine heizung
also unter ganz schlimmen hygienischen
bedingungen leben die leute da und
kriegen dann trotzdem diese mehrere
hundert euro für dieses wetter
abgeknöpft
anton hofreiter nickt das heißt sie
kennen diese zustände auch diese
zustände herrschen seit jahren in dem
ganzen bereich und seit jahren wird von
seiten der bundesregierung
beziehungsweise man kann eigentlich
sagen dem parlamentarischen arm dieser
zustände nämlich der cdu csu
bundestagsfraktion im ausschuss dass
geleugnet und verweigert dass sich daran
etwas ändert nämlich es ist auch bekannt
was man eigentlich tun müsste nämlich
diese sub unternehmer konstruktionen
dienen hat dazu dass man die
verantwortlichen nicht greifen kann
selbst wenn sie hart die
gesetzesverstöße beginnt nämlich seine
subunternehmer konstruktion wenn dann
wirklich mal jemand erwischt wird geht
hat dann pleite und es gibt fälle wo
dann die gleichen arbeitnehmerinnen und
arbeitnehmer am nächsten tag in der
neuen zug unternehmer konstruktion
arbeiten dass sie müssen wir im kern
zwei dinge tun
man müsste die werkverträge verbieten
und es bräuchte eine generalunternehmer
haftung für den arbeitsschutz
sowas gibts generalunternehmer haftungen
bis jetzt allerdings bloß dafür dass die
sozialversicherungsbeiträge bezahlt
werden und die könnte man auch für den
arbeitsschutz
entsprechend einführen ein kernbereich
das ganze system ändern weil ich das
ganze system ist darauf ausgelegt die
preise nach unten zu drücken und es geht
im grunde in südamerika los war das
fleisch so dass die futtermittel
angebaut werden wo zum teil klar ja zb
genauso ja vor allem angebaut wo
kleinbauern oder auch indigene
vertrieben und teilweise sogar ermordet
werden um letztendlich die futtermittel
zu produzieren geht dann weiter bei uns
in der landwirtschaft wo die landwirte
ausgebeutet werden und die tiere
entsprechend unter schwierigen
bedingungen gehalten werden und endet
dann am ende im schlachthof
menschen massiv ausbaut politische sagen
hat und diese kette gerade mal so
beschreiben wir haben ein paar bilder
vorliegen ganz offizielles video
material glaube sogar vom turniers
hochglanz material mann ist
offensichtlich auch stolz darauf wie gut
das alles läuft und das läuft doch
bestimmt auch hygienisch alles
einwandfrei
aber da wird mal dieser wahnsinn klar
und es ist jetzt gar nicht etwas bei dem
man sozusagen mit dem finger auf
turniers zeigen muss sondern im grunde
zeigen dann wiederum zehn finger auch
auf uns zurück wenn man sieht wie dieses
fleisch dort verarbeitet wird
da sehen wir dass das ist ziemlich
unappetitlich wenn man das so sieht aber
so läuft das wie viele schweine werden
dort am tag geschlachtet in solchen in
solchen schlachtereien solchen
großschlachtereien es gibt
schlachtereien die ich glaube die letzte
zahl war 20.000 schweine am tag und wenn
ich mich richtig erinnere gibt zum
beispiel geflügelschlachthof der
schlachte 340.000 hähnchen und tantal
340.000 hähnchen am tag das ist einfach
hochgradig industrialisiert es ist
wahnsinn ist es ähnlich
20.000 am tag ist so glaube ich die zahl
diesem werk in den börsen hauptwerk in
rheda wiedenbrück tatsächlich
verarbeiten
das ist schon eine hausnummer so will
man das so sieht das ist einfach
wirklich industriell gemacht dann greift
sozusagen ein rädchen ins andere und man
sieht was das für ein massenartikel
geworden ist fleisch wenn man das hier
mal sich vor augen führt das problem ist
ja nicht nur das ein massenartikel
geworden ist sondern das problem ist wie
welche auswirkungen das hat denn wie
gesagt die landwirte verdienen kann sehr
wenig geld damit die landwirte stehen
rücken zur wand antworten darf dass sie
pro schwein eigentlich fast nichts
verdienen zum teil sogar rote zahlen
