Kirchenaustritte in Bayern auf Rekordniveau | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 26.06.2020


es sind schwierige zeiten für die großen
kirchen in deutschland sie verlieren
weiter mitglieder noch gehört etwa jeder
zweite einer der großen kirchen an 2018
hatten katholische und evangelische
kirche zusammen rund 44 millionen
mitglieder
laut den heute vorgestellten zahlen
waren es 2009/10 2,4 prozent weniger
in bayern sind die kirchenaustritte auf
rekordniveau abzüglich der eintritte
verzeichnet die katholische kirche rund
76.000 austritt 22 prozent mehr
ähnlich bei den protestanten sie haben
mehr als 29.000 mitglieder verloren 17
prozent mehr als im vorjahr
zahlen die die verantwortlichen
schmerzen und die gleichzeitig belegten
dass sich die zeiten gewandelt hätten so
der evangelische landesbischof
heute haben gerade junge menschen
unzählige angebote an denen sie ihr
leben orientieren können und wir als
kirche müssen heute zeigen warum das
eine ganz starke kraft für das eigene
leben ist wenn man den glauben als
grundlage hat berichte über
missbrauchsfälle und finanzskandale
sowie der streit um kirchenreformen
nun müsse man laut vorsitzendem der
bischofskonferenz wieder glaubwürdigkeit
zurückgewinnen die erzdiözese
münchen-freising etwa verweist auf
konkrete hilfe und seelsorge während der
korona krise die menschen haben ein
interesse an spiritualität sie haben als
ich suche nach sinn
sie suchen nach dem glauben sie gehen
sie spüren gott nach und das ist
unvermindert stark und es ist an uns
darauf die richtigen antworten zu finden
der mitgliederschwund dürfte auch bei
den finanzen spürbar werden beide
kirchen rechnen mit starken einbrüchen
bei der kirchensteuer

0 Kommentare

Kommentare