WELT WETTER: Verregnet, aber teilweise Chancen auf Sonne

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 02.07.2020


einen wunderschönen guten morgen aus
berlin hinter mir ist das schloss
biesdorf auch die siemens villa genannt
weil es mal werner von siemens gehörte
kurze zeit später übertrug er ist dann
aber an seinen sohn
ja ich freue mich dass ich hier im
schlosspark noch im trockenen stehen
sind nämlich auch heute wieder einige
niederschläge unterwegs den norden wird
es nicht ganz so heftig treffen wie den
süden das zeigt die regen vorschau gast
dann gab es ja im süden sehr viel
sonnenschein
das sieht heute ganz anders aus also
hier sind zum teil wirklich heftige
gewitter unterwegs die können dann auch
unwetterartig ausfallen
durch starkregen hagel und auch
sturmböen aber wie gesagt auch im norden
sind einige schauer mit von der partie
schon im vormittagsverlauf in einem
breiten streifen von nordrhein westfalen
bis nach brandenburg bleibt es aber
freundlich beziehungsweise also trocken
und hier kommt die sonne auch das
längeren zum zug ansonsten kanten können
sich schon im vormittagsverlauf im süden
doch einige zum teil heftige gewitter
bilden nachmittags steigt dann die
gewitterneigung an auch im norden und
vor allem im südosten wie gesagt die
können auch unwetterartig ausfallen
abseits davon sind einige schauer
unterwegs beziehungsweise hier kommt
dann auch immer mal wieder die sonne zum
zug die temperaturen liegen dabei bei 18
grad im emsland so 20 werden dass an den
küsten 22 in hamburg und köln in
frankfurt am main geht es rauf auf bis
zu 26 grad morgen sind dann noch
weiterhin viele schauer unterwegs aber
die werden nicht mehr so heftig
ausfallen und richtung wochenende wird
es dann schon freundlicher insbesondere
im osten und süden hin bleibt es trocken
hier kommt auch die sonne zum zug und
mit den temperaturen geht es auch ein
ganzes stück weiter aufwärts

0 Kommentare

Kommentare