Corona-Forschung: Blutgruppen und Anfälligkeit für Covid-19 | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 28.06.2020


die spezialgebiete von doktor christian
wichmann hier am klinikum großhadern
sind blut und stammzellen stammzellen
das sind vorläuferzellen die sich an
vielen stellen im körper befinden und
noch zu vollwertigen gewebe aus reifen
müssen die haut nerven aber eben auch
immunzellen christian wichmann lässt im
rahmen seiner cupid 19 forschung gerade
blut stammzellen verschiedener
blutgruppen zu ebendiesen immunzellen
heranreifen ist da gibt es keine genauen
erkenntnisse über den zusammenhang
zwischen blutprobe und immunsystem bei
kuppelt 19 attacken hat man allerdings
gefunden dass bestimmte immunzellen
verbindet sind da wollen wir ausgehen
von blutstammzellen nun solche
immunzellen züchten und dann je nach
blutgruppe der funktion untersuchen und
vergleichen von diesen untersuchungen
erhoffen sich die forscher antworten
darauf warum sich träger der blutgruppe
a häufiger mit dem corona virus
infizieren und auch schwerer erkranken
bei anderen viruserkrankungen ist das
bereits beobachtet worden die beim
dengue fieber oder dem norovirus
außerdem träger der blutgruppen a b und
abi sind mehr gefährdet für thrombosen
also blutgerinnsel die ja auch vom
neuartigen corona beer is provoziert
werden die stammzellen forschung für
einen konkreten therapieansatz nutzen zu
können
dafür ist es aber noch zu früh

0 Kommentare

Kommentare