ENDE GELÄNDE: Klima-Aktivisten besetzen Tagebaugabber in Jänschwalde

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 26.06.2020


im schutz der dunkelheit haben mehrere
kohlegegner bagger im
nordrhein-westfälischen
braunkohletagebau garzweiler sowie im
tagebau jänschwalde in brandenburg
besetzt auf videos die die aktionsgruppe
selbst ins netz gestellt hat ist so
sehen wie die aktivisten auf die bagger
klettern und transparente aufhängen ende
gelände will einen kohlenstoff erreichen
und gegen das geplante gesetz der
bundesregierung protestieren
das bundeskabinett hatte den entwurf des
geplanten ausstiegs vertrags mit den
braunkohle betreibern zugestimmt
ebenfalls beschlossen wurden änderungen
an den gesetzentwürfen zur kohle
ausstieg und strukturhilfen für
braunkohle regionen laut dem
ausstiegsgesetz soll die nutzung der
kohle energie in deutschland bis
spätestens ende 2008 und 30 beendet
werden
die besonders betroffenen braunkohle
länder sollen strukturhilfen im volumen
von 40 milliarden euro erhalten
die braunkohle unternehmen rwe und lea
bekommen entschädigungen von 2,6 bzw
1,75 milliarden euro

In diesem Artikel:

0 Kommentare

Kommentare