RASSISMUS BEI FORMEL-1: Lewis Hamilton kritisiert Aussagen von Ex-Formel-1-Chefs Ecclestone

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 27.06.2020


wie rassistisch ist die formel 1 für
weltmeister lewis hamilton ist klar der
rennzirkus hat ein problem er sei ein
von weißen dominierten sport der
ehemalige formel 1 chef bernie
ecclestone sieht das anders nach ansicht
des 89 jährigen werde die von hamilton
ins leben gerufene kommission zur
förderung dunkelhäutiger in der
rennserie
weder etwas schlechtes noch gutes
bewirken im interview mit cnn sagte er
außerdem in vielen fällen sind schwarze
rassistischer als weiße
die antwort hamiltons ließ nicht lange
auf sich warten ecclestones aussagen zu
rassismus sein ignorant und ungebildet
verdammt ich weiß nicht einmal wo ich
anfangen soll so hamilton es ergibt für
mich nun komplett sinn warum nichts
gesagt oder getan wurde um unseren sport
diverser zu machen oder den
rassistischen angriffen zu begegnen
denen ich in meiner ganzen karriere
ausgesetzt war schrieb hamilton auf
instagram

0 Kommentare

Kommentare