INNENMINISTERIUM: Tausende Asylsuchende klagen gegen Corona-Abschieberegelungen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 25.06.2020


menschen die einen asylantrag stellen
wollen müssen dass nach dem dublin
regeln in jenem land tun indem sie das
erste mal europäischen boden betreten
haben wenn sie in andere europäische
staaten wie deutschland weiterziehen
können diese sie in der regel binnen
sechs monaten dorthin zurückschicken
diese regel hat deutschland zu beginn
der korona krise ausgesetzt
erst mitte juni wurde sie wieder
aufgenommen währenddessen hat das
bundesinnenministerium auch die
sechsmonatsfrist außer kraft gesetzt um
die menschen später über stellen zu
können
unklar ist ob das rechtens war der
deutschland war ich damit von der
rechtsauslegung der eu-kommission ab die
im april deutlich gemacht hatte dass die
frist von sechs monaten weiter gelte
tausende migranten klagen nun gegen die
deutsche abschiebe sonderregelung in der
kuba krise

0 Kommentare

Kommentare