STUTTGART VOR WOCHENENDE: Polizei rüstet im Kampf gegen Krawallmacher kräftig auf

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 27.06.2020


claudia haarmann besitzt eine kleine
boutique in der stuttgarter innenstadt
kroner krise mache es schon schwer genug
den laden über wasser zu halten sagt sie
ein weiteres chaos wochenende mache ihr
der regelrecht angst ich hoffe einfach
dass es ruhig bleibt also mehr kann man
sich nicht wünschen weil das pferd schon
an den nerven viele schäden in der stadt
sind noch immer nicht behoben kaum
überraschend angesichts der
gewaltexzesse vor einer woche 40
ladengeschäfte zerstört 11 geplündert
schäden in millionenhöhe
polizisten die für ordnung sorgen wollen
wurden hinterrücks attackiert
diesmal will die stadt besser
vorbereitet sein
die stuttgarter polizei wird mit 500 man
da sein aber ein kommunikatives konzept
fahren und die stadt stuttgart wird mit
sozialarbeitern sogenannten
streetworkern auf der straße sein
könnten sie aus war der meist
jugendlichen mob durch die innenstadt
gezogen viele von ihnen alkoholisiert
darauf will die polizei diesmal ein
besonderes augenmerk legen also an ihrer
kleingruppe vielleicht in der parkanlage
die eventuell alkohol konsumieren und
wenn ja wie ist dort die stimmung ein
alkoholverbot oder eine sperrstunde hat
die politik bislang abgelehnt obwohl die
polizeigewerkschaft genau dass nach dem
letzten chaos wochenende gefordert hatte

0 Kommentare

Kommentare