COVID-19-MAßNAHME: Jetzt kommt eine Corona-Strand-Ampel

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 29.06.2020


noch schnell das eigene schirmchen
dazwischen quatschen corona
abstandsregeln von wegen
stattdessen tummeln sich die
sonnenanbeter direkt nach ferienstart
dicht an dicht
abhilfe sollen scharbeutz nun eine extra
ampel abschaffen
sensoren am strand zählen die besucher
wird es zu voll springt die ampel von
grün über gelb auf rot
in der idee ist es so dass sie schon zu
hause am frühstückstisch schauen können
wie sind die strände belegt und wenn sie
sich dann ins auto machen und schauen
kurz vor der autobahnausfahrt nochmal
auf das handy das sie den sehen können
okay es ist orange oder eventuell schon
rot in einigen bereichen sodass sie sich
die strandabschnitte aussuchen an denen
sie dann auch wirklich noch den
garantierten zugang bekommen auch eine
lösung für den heiß begehrten
timmendorfer strand regeln okay aber
sich auch daran halten ist was anderes
aber wenn natürlich das wetter so schön
ist und so heißt es dann würde ich das
vielleicht schon wagen also prinzipiell
würde ich mich natürlich an die
maßnahmen halten ganz klar
schade natürlich für die urlauber wenn
ich urlaub habe möchte ich auch den
strand besuchen dürfen
strandkorbvermieter thomas voß lebt auch
von den urlaubern
trotzdem hält er eine kontrolle für
sinnvoll wir kommen ja nicht nur mit dem
pkw die kommen auch mit der bahn die
leute und verdenken kann ich ihnen das
nicht aber irgendwo wir möchten jetzt
hier nicht corona ein schleppender dass
der strand mitte juli geschlossen wird
wenn die masse her kommt sehen wir alle
alt aus genau das soll die ampel app nun
verhindern weil mehr als 600 besuchern
auf 150 metern springt sie auf rot
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare