DOKUMENT WHO: Deutschland steht hinter der WHO und unterstützt mit Ausrüstung

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 25.06.2020


willkommen zu den nachrichten der
generaldirektor der
weltgesundheitsorganisation petrus jesus
reist heute zu gesprächen mit dem
gesundheitsausschuss des eu parlaments
nach brüssel es geht natürlich um die
bewältigung der korona krise vorab aber
sind bundesgesundheitsminister jens
spahn und sein französischer amtskollege
olivier währung aber nach genf zur wm
reist gemeinsam haben sie eine
pressekonferenz gegeben
sehr geehrter generaldirektor zetros
kollege meine damen und herren es ist
mir eine große freude hier wären und der
war informationsveranstaltung für den
mitgliedsstaaten der eu zu ihnen zu
sprechen möchte dem generalsekretär im
übrigen für die einladung danken
deutschland hat die ehre eu
ratspräsidentschaft im zweiten halbjahr
zu übernehmen die globale gesundheit und
unterstützung der bhu sind kernthemen
während der gegenwärtigen anämie
deswegen bin ich auch nach genf gekommen
über unsere pläne für die eu
ratspräsidentschaft zu sprechen und über
weitere maßnahmen zur unterstützung der
bhu zu sprechen zu diesem kritischen
zeitpunkt zusammen mit meinem kollegen
und freund dem französischen
gesundheitsminister all diese habe ich
ist sehr sehr gute gespräche mit
generalsekretär tegel täters abgehalten
deutschland ist ein starker unterstützer
und ein freund der manchmal auch die
arbeit kritisch begleitet aber auf jeden
fall ein freund der bhu die nach wie vor
sich ausweitende pandemie zeigt das
verbundene welt eine globale krisen
bewältigen braucht wir brauchen eine
starke effiziente transparente und
rechenschaftspflichtige whu und zwar
mehr denn je eine whu die in der lage
ist zu führen und die die reaktion und
die antwort auf globale gesundheits
krisen koordinieren kann deutschland
möchte seinen beitrag dazu leisten um
der whu die politische finanzielle und
technische unterstützung zu gewähren die
sie braucht und das klar vor dem
hintergrund dass entsprechende probleme
und themen angegangen werden müssen
notfallprogramme zu stärken als auch die
whu allgemeine arbeit im einklang mit
der internationalen regulierung zu
stärken
deutschland ist ein starker partner
dieser reaktiven wäre und dieser whu die
sich aufgestellt hat dem zu begegnen und
ich danke auch den generalsekretär für
die initiative ergriffen hat
deswegen ist es mir auch eine freude an
zu können dass wir als bundesrepublik
deutschland der whu weitere 41 millionen
euro zukommen lassen wollen
im rahmen des kern mandates bis 2023
zusätzliche 25 millionen euro werden
bereitgestellt für den strategischen
bereitschafts und reaktionsweg plan
es gibt nach wie vor weitere
finanzierungslücken roma
diese strategische bereitschafts und
reaktions planung bis zum ende des
jahres zu unterstützen und deswegen
werden wir weitere 200 millionen euro
bereitstellen zusätzlich zu den 110
millionen euro die wir bereits an die bh
zahlen und die wir bereits beim it
gipfel in brüssel im mai zugesprochen
haben dies natürlich erfordert das grüne
licht seitens des bundestages aber wir
sind zuversichtlich dass der bundestag
hier das grüne licht geben wird anfang
juli
wir verstehen natürlich auch das
zusätzlich so geldern equipment das
heißt medizinische geräte überall auf
der welt gebracht werden deswegen werden
wir auch buttons geräte und anderes
medizinisches flugzeug für kliniken
weltweit bereitstellen
zusätzlich dazu wird das
gesundheitsministerium in deutschland
mehr als 500 millionen
insgesamt wird die bundesregierung über
500 millionen euro an die bereitstellen
und das ist die höchste summe die wir
jemals in einem jahr für die
bereitgestellten ist es ein klares
signal dass wir die arbeit der wehr
unterstützen unsere gemeinsame botschaft
heute sollte sein dass wir
zusammenstehen im kampf gegen globale
gesundheitsprobleme wir sind überzeugt
das ist in einer pandemie nötig ist auf
