IMMUNITÄTSAUSWEIS: Auf die Gesamtbevölkerung angewandt machen sie noch wenig Sinn

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 26.06.2020


corona durchleiten und dann immun sein
ein immunitätsausschuss zum beispiel für
ärzte oder altenpfleger könnte nach
gesundheitsminister sparen hilfreich
seien auch normalbürger mit einem
solchen ausweis könnten sich frei
bewegen fußballstadien konzerte alles
wäre wieder möglich nicht jeder ist
begeistert
könnte mir vorstellen es ist dann dazu
führt dass wir hier sagen auch na dann
kriege ich es mal dass ich mal den
ausweis kriegen es ganz sinnvoll dass
man die leute die gesund sind und die
nachweisliche immun sind auch wieder
verstärkten teilnahme zunächst warum
nicht der haken jeder der sich
erfolgreich vor dem potenziell tödlichen
virus schützt wäre außen vor
auch nicht geklärt könnten antikörper
träger vielleicht trotzdem ansteckend
sein und gibt es überhaupt immunität
dass wir gar keine immunität haben
werden das glaubt eigentlich keiner
wirklich aber wie lange sie andauern
wird
das ist noch die frage das
österreichische gilt als einer der haupt
infektionsherde
eine studie hat nun herausgefunden
ischgl war wirklich ein corona dorf 42
prozent der einwohner waren infiziert
davon hatten 15 prozent symptome bekam
eine diagnose aber 85 prozent der leute
hatten ihre infektion noch nicht einmal
bemerkt diese hohe infektionszahlen ist
eine absolute ausnahme auf die
gesamtbevölkerung gesehen mache
immunität dokumente kaum sinn meint die
studienleiterin und breit mal ein
prozent im jänner bevölkerung militärs
ausweise auszustellen halten kann
das projekt immunität pass liegt jetzt
beim deutschen ethikrat eine
entscheidung kann dauern
das tanz- und hygiene sind derzeit
weiter der beste weg sich zu schützen

0 Kommentare

Kommentare