schreiben in dem sie einfach die anzahl
der tiere ausweiten
und deswegen werden die tiere mit hoher
geschwindigkeit gemästet gesehen nie
sonnenlicht die werden auch voll
spaltenböden gehalten was zur folge hat
dass es den tieren nicht so besonders
gut geht um es vorsichtig auszudrücken
denen muss man die ringelschwänzchen
kopieren weil sie sich unter den
haltungsbedingungen suns gegenseitig
anfressen
würden exakt das futtermittel wird
produziert in teilen und da wirklich
grausigen bedingungen ich war auch
selber in südamerika werde sagen
geschaut ich habe bauern geredet die
vertrieben worden sind
in einem fall sogar einen der gesagt hat
er wusste gar nicht wo man auch lebt
denn er hatte die knappe schon am kopf
dann ist der killer von irgendwas
abgelenkt worden
also wir haben es im grunde mit einer
vom beginn der kette bis zum schluss
kaputten wirtschaftszweig zu tun und
eine der ursachen dafür ist das hat das
einzige kriterien bei konventionell
häufig der preis ist weil nicht der
kunde gar nicht richtig erkennen kann
unter welchen bedingungen das gerade bin
es gibt ja auch viele anständige bauern
es gibt auch anständige hre
zerlegebetrieben und es gibt aber wenn
sie eine bio fleisch kaufen macht das
alles keinen unterschied
es gibt supermarktketten die haben so
was schönes hofgut drei eichen schaut
ganz toll aus so ein schöner bauernhof
drauf mit so einem fachwerkhaus drei
eichen im hintergrund wenn sie danach
fragen wo dieses hofgut liegt dann liegt
es nirgendwo
das gibt es gar nicht das heißt das ist
doch nur eine marke ein anderer
supermarkt hat gut ponholz es gibt sogar
und schaut auch ganz toll aus auf den
bildern aber wenn du nach fragst du
liegst gut ponholz dann ist das das lkw
zentrallager im ernst ja im ernst und
wenn halt sozusagen das einzige
kriterium der preis ist dann kaufen
heute die leute das billigste das war
nicht die verantwortung der leute
wegnehmen aber es müssten sich heute
gesetze ändern und wenn die gesetze sich
ändern dann wird muss man ehrlicherweise
sagen dass am ende etwas teurer aber ich
finde es halt einfach unglaublich dass
solche unglaublichen zustände die total
unsozial sind dann sozial gerechtfertigt
werden genau die werden sozial
gerechtfertigt wie man sagt jeder hat
sozusagen das recht fleisch zu essen ja
aber das was entgegen den sie solchen
leuten ist ja ein argument jeder hat das
recht fleisch zu essen das ist richtig
aber wir haben nicht das recht eine
produktion aufzubauen
die darauf beruht dass in südamerika
kleinbauern ermordet werden
die beruht darauf dass schweine unter
katastrophalen bedingungen
werden dass bauern einen rücken zur wand
stehen und dass menschen die in den
bereich arbeiten ausgebeutet werden bis
aufs blut und das sieht man jetzt nicht
dieser virus führt dazu dass ein grelles
licht darauf gelenkt wo wir in unserer
gesellschaft unhaltbare zustände haben
ein echtes zeigt auch dieses hochhaus in
göttingen wo menschen seit vielen jahren
unter prekären bedingungen leben mit
vier kinder in 130 zimmer wohnung 30
quadratmeter wohnung 30 zimmer ist
natürlich quatsch
deshalb würde ich sagen kann man es gibt
ja den schönen spruch aus der
dreigroschenoper
die einen sind im lichte die anderen
sind im dunklen und die im dunkeln sieht
man nicht und dieses virus führt jetzt
dazu dass da nicht drauf gelenkte was
seit vielen vielen jahren in unserer
gesellschaft nicht in ordnung ist muss
ich mir bis jetzt die verantwortlichen
geweigert haben wirklich was dran zu
ende
sie haben recht das ist im moment der
wahrheit ich hätte mich wehren uns vor
ein paar jahren haben wir beide hier uns
mal darüber unterhalten
über genau die system weil sie haben
damals ein buch zu dem thema gemacht
