ELEFANTEN MASSENSTERBEN: Hunderte Tiere im südafrikanischen Botsuana verendet

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 02.07.2020


ein mysteriöses elefanten sterben
grassiert im südafrikanischen botsuana
wildhüter haben den tod von mindestens
275 elefanten beim touristen beliebten
okavango-delta bestätigt in einem
bericht der tierschutzorganisation
rallyefans without borders ist gar die
rede von über 350 kadavern laut dem auf
den 19 juni datierten bericht könnte das
massensterben vor rund drei monaten
begonnen haben die elefanten sind laut
der tierschutzorganisation offenbar
unabhängig von alter und geschlecht
betroffen es sei noch lebende elefanten
angetroffen wurden die schwache tages
und ausgezehrt gewirkt hätten einige von
ihnen wirkten desorientiert und lampen
der leiter der für wildtiere und
nationalparks zuständigen behörde in
botswana wies darauf hin dass alle
kadaver noch ihre stoßzähne hatten es
seien proben zur analyse der
todesursache nach südafrika simbabwe und
kanada geschickt worden in botswana
leben noch rund 130000 elefanten in
freier wildbahn was einem drittel aller
elefanten auf dem afrikanischen
kontinent entspricht

0 Kommentare

Kommentare