einer nationalen ebene
agieren aber man muss die internationale
koordination ebenfalls anstellungen
anstreben und mit allen partnern und
überall auf der welt zusammenarbeiten
einzelmaßnahmen und handlungen als
antwort auf internationale globale
probleme sind zum scheitern verurteilt
vielen vielen dank minister sparen
vielen dank wäre die whu wirklich geehrt
sie beide willkommen zu heißen heute und
wir danken ihnen für diesen ausdruck an
solidarität und unterstützung den sie
hier zeigen wir erhalten heute sämtliche
unterstützung die wir brauchen politisch
und finanziell wie bereits erwähnt
worden ist und ich möchte persönlich
meinen dank aussprechen
vielen dank für all diese unterstützung
die sie uns gegeben hat
sowohl deutschland als auch frankreich
sind langjährige partner gho und des
globalen der globalen gesundheit
ansprüchen anstrengen
sowohl als einzeln als auch als
mitglieder der europäischen union in
lyon zum beispiel gibt es ein
krebsforschungsinstitut das seit vielen
jahren an vorderster front arbeiten
möchten und auch gern machen
wir danken dass er ein neues institut
hier wieder rein in der gleichen stadt
gründen möchte und ähnlich verhält es
sich auch mit deutschland angela merkel
ist wirklich starke unterstützer
weltweit gewesen sie war der erste
führungspersönlichkeit die
generalversammlung 2015 eine rede vor
dieser generalversammlung gehalten hat
war nicht nur das sie hat 2017 die
lehrer als partner eingeladen als
deutschland die g-20 gastgebers die g20
waren das unterstreicht wie welche
bedeutung in deutschland mehr oman ist
deutschland war auch maßgeblich dabei
der
entwicklung eines globalen aktionsplanes
um die gesammelte
gesundheitsgemeinschaft weltweit
zusammen zu bringen um globale probleme
anzugehen heute vertiefen wir unsere
freundschaft whu ist er für eigene
mitglieder organisation ist eine familie
von staaten cho ist das ergebnis dessen
was ihre mitgliedstaat uns entscheiden
und der ressourcen die die
mitgliedstaaten bereitstellung seitdem
ich mein amt vor drei jahren übernommen
hat die wh die signifikanteste
umwandlung in ihrer geschichte
vorgenommen unser ziel ist es gewesen
die whu wie umzug in eine schlagkräftige
organisation die welt auch eine
organisation die resultate liefert für
diejenigen in deren dienst wir spielen
wo arbeitet überall auf der welt oben
gesundheit zu fördern
sicher zu machen und die anfälligsten
miserabelsten bevölkerung zu heben haben
wir mehr als 7000 öffentliche
veranstaltungen weltweit denen die
informationen zu kommen
die pandemie ist ein jahrhundert
ereignis das der welt aufgezeigt hat
dass die welt nicht so vorbereitet und
aufgestellt
die werte seien sondern wir alle müssen
die lehren beherzigen
aus dieser panini resultieren nämlich
dass wir so eine menschheit sind und
niemand von uns ist sicher bevor nicht
alle nicht sicher sind nächste woche
wird deutschland die präsidentschaft
turnusmäßig übernehmen
es kommt zu einem kritischen zeitpunkt
für europa für die welt aber auch nicht
nur die whu jetzt mehr denn je gilt es
dass die welt führung braucht jetzt mehr
denn je braucht es internationale
kooperation
noch einmal möchte ich ihr sich bei
deutschland und frankreich land für
diese führung und für diese
unterstützung die sie uns gewähren
vielen herzlichen dank merci beaucoup
[Musik]
vielen vielen dank
soweit also die pressekonferenz in genf
bei der whu generaldirektor jesus hat
iveco die weltgesundheitsorganisation
als große familie bezeichnet auch noch
einmal ihre bedeutung jetzt in der
pandemie betont und das gleiche hat man
auch gehört von
bundesgesundheitsminister allianz sparen
der auch nochmal zugesichert hat dass
deutschland hinter der whu stehe und
natürlich auch weiter gelder zur
verfügung stellt damit die
weltgesundheitsorganisation gerade jetzt
in der korona krise ihre arbeit machen
können also das sicherlich ein ganz
kleiner seitenhieb an donald trump der
die whu ja nicht mehr unterstützt

0 Kommentare

Kommentare