Nach Finanzskandal: Wirecard stellt Antrag auf Insolvenz | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 25.06.2020


die meldung des aschheimer
zahlungsdienstleister wirecard heute
vormittag war kurz und knapp der
vorstand habe entschieden antrag auf
eröffnung eines insolvenzverfahrens zu
stellen
an der börse sorgte das für
panikverkäufe die aktie sagte auf rund
drei euro ab und hat innerhalb weniger
tage fast den gesamten wert verloren
hauptgrund ist ein 1,9 milliarden euro
großes loch in der bilanz von wirecard
im raum steht der vorwurf ein großer
teil der umsätze mit zahlungsvorgängen
existiere nur auf dem papier
die banken werden im winter in internen
gesprächen klargemacht haben dass sie
eben von diesem kündigungsrecht dass sie
jetzt haben gebrauch machen werden damit
hätte wirecard etwa zwei milliarden an
die banken innerhalb weniger tage
zurückzahlen müssen wirecard nicht in
der lage und musste deswegen jetzt eben
einen insolvenzantrag wegen drohender
zahlungsunfähigkeit stellen
der experte hält es für fraglich ob sich
teile des geschäfts von wirecard noch
retten lassen
auch die mitarbeiter müssten um ihre
jobs bangen
der zahlungsdienstleister beschäftigt
weltweit 5.000 800 angestellte das geld
der kunden der wirecard bank ist nach
angaben des bankenverbandes gesichert

0 Kommentare

Kommentare