Nürnberg: Vier Bundeswehr-Granaten in der Pegnitz | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 26.06.2020


ein passant hatte vier granaten im
flussbett entdeckt und daraufhin die
behörden informiert das
wasserwirtschaftsamt ließ daraufhin den
pegel der pegnitz um rund anderthalb
meter senken es dann konnten sich
kampfmittelräumer um die granaten
kümmern
die waren nicht wie zuerst vermutet
überbleibsel aus dem zweiten weltkrieg
vielmehr handelt es sich um handgranaten
der bundeswehr
da die granaten keinen zünder haben geht
von ihnen keine gefahr aus sprint und
sogar mal die benzin müsste der bügel
feld ab und an cannabis schafe will dann
detonieren so dass ja die haben nicht
mehr die drei in die hülle und sonst
eine sprecherin
da die möglichkeit besteht dass noch
mehr sprenker bei im flussbett liegen
müssen sich die kampfmittelbeseitiger
meter für meter mit einem metalldetektor
durch den grund der pegnitz arbeiten
sprengstoffhunde für die mitarbeiter des
wasserwirtschaftsamts nürnberg keine
seltenheit
das ist jetzt einmal im jahr vielleicht
für den amtsbereich von nürnberg der
fall dass tatsächlich eine bombe oder
halt kampfmittel gefunden werden also
das ist routine will ich jetzt nicht
sagen aber wir wissen das sage ich mal
irgendwann wenn eben der fluss mal
wieder sein flussbett zeigt womöglich
eine bombe oder beziehungsweise eine
granate zu tage tritt und dann werden
wir handeln über mehrere stunden würden
die kampfmittelbeseitiger im schlick auf
dem grund der pegnitz weiter der
handgranaten finden sie nicht dafür aber
viele andere dinge die hier im flussbett
eigentlich auch nichts zu suchen haben
bierdosen und baustahl und feuerlöscher
und eine idee haben uns nochmal gefunden
aber nach wie die bundeswehr
handgranaten in die pegnitz gelangten
ist völlig unklar
vermutlich geschah das aber in der
vergangenheit sonst wären sie wohl bei
einer der vorherigen absenkungen der
pegnitz bereits aufgefallen mutmaßt man
beim wasserwirtschaftsamt die vier
granaten werden unschädlich gemacht
die werden jetzt ins lager gefahren und
werden darf man nicht gegangen
ausgebrannt und aus geblüht so dass der
sprengstoff tragen detonieren panzer
erhoben ein vorteil der heutigen pegel
absenkung das flussbett der pegnitz kann
mal wieder richtig aufgeräumt werden

0 Kommentare

Kommentare