HAUPTVERSAMMLUNG: Lufthansa-Aktionäre stimmen Staatshilfe zu

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 25.06.2020


lächeln auch in kritischen situationen
flugbegleiter wie albert staudt können
dass berufsbedingt doch ihre jobs sind
in gefahr
sie alle waren daher zur
hauptversammlung der lufthansa aktionäre
nach frankfurt gekommen um druck zu
machen dass das 9 milliarden
rettungspaket des staates angenommen
wird
ich hoffe da kommen eine unterschrift
und wenn der unterschrift drunter ist
und alle mit ja gestimmt haben dann erst
glaube ich es vorher ist lufthansa
großaktionär heinz thiele hätte den deal
platzen lassen können im letzten moment
lenkte er aber ein und akzeptierte den
staatseinstieg in der online
hauptversammlung warnte der
lufthansa-chef vor den drastischen
folgen einer ablehnung eine insolvenz
der lufthansa auch in der sonderform des
schutzschirms verfahrens hätte für sie
meine damen und herren in nahezu
vollständigen verlust ihres
aktienkapitals zufolge den aktionären
stößt auf das der bund für das 9
milliarden euro rettungspaket eine
staatsbeteiligung an der lufthansa
knüpft 20 prozent der anteile für rund
300 millionen euro zu der deal
gleichzeitig hat sich die lufthansa mit
der flugbegleitergewerkschaft ufo auf
sparmassnahmen von 500 millionen euro
verständigt bedeutet lohnsteigerungen
werden ausgesetzt flugstunden und
gehälter reduziert im gegenzug gibt es
einen kündigungsschutz für vier jahre
der finanzminister hatte das
rettungspaket mitverhandelt und ist
entsprechend zufrieden mit der aktionärs
entscheidung das ist eine sehr sehr gute
nachricht eine gute nachricht für das
unternehmen selbst eine gute nachricht
für die beschäftigten der lufthansa und
auch eine gute nachricht für den
wirtschaftsstandort deutschland
lufthansa kunden können mit der rettung
jetzt aufatmen gebuchte reisen sind
wieder möglich und die wegen des lok
downs stornierten tickets will die
lufthansa in spätestens sechs wochen
allen kunden zurückzahlen

0 Kommentare

Kommentare