WELT THEMA: Türkei bettelt um Touristen - Deutschland bleibt bei Corona-Reisewarnung hart

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 03.07.2020


italien reisen kein problem kroatien
urlaub nur zu griechenland genießen auf
geht's in die türkei zum relaxen nehmen
das geht nicht
und genau deswegen sind der türkische
außenminister und der tourismusminister
heute nach berlin gekommen um noch
einmal nachzuhaken denn die eh schon
darbende türkische wirtschaft könnte den
ein oder anderen touristen wahrlich
gebrauchen
dem wunsch im wege steht die
reisewarnung des auswärtigen amt ist sie
noch bis zum 31 august gilt was haben
denn die verhandlungen zwischen der
türkischen delegation und dem
auswärtigen amt ergeben also zunächst
einmal eine klare kante seitens des
deutschen außenministers das kann man
auf jeden fall so sagen denn was wir
hier gesehen und gehört haben das war
doch teilweise etwas verwunderlich man
musste sich fast die augen reiben denn
das hier so zwei außenminister einer auf
der türkischen seite einer auf der
deutschen miteinander sprechen auch in
diesem ton das ist doch ein novum wenn
man auf die letzten monate und zwar
eigentlich auch jahre zurückblickt da
hatte man teilweise sich ja doch auch im
ton vergriffen aber hier heute gerade
vor allem der türkische außenminister
ganz oft wieder mit dem wort freund und
sein freund heiko und ähnlichem also
verbal auf jeden fall sehr positiv
gestimmt am ende muss man sagen ist er
damit nicht so wirklich weit gekommen
denn heiko maas hat ganz klar gemacht
dass nur wegen des besuchs oder weil wir
jetzt mehr informationen haben hier an
dieser reise waren erstmal nichts
geändert wird dass müsste man europäisch
lösen das ist das eine und zum anderen
ist natürlich vor allem auch das robert
koch institut für die einschätzung auch
des auswärtigen amtes sehr sehr wichtig
wir haben natürlich auch über das thema
besprochen dass viele der türkei aber
auch ganz besonders viele in deutschland
interessiert nämlich fragen des
tourismus und wie wir einen sicheren
tourismus in der korona krise
gewährleisten können
wir wissen dass dieses thema ein
wichtiges thema ist nicht nur für die
tourismusindustrie und dass es viele
menschen gibt die sich eine aufhebung
der beschränkungen die es noch gibt
wünschen für deutschland ist dabei die
abstimmung innerhalb der europäischen
union von großer bedeutung denn nur wenn
wir in europa möglichst im gleichklang
handeln ist es auch möglich das virus in
seiner ausbreitung zu kontrollieren
aber wer hat die türkische delegation
darauf reagiert also man hat mir klar
gemacht dass man informationen
nachgeliefert hat der offenbar auch
gefehlt haben denn das war auch immer so
hinter dem ganzen gestanden worauf
begründet eigentlich das auswärtige amt
oder auch das robert-koch-institut hier
eben diese einschätzung dass die türkei
nach wie vor risikogebiet ist die reine
infektionszahlen können es eigentlich
nicht sein denn diese sind
verhältnismäßig überschaubar zwar höher
als hierzulande
aber vielleicht nicht unbedingt dann so
hoch dass man hier zwangsläufig zu der
einschätzung kommt das ist ein
risikogebiet sein muss es spielen auch
andere faktoren eine rolle
beispielsweise auch wie wird denn in der
türkei mit infizierten umgegangen das
würde ja dann auch auf urlauber zu
treffen beispielsweise dort hat man
jetzt informationen nachgeliefert
nachgebessert auf der grundlage soll
jetzt auch noch mal die einschätzung
dann neu vorangetrieben werden wir hören
mal rein was der türkische außenminister
davutoglu genau dazu gesagt hat und vor
allem auch wie er noch einmal klar
gemacht hat dass es sich doch eine
änderung der situation wünscht das was
wichtig ist ist dass die reisewarnung
noch einmal überprüft wird und zwar
anhand von objektiven daten die wir auch
gerne zur verfügung stellen damit unsere
deutschen freunde die in die türkei
kommen wollen auch kommen können nicht
nur für die türkei sondern auch für die
deutschen reiseveranstalter ist das sehr
wichtig der flughafen antalya zb wird
von fraport also einem deutschen
unternehmen betrieben
zahlreiche deutsche reiseveranstalter
betreiben in der türkei an
es ist also auch für die deutsche
tourismusbranche wichtig also man kann
