"CARES ACT“: Mit Amerikas Corona-Hilfen geht es vielen US-Bürgern gut

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.06.2020


die soforthilfe für amerikaner in der
korona krise führt offenbar dazu dass
mehr menschen arbeitslos bleiben daten
des arbeitsministeriums zeigen
rund die hälfte der us beschäftigten
verdienen mit den corona hilfen besser
als in ihrem beruf ein grund warum
firmen in den usa nun händeringend nach
personal suchen denn langsam werden die
auftragsbücher wieder voll an
doch für viele unternehmen hatte das
absagen seitens der arbeitnehmer noch
mindestens bis zum 31 juli erhalten
arbeitslosengeld aus einem 2,2 billionen
dollar schweren corona hilfspaket die
höhe hängt vom jeweiligen wohnort ab
massachussetts der großzügigste
bundesstaat zeit unabhängig von der
epidemie 555 dollar arbeitslosengeld pro
woche hinzu kommen 600 dollar aus trumps
hilfspaket für die arbeitslosen ist es
allerdings eine riskante entscheidung
leben sie ein angebot ab sind die firmen
verpflichtet das den behörden
mitzuteilen
die streichen daraufhin die korona
hilfen und meist auch die reguläre
unterstützung

0 Kommentare

Kommentare