ihr habt noch so ein paar zahlen aus
dieser zeit dem koffer muss auch eben
noch mal raus gezogen
1980 das zeigt mal wie weit wir es
getrieben haben
gartner cool im schnitt im jahr glaube
ich 5000 liter milch
heute sind wir in der spitze bei 15.000
liter milch
ich habe nämlich sie haben damals
erzählt von schweinen von seien diverse
teilweise 20 jungtiere 20 ferkel haben
auch nur 14 sitzen
so weit haben wir das überzüchtet was
passiert mit diesen sechs überflüssigen
oder uns zu zuviel vorhandenen fertigen
der zum teil sterben die heute dann
sozusagen zufällig aber auch die ganze
produktion der fertig ist halt eine
katastrophe
nämlich damit die schweine sozusagen
also wie mutter sein
wir haben da in einem sogenannten kasten
stand auf den seitenlage fixiert und
können sich de facto kaum bewegen
und jetzt wird darum gerungen so zu
sagen ob die dann auch die beine
ausstrecken dürfen und so eine muttersau
verbringt ungefähr die hälfte ihres
lebens
gefesselt in einem eigenen käfig ohne
aufstehen zu können und dass die nld hat
dazu dass man sie sammeln kann
künstlich und es dient dazu dass sie
nicht die eigenen vertrieb erdrückt
sozusagen wenn sie sich bewegt und wie
gesagt wenn sie das alles mal von innen
gesehen haben solche betriebe und so
selbst gute betriebe
naja also vergeht ihnen selbst wenn sie
gerne fleisch essen sie essen sie sind
ich es kleinschäden dem grünen klischee
sind sie essen gerne fleisch ich esse
gerne fleisch aber ich hab halt auch als
jugendlicher war es einfach mal ein
halbes schwein oder öfters ein halbes
schwein selber zerlegt da weiß man
welche arbeit das auch ist und deswegen
ich persönlich würde so halten
das ist natürlich immer einfacher wenn
man sehr sehr gut geld verdient wie ich
aber lieber heute seltener fleisch essen
und dafür halten gescheites ich mir noch
aufgewachsen damit dass freitag gab es
fisch samstag gab suppenfleisch sonntag
gab es ein braten und sonst gab es
nudeln oder was weiß ich ein
topfenstrudel oder irgendwie sowas
und deshalb muss hier auch nicht jeden
tag sich ein schweinebraten reinstellen
man darf ist aber man muss nicht gab
dieser tage noch zum detail das geht so
unter wenn man das so liest aber ich bin
darüber gestolpert
da hieß es dass es da jetzt auch ein
problem sozusagen mit den tieren gibt
die da nach kommt jetzt nicht mehr
verarbeitet werden können und die
begründung dafür war interessant genauso
interessant wie täglich ehrlich gesagt
nämlich wir kriegen das problem weil
diese tiere nehmen jetzt mehr zu was sie
eigentlich sollten
und dann haben die kein platz mehr das
heißt da nimmt ein tier ein bisschen
mehr zu und dann bist du so eng in
diesen stall gezeigt da sie das dann
schon ein problem da sieht man mal wie
durch industrialisiert das ist nach dem
essen die mastbetriebe kalkulieren ja
ganz genau auf den tag jetzt ist das
schwein reif so zu sagen und das ist
auch der grund warum so eine fabrik wie
tönnies nicht zugemacht wurde schon
vorher
ich habe da jetzt schon mehrfach darüber
geschrieben dass das doch eigentlich
total erstaunlich ist dass die politik
die ja schon wie alle politiker jetzt
sagen seit jahren um die bedingungen in
diesen zerlegebetrieben wussten also
wussten dass die arbeiter so eng
zusammengepfercht sind wie sie dann in
den fabriken auch eng zusammenarbeiten
und so dass man dazu beginn der korona
krise nicht gesagt hat da müssen wir
besonders vorsichtig sein müssen wir
jetzt die produktion vielleicht
runterfahren sondern explizit gesagt hat
das ist system rede sein job sogar
vielleicht die produktion noch
hochfahren das haben die politik hat zum
einen wahrscheinlich deswegen gemacht
weil sie angst hatten vor panik wenn die
salami plötzlich nicht mehr im
