KONSUMLUST ANKURBELN: Senkung der Mehrwertsteuer offiziell in Kraft getreten

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 01.07.2020


die preisschlacht im einzelhandel ist
eröffnet viele märkte hatten schon im
vorfeld rabatt gegeben doch erst ab
heute singt die mehrwertsteuer offiziell
um zwei beziehungsweise drei prozent
grund genug für einen kaufrausch
ich finde es nett aber so gravierend ist
dass jetzt tatsächlich auch nicht wissen
was ist runtergegangen und freut
ich bin der meinung das ist halt der
ganzen corona sache alles teurer
geworden ist besonders obst natürlich
also ich hab nichts gemerkt bei
grundnahrungsmitteln wie butter sinkt
die mehrwertsteuer von sieben auf fünf
prozent kostete das stück 99 cent so
spart man jetzt rund zwei cent bei
anderen dingen wie etwa fernsehen geht
die steuer immerhin von 19 auf 16
prozent runter kostete ein tv gerät
bislang 1000 euro ist es jetzt 30 euro
günstiger
bei einem auto für 20.000 euro spart man
dann 600 euro ich bin überzeugt dass die
attraktiven konditionen
gerade auch bei höherwertigen
konsumgütern die man über viele jahre
nutzen kann dazu führen werden dass man
hier auch einen teil ihrer rücklagen
dazu verwenden wichtige anschaffungen zu
machen
rund 20 milliarden euro kostet die
steuersenkung 6,5 milliarden euro
wirtschaftswachstum soll sie laut ifo
institut bringen
die fdp zweifelt grundsätzlich daran sie
glaubt nicht dass menschen in
krisenzeiten wegen zwei oder drei
prozent ersparnis mehr konsumieren sie
befürchtet dass geld verpufft
weitestgehend dem geld hätte man
besseres tun können beispielsweise den
mittelstandsbauch also die steuerlast
für die kleinen und mittleren einkommen
bei der lohn und einkommenssteuer zu
reduzieren insbesondere die gastronomie
hat schon angekündigt die senkung
vielerorts nicht an die kunden
weiterzugeben und auch andere branchen
könnten folgen entlastet würde die
wirtschaft so natürlich auch aber
mancher kunde dürfte schwer enttäuscht
sein

0 Kommentare

Kommentare