USA VERLIEREN KAMP GEGEN CORONA: Infektionszahlen steigen rasant - Trump redet Lage klein

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 28.06.2020


ein feierabendbier an der promenade in
florida ist das vorerst nicht mehr
möglich ab sofort gilt hier ein
alkoholverbot in bars die müssen in
texas sogar ganz schließen zu sorglos
und die amerikaner vor allem im süden
mit ihrer wiedergewonnenen freiheit
umgegangen
fast 100 prozent der betten auf den
intensivstationen sind belegt wenn die
menschen ihr verhalten nicht ändern
stoßen die krankenhäuser an ihre grenzen
das passiert nicht heute aber in drei
wochen
die dramatische entwicklung zeigt ein
vergleich der tägliche neuinfektionen
mit europa dieser wert erreichte anfang
april bei rund 30.000 ein höhepunkt ist
seitdem auf rund 4.000 gesunken
auch in den usa schossen die
neuinfektionen im april in die höhe
doch nach vorläufiger entspannung sind
sie seit mitte juni wieder rasant
angestiegen
inzwischen meldet das land mehr als
40.000 corona positive täglich die
überwiegende mehrheit der menschen die
sich jetzt infizieren sind junge leute
diejenigen die jetzt in massen rausgehen
um sich zu amüsieren der chefgeologe des
weißen hauses spricht von einem ernsten
problem sein cher spielt die steigenden
infektionszahlen dagegen runter wir
machen große fortschritte mit der
gesamten situation die aus einem ort
namens china kam wie sie wahrscheinlich
wissen wir haben noch ein bisschen zu
tun aber wir werden es schon schaffen
dabei arbeiten die krankenpflege an
einigen bundesstaaten wie hier in texas
bis an die belastungsgrenze und darüber
hinaus fortschritte im kampf gegen das
virus sehen sie hier nicht

0 Kommentare

Kommentare