REISEWELLE IN CORONA-ZEITEN: Stau auf deutschen Autobahnen ist in den Ferien vorprogrammiert

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 26.06.2020


hier auf dem rastplatz königsforst bei
köln ist man gerüstet für ferien start
und urlauber ansturm viele gäste viele
hygieneregeln abstand halten masken
pflicht desinfektionsspray überall und
kontaktdaten hinterlegen so wichtig wie
nie den autobahn raststätten sind in
diesem jahr wurde das neue urlaubs
drehkreuz rund 70 prozent die in diesem
sommer verreisen sind mit dem auto
unterwegs
erstens das auto ist günstiger wie die
bahn oder auch wie andere verkehrsmittel
und zum zweiten fühlt man sich natürlich
auch sichere im eigenen pkw
als ich inlandsflüge sind jetzt auch
nicht so die fans davon um im auto da
kann man uns selber und rast ein teil
und fährt mal ganz angenehm komfortabel
komfortabel sicherlich angenehm auch
wenn reisende geduld haben
der adac rechnet nämlich mit ordentlich
stau auf den autobahnen an diesem
wochenende
schließlich sind berlin brandenburg
hamburg nordrhein-westfalen und
mecklenburg-vorpommern dann schon in den
sommerferien top reiseziel der deutschen
in diesem jahr ist zudem deutschlands
selbst und zwar weit vor österreich
italien oder spanien am liebsten dann
ans meer an nord und ostsee sind am
beliebtesten
wobei vermieter dort schon jetzt wegen
vieler buchungen an die
kapazitätsgrenzen stoßen denn am
reiseziel angekommen setzen viele
deutsche auf unterkünfte wo möglichst
wenig kontakt mit anderen und somit
weniger infektionsgefahr besteht sprich
ferienwohnungen
hauptsache weg denken sich wohl viele
denn wer hätte in korea zeiten überhaupt
noch mit urlaubsreisen gerechnet da wird
dann auch das schlange stehen in kauf
genommen kleiner tipp bevor es losgeht
westrich auf der autobahn bleibt ist
untersuchungen zufolge meist genauso
schnell wie fahrer die sich an die
umfahrung tipps des navis halten

0 Kommentare

Kommentare