auf jeden fall aber zumindest das
resultieren der ton der hat sich
deutlich verändert auf beiden seiten man
spricht wieder miteinander und nicht nur
über corona nicht nur über das virus
sondern auch über andere themen der
bürgerkrieg in libyen ist beispielsweise
auch thematisiert worden
die waffenlieferung der türken auch hier
in diese region wurden angesprochen auch
in syrien die waffenruhe beispielsweise
oder generell die migration natürlich
auch die eu-ratspräsidentschaft der
deutschen also viele viele themen und
das kann zumindest nicht schädlich sein
wenn sich da auch der ton etwas
verändert paul dankeschön für die
einordnung und damit schauen wir noch
mal direkt nach istanbul in die türkei
zu julia hahn von hahn welche hygiene
und schutzkonzepte hat die türkei denn
eigentlich vorbereitet für touristen
die türkische regierung hat extra ein
zertifizierungsprogramm ins leben
gerufen für flughäfen airlines
restaurants hotels oder cafés das heißt
tourismuseinrichtungen die bestimmt
am erfüllen schutzmaßnahmen erfüllen
können sich darum eine art urkunde
bewerben und das auch an ihre gäste
weitergeben das kommt vor allem für
große hotels infrage aber auch kleinere
hotels wir haben uns das selber
angeschaut halten sich da an strenge
auflagen da wird mehrfach am tag das
zimmer geputzt
da wird desinfiziert es gibt masken für
die gäste sicherheitsabstand natürlich
zwischen den pool liegen und den liegen
am strand also da wird jede menge getan
um ganz klar die botschaft zu senden die
türkei ist für urlauber aus dem ausland
ein sicheres land in diesem sommer das
große problem bislang kommt wie gesagt
noch niemand das liegt sicherlich auch
zu einem großen teil an der reisewarnung
aus deutschland wir sind jetzt hier zum
beispiel an der hagia sophia in istanbul
das ist eine der großen
touristenattraktionen und hier wimmelt
es normalerweise vor touristen aber
jetzt kann man sehen ist es ziemlich
leer hier und ähnlich sieht es eben auch
in den urlaubsgebieten in antalya zum
beispiel an der mittelmeerküste oder an
der türkischen ägäis aus im moment
wir haben den türkischen außenminister
ja gerade im o ton gehört nachdem klar
war die reisewarnung wird jetzt erst mal
noch nicht aufgehoben da hatte er noch
mal gesagt das ist schon auch wichtig
für die deutsche tourismusbranche wie
wichtig aber sind die ausländischen
urlauber denn für die türkische
reisewirtschaft und die türkische
wirtschaft insgesamt
die sind sehr wichtig die türkei braucht
die urlauber aus dem ausland braucht die
devisen im vergangenen jahr kam allein
aus deutschland mehr als fünf millionen
urlauberinnen und urlauber hier in die
türkei die türkische wirtschaft hat
extrem unter der korona pandemie
gelitten der tourismus macht hier zwölf
prozent der wirtschaft aus ist also ein
wichtiger sektor
schon während der pandemie gab es ja
hier auch logins ausgangssperren das
heißt es war einfach mehrere monate
alles dicht und jetzt hat die türkei
anfang juni
viele maßnahmen gelockert hat mitte juni
die grenzen für urlauber aus europa
wieder aufgemacht es gibt also wieder
flüge zwischen deutschland und der
türkei wenn auch nicht ganz so viele wie
vor corona aber man ist hier bereit
heißt es immer wieder urlauber zu
empfangen nur kommen sie nicht und viele
mit denen wir gesprochen haben haben
schon gesagt also 2020 wenn da nicht
bald was passiert
ist das für uns ein verlorenes jahr frau
hahn gibt's den zahlen zur aktuellen
auslastung
wir wissen wir haben zahlen zu den
einreisen im monat mai die sind 99
prozent in den keller gegangen wir
wissen dass es jetzt seit mitte juni
seit es wieder flügel gibt vereinzelt
tatsächlich auch touristen aus
deutschland gibt die hier in die türkei
kommen viele kennen das land kennen sich
ja aus und kommen deshalb haben
wahrscheinlich auch mehr vertrauen aber
aktuelle zahlen offizielle zahlen zur
auslastung gibt es nicht mein eindruck
wie gesagt wir waren drehen letzte woche
in antalya einen der beliebtesten
touristenorte dort sind die strände leer
ein hotelbesitzer hat 15 appartements in
seinem hotel und gerade mal 1 war
ausgebucht und das frustriert viele
leute die hier im tourismussektor
arbeiten
julian besten dank für diese ganz
aktuellen eindrücke aus der türkei wir