supermarkt zu haben ist und hat die die
ist die panik denn berechtigt also ein
großer betrieb wie turniers zum beispiel
weil man immer sagen muss ist auch ein
bisschen wohlfeil jetzt die ganze zeit
auf turniers zu schaffen weil turniers
ist sozusagen teil des systems wie alle
anderen auch wie wir alle übrigen
eigentümers natürlich schon der
marktführer mit ganz großem abstand ist
und um den marktführer guckt man
natürlich war er auch die standards
setzt also da wollte ich noch mal
überstiegen die preise der bestochene
bestimmt die preise schon natürlich mit
weil er einfach ein sehr große große
marktmacht hat weil er bei den
handelsketten einfach besseres gehör
finde ich wollte noch kurz auf die frage
ob man leben kann so schön mit den
mastbetrieben genau weil sie eben
gefragt haben also welche rolle spielt
das eigentlich dann ist das schwein
reifen natürlich hat die politik auch
deswegen die entscheidung getroffen zu
sagen die dürfen weiter arbeiten die
sind systemrelevant weiter ebenso viel
nach hinten dran hängt oder von den
zulieferbetrieben dranhängt die sagen
was sollen wir denn jetzt machen mit den
schweinen die so weit wachsen dass alle
wissen dass es ist auch eine form von
scheinheiligkeit wenn jetzt von
politischer seite teilweise das große
heulen und zähneklappern beginnt und man
sagt wie wie kann das denn sollen
teilweise schon also es gibt die einen
politiker die sagen so wie jetzt zum
beispiel gesundheitsminister laumann in
nordrhein westfalen dass er ja schon
seit jahren da ganz explizit immer daran
gearbeitet habe und gesagt habe das geht
so nicht weiter
aber die politik ist ja total divers was
die einschätzung geht dann gibt es eben
große teile der csu oder auch cdu die da
sehr stark daran gearbeitet haben in den
letzten jahrzehnten das genauso zu
erhalten
wir sind da nennen sie es mit dem namen
wer sind die verhinderung also zum
beispiel es gibt in der csu den helm
straubinger der da immer sehr explizit
auftritt der sagt er kommt eben selber
aus seiner familie und da macht das
schon ich glaube seit 20 jahren und sagt
kommt selbst aus einer familie wo es in
großen mastbetrieb gibt und er sagt
wieso das so alles ganz wunderbar und
läuft und ist auch kein problem
und da gibt es eben einige die mit
dieser industriellen landwirtschaft ganz
eng verwurzelt sind als wenn sie zum
beispiel im agrarausschuss reinschauen
ja und sie sich einfach die einzelnen
personen im agrarausschuss anschauen und
dann anschauen welche rolle die jeweils
innerhalb der agrarlobby gespielt haben
dann sehen sie einfach die engen
verflechtungen power steering zum
beispiel holzen kommt deswegen sagen wir
ja auch immer die cdu csu
bundestagsfraktion im agrarausschuss ist
der parlamentarische arm der
agrarindustrie das interessant wissen
sie worüber ich dieser tage noch mal
gestolpert bin es gab doch diesen
berühmt gewordenen satz von ralph
brinkhaus das nackensteak das zitat mit
dem nackensteak zu sagen wie wir sind
sozusagen stolz darauf dass wieder
partei sind für die leute die einfach
auch mal gerne nackensteak auf dem grill
werfen eintritt das war damals aber nur
man sagt dann aber kam ihren jetzt
einige parteien für sich nicht also ich
meine natürlich sind diese großen
fleischverarbeitenden betriebe in großer
zahl von gewerbesteuern die sind extrem
wirtschaftlich wichtig was ich aber
total interessant finde ist es geht ja
eigentlich nicht so sehr um
arbeitsplätze im großen stil
denn die großen konzerne reklamieren ja
immer für sich ja wir kriegen ja keine
arbeiter aus deutschland deswegen müssen
wir uns ja über diese werkverträge die
rumänen und bulgaren holen und das finde
ich irgendwie die spannende frage an die
politik ja wenn aber doch eigentlich
