Nach Unwetter: Das große Aufräumen in der Höllentalklamm | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 25.06.2020


seit letztem sonntag ist dieser weg zu
die wege durchs höllental sind nicht
mehr sicher
der bautrupp vom alpinen wegebau hat
einen harten tag vor sich für die
schönheit der klamm haben sie keine zeit
sie müssen heute die wanderwege im
höllental vom grill befreien
600 höhenmeter aufstieg zu den knappen
häusern liegen vor ihnen
also vorsicht mehr wo man muss jetzt so
hell ist doch mal ein wenig sprengt weil
der alte weg hat ca 2 28 meter über ein
bachbett auf kehrt so viel hat der
ausgeschwemmt und als erstes haben wir
von oben ein paar große blöcke und
beschlossen dass man überhaupt mal
schauen wo man die kammer und dann haben
wir löcher im fahrsport und uns langsam
auf das niveau hier arbeitet wo man
jetzt sein loses gestein muss abgeräumt
werden
beim sichern ist größte sorgfalt gefragt
hinter dem wegebau geht es 200 meter
senkrecht in die tiefe und winter schnee
lawinen abgehen hat sich die
gerölllawine am wochenende den weg
gebahnt uns ist das größere problem ist
wasser weil es viel mehr steine
mitschwimmt die lawinen räumen die
felsen business bis ins hohe alter und
das wasserlassen und doch auf jedem
absatz irgendwo steine liegen die vans
ist auch bis in die klamm herunterfallen
oder eben weg liegen bleiben und eine
gefahr darstellen handhaben wie wegebau
solche balken hierher geschleppt der
neue steg machte den weg durch die klamm
wieder möglich
damit das nächste unwetter ihn nicht
wegschwemmt muss dieser fels gesprengt
werden
knochenarbeit für die tiefbauer ja aber
mit plastiksprengstoff ist extrem
gefährlich deckung die
ein tonnenschwerer fels ist geschichte
jetzt können wanderer den weg durchs
höllental wieder sicher beginnen

0 Kommentare

Kommentare