haben es gehört die reisewarnung bleibt
also stellt sich die frage und ich
stelle sie marie przybilla das ist
relativ einfach
was ist denn wenn ich jetzt trotzdem
losfliegen wenn ich mir sage
reisewarnung hin oder her die
reisewarnung ist natürlich kein
reiseverbot das problem ist tatsächlich
nur an der ganzen sache wenn ich
zurückkomme muss ich dann eigentlich
zwei wochen in quarantäne es sei denn
ich habe einen frischen negativen
natürlich corona test in der tasche der
nicht älter als 48 stunden altes das
problem bei der türkei generell ist eben
nicht nur die reise warnen sondern die
türkei ist auch noch als risikogebiet
eingestuft das heißt da könnte ich
wirklich probleme mit meiner
versicherung bekommen selbst wenn ich
eine auslandskrankenversicherung habe
könnte die sagen nö der übernehmen hier
gar nichts also das ist wirklich die
große schwierigkeit dabei die türkei
natürlich macht ganz viel
sicherheitsabstand an stränden
wärmebildkameras zertifikate für
sicheren tourismus aber eben das problem
mit der reisewarnung bleibt und sie
bleibt auch bestehen bis ende des monats
ein generell das ist eben wirklich das
schwierige man muss sich bis dahin
wirklich nochmal auf die eu begrenzen
ich habe vor allem die grünen starten
noch mal mitgebracht da gibt es also gar
keine probleme
schwierig ist es natürlich auch noch mal
großbritannien oder eben die
skandinavischen länder wo eine einreise
einfach noch nicht ganz so simpel
möglich ist weil die länder uns nicht
reinlassen
aber es gibt ja auch unter diesen
die eu ländern einigen mit speziellen
regeln für die urlauber welche sind das
und wie sehen die aus ja erst mal ändern
die sich auch regelmäßig also da muss
man wirklich auf der hut sein der teufel
steckt hier im detail fangmann
vielleicht mal an
bei griechenland da ist es nämlich so
auch eine ganz frische regelung die man
wahrscheinlich bald auch wieder kippen
wird weil sie nicht so praktikabel ist
aber da hat man sich überlegt dass man
sich 48 stunden vor der einreise online
schon mal registrieren muss dabei gibt
es einen qr-code ohne den kommt man gar
nicht rein
anhand dieses qr codes und einem
fragebogen wird man dann in eine
kategorie gepackt entweder es wird
getestet oder nicht wenn ich also
getestet werden soll muss ich warten bis
das testergebnis da ist also dann
teilweise schon mal bis zu 36 stunden in
quarantäne
ich so richtig entspannt malta da macht
man das fast ähnlich da guckt man am
flughafen machte fieber messen und wenn
ich dann also eine erhöhte temperatur
habe dann habe ich auch die pflicht mich
testen zu lassen ist dieser test positiv
dann auch wiederum entsprechend dort
vier zehntägige quarantäne und vor der
einreise bevor man überhaupt wieder
ausreisen kann muss man auch noch mal
einen negativen test vorliegen
insofern gar nicht so einfach dort im
süden in zypern macht man das so da muss
man sich auch nochmal registrieren vor
der abreise online und und das ist auch
speziell es gibt eine
haftungsverpflichtung muss man also
unterschreiben dass man also im fall
einer kombi 19 erkrankung nicht
hinterher sagt ja moment ich habe mich
bei euch angesteckt ihr müsst jetzt für
die entsprechenden kosten zahlen das
will man also ausschließen
portugal ist auch noch mal vielleicht
insofern speziell weil die sind
eigentlich bisher ganz gut durch die
krise gekommen haben jetzt einmal wieder
wirklich steigende zahlen
deswegen hat man vor allem bei den
vorständen rund um lissabon hat man auch
noch mal ausgangs beschränkungen für die
bevölkerung verhängt lissabon auch
größere märkte mittlerweile verboten
teilweise eben öffnungszeiten reduziert
also da vielleicht dann auch eher einen
bogen darum machen und hier kann man
noch mal zu dem punkt auch
großbritannien und irland da ist es
bislang so wehrmann einreist muss man
dort für zehn tage in quarantäne kommen
das will man jetzt auch allmählich
ändern also ab 6 juli ist dann auch
geplant dass man da so eine art ampel
system einführt wo man also dann noch
die roten staaten also die risikogebiete
dann in quarantäne müssen wie man wie
gesagt gucken sie da regelmäßig drauf
denn das ist wirklich noch alles sehr im
fluss aber jetzt im fluss nicht war
marie danke

0 Kommentare

Kommentare