sowieso keine arbeitsplätze wegfallen
wenn man irgendwas in diesem system
verändert wo ist denn dann eigentlich
das große problem
wo ist das problem das problem ist
insbesondere wie gesagt die agrarlobby
nämlich wie gesagt wir haben eine
gesamte kette die dran verdient also es
auf der einen seite hamas auf der
anderen seite haben wir natürlich den
bauernverband der immer blog proklamiert
die weltmarktfähigkeit also das heißt
die strukturen bei uns müssen so
effizient sind sein dass wir das fleisch
so billig produzieren können dass wir
weltweit damit konkurrieren können das
nicht ein argument natürlich ist ein
argument aber die folgen sind
katastrophal weißer wagen aber wenn wir
es nicht machen dann übernimmt die
chinesen die russen ich hab so riesige
agrarbetriebe zum beispiel in russland
auch mit eigenen augen gesehen mag alles
erfahren sehen sie dass dort die sich
tausende rinder die automatisch gemolken
werden auch so auf so dräger
aber wo man bei computer sagen kann ok
die eine kuh da vorne rechts der gerade
ein bisschen erhöhte temperatur die hat
ein problem das man dürfe
stellen sie sich vor sie werden beim
klauen erwischt und dann sagen sie bei
der polizei
na ja ich bin eine einzige der cloud und
der richter wird ihnen da auch sozusagen
nicht so ganz viel
es ist eine kein arbeitsplatz kann eine
jobbeschreibung hält sie ändern so zu
sagen und dann kann durchaus sein dass
ein teil des marktes in china nicht mehr
aus deutschland beliefert wird sondern
sagen wir aus brasilien direkt oder aus
russland aber auch der mit weniger
skrupel gibt wo es leute mit vielleicht
noch weniger skrupel gibt aber das ist
finde ich kein argument dafür dass wir
uns in deutschland nicht darum kümmern
und deutschland sozusagen ist was zum
beispiel das zerlegen von schweinen
angeht mit der billigste standort
überhaupt in europa und war in europa
und wir sind weltweit locker
konkurrenzfähig der dänemark zum
beispiel oder auch die niederländischen
verarbeitungsbetriebe haben sich schon
öfters beschwert dass in deutschland die
gesetze und die kontrollen so nachlässig
sind dass ein höherer standard in europa
nummer konkurrenzfähiges das der grund
warum bei tennis auch schweine ausweisen
den niederlanden aus hintergrund ganz
klar zerlegt werden ja bei wir sozusagen
billig standort in europa sind über die
methode der werkverträge über die
methode dass man den leuten den
mindestlohn zugesteht
früher gab es gern die schöne sache des
messer geldes leute haben zwar formale
mindestlohn bekommen aber mussten dann
einen erheblichen teil abgeben würde das
schöne scharfe messer mit dem sie
sozusagen am arbeiten durften das messer
geld ist jetzt versucht waren ins
illegale enkel dich zu schieben aber
jetzt gibt es halt nochmal tricks bei
arbeitskleidung und so weiter
das heißt es ist ein wichtiger schritt
wäre dass wir das hier erst mal bei uns
in deutschland beenden und da könnten
wir zum beispiel auch bei den
handelsverträgen was machen
der vertrag mit brasilien und den
anderen südamerikanischen ländern also
der mercosur vertrag der muss ja nicht
so gestaltet werden dass dann am ende es
genauso heißt na ja wenn wir sozusagen
jetzt anständiger produzieren dann
kommen heute die produkte direkt aus
brasilien man kann ja da auch standort
reinschreiben in seinem handels
vertraten ergänzen wir reden jetzt die
ganze zeit darüber dass es so ein
problem ist dass es die werkverträge
gibt aber die politik hat sich in der
hinsicht ja tatsächlich schon bewegt
also es gab das eckpunktepapier von
hubertus heil das auch vom kabinett
abgestimmt wurde dass die werkverträge
schon ab nächstem jahr verboten sein
sollen was ein ziemlich drastischer
schritt ist wo ich gedacht habe sowohl
