ANGRIFFE IN DER BAHN: Körperliche Gewalt gegen Zugbegleiter und Lokführer nimmt zu

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 01.07.2020


körperliche angriffe auf lokführer und
zugbegleiter in deutschland haben einer
umfrage zufolge zugenommen im beruf sehr
2018 sah sich ein zugbegleiter demnach
im schnitt zwei angriffen auf die eigene
person ausgesetzt bei lokführern was im
schnitt eine attacke pro jahr
das geht aus einer untersuchung der
gewerkschaft deutscher lokführer gdl
hervor
bei einer ähnlichen umfrage die damals
für das jahr 2015 durchgeführt wurde
waren es bei lokführern noch 0,74
angriffe und bei zugbegleitern 1,5 auf
grund ihres direkten kontakt zu den
fahrgästen sehen sich die zugbegleiterin
deutlich höherem umfang beleidigungen
ausgesetzt als die lokführer
mehr als 97 prozent äußerten sich für
2018 als betroffen im schnitt
berichteten sie von mehr als 35
beleidigungen pro arbeitsjahr gdl chef
claus weselsky spricht von einem
unhaltbaren zustand der mit allen
mitteln schnellstmöglich verbessert
werden müsse vor allem mit blick auf
vorsorge sowie der betreuung nach
solchen ereignissen müsse sich dringend
etwas ändern

0 Kommentare

Kommentare