GÜTERSLOH UND WARENDORF: Viele Menschen trifft der erneute Corona-Lockdown hart

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.06.2020


diese nachricht hat die bewohner von
gütersloh und warendorf besonders
getroffen denn für sie heißt es ab
sofort alles auf anfang lockdown sei von
busters führt seit drei jahren neben
seiner pizzeria eine bar
die muss er nun wieder schließen und das
wird finanziell eng für den gastronomen
jetzt habe ich heute morgen sozusagen
erfahren pressekonferenz dass wir wieder
schließen müssen so zu sagen weil bars
und kinos und alles andere müssen halt
geschoss werden gott sei dank die
pizzeria von uns noch auf waren ja das
spiel ist das war dass sie war jetzt 30
prozent unserer unserer umsätze um macht
seit punkt mitternacht gelten für die
über 600.000 bewohner des kreises
gütersloh sowie dem benachbarten kreis
warendorf wieder strengste corona schutz
reding frank und begeht lukas stehen mit
ihren kindern schlange sie wollen sich
hier kostenlos auf das core ohne virus
testen lassen schließlich will die
familie am freitag unbedingt nach
dänemark in den urlaub fahren werden
auch schon wurden schon andere an der
dänischen grenze abgewiesen war sie aus
gütersloh kommen dann macht das nicht so
ein gutes gefühl und ich glaube nicht
dass irgendwer dann für die kosten dafür
so auf touren dann außer mann verklagt
hinter den tennis marion heidenfelder
hat schon vor dem lockdown zu spüren
bekommen dass sie in einem der korona
hotspots deutschland lebt denn die 74
jährige musste ihren urlaub auf usedom
abbrechen bevor er begonnen hat die
ferienwohnung vermieterin hatte die
polizei gerufen und das nur weil sie aus
gütersloh kommt und sie dürfen hier gar
nicht sein
wir müssen sie nach hause ging es ja
wieso das denn
ja das ist so weil mecklenburg
vorpommern hat das so beschlossen
mecklenburg vorpommern ist kein
einzelfall unter anderem haben aus
schleswig holstein und bayern ähnliche
einreise regeln erlassen

0 Kommentare

Kommentare