dass die politik sich mal so mit der
lobby der fleischindustrie anlegt das
ist schon beachtlich wobei man jetzt
gucken muss ob es wirklich jetzt auch so
durch den bundestag durch geht es daher
jetzt einen konkreten gesetzentwurf in
sie den tweet von julia klöckner dazu zu
dem thema
landwirtschaftsminister vielleicht kommt
es ja einmal ganz kurz anschauen fleisch
ist zu billig ramsch preis an der theke
geben den werten viele und so weiter
tiere werden dafür geschlachtet es hat
muss immer bewusst machen die
schlachthöfe kennt man kaum noch vor ort
und so weiter und so weiter
was heißt das ist eine
zustandsbeschreibung aber ich lese da
jetzt wenig konkretes war schon
interessant dass julia klöckner sich
auch so explizit äußert weil sie häufig
deswegen in der kritik steht dass sie so
eine lebensmittelindustrie habe und dass
nach der vereinigung ist das bösartig
wenn man etwas unterstellt
also ich finde das kann man ganz
explizit nach zeichnen an
unterschiedlichen dinge über die wir
jetzt auch so andere dinge die jetzt
nichts mit der fleischindustrie zu tun
haben haben wir heute gerade ein bericht
gemacht es um die lebensmittelampel wie
julia klöckner das ist das ist nämlich
ähnlich da hat sie auch sehr lange war
sie dagegen war eher auf seiten zu
verordnen der lebensmittelindustrie und
als ich dann die stimmung im volk
gedreht hat hat sie gesagt okay wir sind
jetzt auch für diese lebensmittel ampel
und das scheint mir hier ähnlich zu sein
dass sie sehr stark danach geht wie es
jetzt die stimmung in folgen darauf
reagiert und noch eine anmerkung zum
werkverträgen heute hat ja ganz aktuell
turniers angekündigt dass sie jetzt
schon freiwillig unabhängig vom gesetz
sagen wir machen keine werkverträge mehr
und das finde ich extrem spannend und
wenn man gespannt wie sie das umsetzen
wollen also das heißt ob das
funktionieren kann man sie ja ich kann
mir nicht vorstellen wie sie es machen
wenn sie es jetzt wenn jetzt das gut
wahrscheinlich ist dass ein pr stunt die
sagen wir kommen dem gesetz was sowieso
kommt zwar vor und zeigen jetzt
möglichst große bereitschaft wenn das
gesetz jetzt aber nicht kenne und
natürlich würde sagen wir stellen die
leute alle fest an dann wenn sie ja
wahrscheinlich gar nicht mehr
konkurrenzfähig wenn da jetzt leute
arbeiten in großer zahl die
offensichtlich corona positiv sind noch
nicht an kobe 19 krankt möglicherweise
aber zumindest positiv getestet sind
was bedeutet das denn für dieses fleisch
das wurde weiter verarbeitet das kommt
auch in den handel
wie gefährlich ist das eigentlich
grundsätzlich ist es ja unabhängig von
corona immer eine gewisse gefahren rohes
fleisch zu mir nach hause kommen ja da
ist ja kann ja theoretisch alles möglich
darauf sein sollte eigentlich nicht weil
der hygienestandards in den betrieben
geben soll wo er gehört haben dass da
auch nicht immer alles so abläuft wie es
sein sollte
grundsätzlich gilt die gefahr von von
fleisch oder so ist marginal dass
letztendlich tatsächlich von sohn
infiziert mitarbeitern virus drauf ist
als ich mir dann beim auspacken des
fleisches selber oft die hand ins
gesicht und so weiter mache wenn ich
mich so verhalten wie ich mich verhalten
sollte wenn ich mit rohem fleisch
umgehen können wir durch das
wahrscheinlich
das passieren aber der gedanke ist nicht
schön ich möchte gar nicht wissen was
sonst alles möglicherweise auf dem
fleisch darauf sein kann wenn sie das
nicht wissen weil das ist tatsächlich
was ich will ist müsste es eigentlich
wissen darüber salmonellen bei gutem
fleisch und youtube herauszureden es
gibt so viele verschiedene erreger
hepatitis a noroviren das kommt eine
ganze palette aufmachung an erregern die
die letztendlich durch schmierinfektion
von den arbeitern auf das übertragen
werden könnten die palette ist lang und
das wird die sendung sprengen zweite
welle
wir hatten ja lange das gefühl wir haben
es einigermaßen im griff waren auch
überrascht darüber wie gut es doch in
deutschland gelaufen ist dann gibt es
die erklärungen dafür leute halten dann
doch auch abstand in berlin wird jetzt
zwar alles irgendwie wieder extrem
gelockert aber irgendwie steht noch ganz
gut da aber wie real wird denn diese
gefahr sind plötzlich ist ja mit einer
solchen nachricht das ding ist wieder
zurück ist wieder da
also ganz schöner glockenschlag
eigentlich den mann finde ich
hoffentlich richtig richtig gut
wahrnimmt und und einfach mal wieder
realisiert dieses virus hat sich nicht
verändert es ist genau so infektiös wie
es am anfang gewesen ist hatte
gezeichnet potenzial weil man das virus
sich vermehren lässt viele menschen
anzustecken und diese r fakten dort er
jetzt wieder diese ominösen 2,8 sogar
kurzzeitig hatte das ist jetzt zwar kein
deutschlandweiter wahn index aber er
zeigt ja wie effektiv das virus sich
verbreitet wenn die entsprechenden
gegebenheiten da sind ich sehe noch
keine zweite welle obwohl ich sie ja
auch schon mal prophezeit habe als diese
lockerung so losging und befürchtet habe
dass wir das nicht hin erhalten können
noch stehen wir gut da und solche events
haben das potenzial dass die infektion
ausbricht aus diesem lokalen kreis und
dich mal der nachbarkreis hat ja auch
schon zugemacht und nicht umsonst weil
eben die mitarbeiter doch weiter
verbreitet sind wir müssen die nächsten
tage abwarten und wenn wir so einen
flächenbrand bekommen dann haben wir die
verantwortung anderer maßnahmen zu
ergreifen weitere zwölf eine letzte
frage hätte ich noch in dem zusammenhang
um zu dem thema
herr hofreiter wie sehr muss wo sind
darauf einstellen und einrichten dass
diese prognosen diese krankheiten die
von wildtieren auf menschen übergehen
dass das häufiger wird in den nächsten
jahren wenn man sich das mal anschaut
der ist ja schon muster erkennbar 2002
2003 saß zehn jahre später märz von
promi damen damals auf menschen über
soll ich jetzt haben wir wieder saß zwei
also das geht ruckzuck hier habe ich das
denn den eindruck ich glaube man muss
sich darüber im klaren sein dass
krankheitserreger und wir dachten dass
wir in gewisser hinsicht dem enthoben
sind dank antibiotika der modernen
medizin
einer der hauptfaktoren in der evolution
sind und es gibt schätzungen dass noch
ungefähr 1,5 bis 1,7 millionen
verschiedene virentypen gibt in der
freien natur die das potenzial haben
überzuspringen
die werden nicht alle gefährlich sein
aber der ein oder andere schon
und das problem ist je näher wir
sozusagen den wildtieren auf den leib
rücken desto wahrscheinlicher ist dass
etwas überspringt zum beispiel so was
wie masern was für uns eine klassische
menschliche erkrankung ist es mit hoher
wahrscheinlichkeit paar hundert jahre
vor christi geburt von rindern
da war es die rinderpest auch menschen
übergesprungen ist montiert und es zu
den maus an geworden also das ist
seither mehr an tiere waren gerückt sind
eigentlich eine jahrelang über
jahrtausende alte geschichte aber jetzt
in unserer globalisierten welt sowie
spanische grippe was wahrscheinlich eine
vogelgrippe war die in den usa
übergesprungen ist also hätte nochmal
ganz andere auswirkungen auch noch mal
ein ganz anderes potenzial hat wieder
einen kollegen von herrn stimmen darüber
gesprochen sagte die tatsache dass ebola
zb eine wirklich mörderische krankheit
auch bei uns geworden ist war einfach
glück einfach glück dass sie nie
wirklich eingetragen wurde in eine
millionenstadt nach kinshasa oder
ähnliches danken ganz herzlich

0 Kommentare

Kommentare